Rapala Skitter Pop

Rapala Skitter Pop

Der Rapala Skitter Pop ist ein nicht wegzudenkender Klassiker in der Welt der Topwater Angelei. Aus diesem Grund war es schon lange überfällig diesen Köder auf Herz und Nieren zu prüfen. Rapala hat mich dabei mit ein paar Testexemplaren unterstützt. Die Stärken und Schwächen die ich gefunden habe, werde ich dir jetzt näher bringen!

Da es kaum etwas spannenderes als eine Attacke an der Wasseroberfläche gibt, gehören Topwater Köder wirklich in absolut jede Tacklebox. Ob du da den Skitter Pop auch mit einpacken willst? Nachdem du den Artikel gelesen hast, fällt dir die Entscheidung bestimmt leichter!

Verfügbare Skitter Pop Modelle

Es gibt den Skitter Pop in drei verschiedenen Ausführungen. Die Salzwasser Version mit 12 cm Länge und 40 g Gewicht habe ich nicht in meiner Box, da sie für meine Anwendungen deutlich zu massiv ist. Diese Version unterscheidet sich durch die VMC Perma Steel Haken, eine integrierte Rassel und die Wire Through Konstruktion von ihren kleineren Geschwistern.

Rapala Skitter Pop

Die für mich relevanten Modell sind 5 cm lang und 6 g schwer, beziehungsweise 7 cm lang und 7 g schwer.  Diese beiden Modelle haben VMC Black Nickel Drillinge und der hintere Drilling ist mit Federn ausgestattet. Zudem sind sie silent, was recht schwer zu finden ist. Es sind keine zusätzlichen Rasseln verbaut, wie bei den meisten Konkurrenzprodukten.

Mit zehn Farben ist die Auswahl an verfügbaren Designs für die Süßwasser Popper ausreichend. Von natürlichen Designs bis hin zu Fire Tiger werden alle Bedürfnisse gestillt.

Der 5 cm Popper ist für alle heimischen Raubfische von Forelle über Döbel bis hin und Barsch und Hecht eine passende Beute. An den 7 cm Skitter Pop wird sich wohl nur selten ein Döbel verirren, dafür ist sie aber geeignet wenn es gezielt große Barsche heraus gefiltert werden sollen, oder wenn es gezielt auf Hecht oder Bass geht.


Eine sehr große Auswahl an Skitter Pops findest du zum Beispiel unter amzn.to/2McXGqa bei Amazon.


Die Verarbeitung der Skitter Pops

Wenn man so einen Skitter Pop in der Hand hat, lohnt sich ein Blick durch die transparente Popper Lippe. Man kann hier wunderschön erkennen wie der Popper aufgebaut ist. Innen befindet sich ein Körper aus Balsa Holz und außen herum ist eine solide weiße Schutzschicht, die von der eigentlichen Lackierung überzogen ist.

Rapala Skitter Pop

Die Lackierung ist bei allen Modellen die ich erhalten habe sehr sauber und gleichmäßig. Es gibt keine extra auf- oder eingeklebten Augen, diese sind im Design der Lackierung enthalten. Das ist den Fischen aber unter Garantie absolut egal. Vermutlich hat das ganze einen Technischen Hintergrund, da man bei einem Balsaholz Köder nicht einfach eine Vertiefung für Augen in die Form fräsen kann.

Betreffend der Haken ist zu erwähnen, dass sie – wie es sein soll – genau so bemessen sind, dass sie sich nicht selbst fangen können. Die Schwanzfedern sind sauber verklebt und gewickelt. Technische und optische Mängel sind also nicht zu entdecken.

Die Stärken und Schwächen

Das Material der Skitter Pops ist ihre große Stärke. Durch das Holz und die fehlenden Rasseln im inneren des Poppers unterscheidet er sich deutlich von anderen Produkten. Wenn dieser Popper im Wasser landet klingt das irgendwie natürlicher. Ich habe das Gefühl, dass besonders vorsichtigere Fische, deutlich besser auf den natürlicher klingenden Skitter Pop reagieren, als auf einen rasselnden Popper aus Plastik.

Durch das Holz sind auch die Schwimmeigenschaften absolute Weltklasse. Somit gibt es auch kein Problem mit Vorfächern aus Titan oder Stahl. Bei anderen Popper passiert es dann schon gerne mal, dass sie nicht mehr ideal im Wasser liegen.

Rapala Skitter Pop

Da es sich um einen Popper aus Holz handelt, ist kein spezielles System zur Wurfoptimierung eingebaut. Dennoch fliegt selbst der 5 cm Skitter Pop noch sehr gut.

Zwei Dinge gibt es aber die der Balsaholz Popper hasst! Gegenwind und Brückenpfeiler sind natürliche Feinde. Wobei sich das wieder relativiert, da ich auch schon Baits auf Plastik an Geländern und ähnlichem demoliert habe. Gegen harte Gegenstände gescheppert werden schätzt kein Hardbait!

Die richtige Führung eines Skitter Pop

Bei der Führung hast du viel Spielraum und es ist Platz für Kreativität. Je nach dem in welchem Winkel und die Rute hältst und wie stark du in die eher schlaffe Schnur schlägst, entstehen die unterschiedlichsten Töne.

Das geht von einem sanften Schmatzen bis hin zu einem tiefen, satten “Plopp”. Prinzipiell klingt das ganze aber ein wenig abgerundeter, als bei einem Plastik Popper, was mir gut gefällt.

Rapala Skitter Pop

Wenn du die Rute seitlich in einem langen und gleichmäßigen Schwung wegziehst, kannst du eine mega Luftblase unter der Wasseroberfläche entstehen lassen.

Ob du die Pausen kürzer oder länger ausfallen lässt, oder ob du sie ganz weg lässt, ist immer abhängig von der Tagesverfassung. Apropos Pausen, da kommen wir zu den Federn am Drilling.

Diese Federn sorgen dafür, dass auch in den Pausen etwas zu sehen ist und den Fischen nicht langweilig wird. Aber sie sind zwar meistens positiv, aber in einem kleinen Punkt beschneiden sie die Aktion des Skitter Pops.

Nachdem ich auch mehreren Ami Foren gelesen habe, dass sich der Skitter Pop anscheinend super Walk the Dog führen lässt, wurde das genauer untersucht. Es stimmt, allerdings habe ich das Gefühl, dass die Dekoration bremst und das Walken dadurch sehr minimal ausfällt. Versteh mich nicht falsch, so ein verhaltenes Walken hat auch seine Reize.

Rapala Skitter Pop

Du kannst die Walking Aktion aber optimieren, wenn dir das ein Anliegen ist. Da in einem meiner Reviere nur Einzelhaken erlaubt sind und ich zu faul war Federn zu wickeln und zu kleben, fischte ich mit nackten Einzelhaken. Dadurch wird der Zick-Zack Lauf des Skitter Pop noch ein bisschen auffälliger und ausladender.

Meine Meinung zum Skitter Pop

Meine ersten beiden Skitter Pops habe ich auf einem Flohmarkt für fast kein Geld gekauft. Das liegt einige Jahre zurück und mittlerweile wurden noch ein paar weitere angeschafft. Durch das natürliche Geräusch beim Auftreffen auf die Wasseroberfläche habe ich besonderes Vertrauen in diesen Köder wenn die Fische nicht schon von sich selbst aus total auf Krawall gebürstet sind. Auch Fische die eher vorsichtig sind können sich hier schon einmal zu einer unüberlegten Handlung hinreißen lassen, was mich dann immer sehr freut.


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Das Scrollen oder Navigieren durch die Seite gilt bereits als "Cookie Akzeptieren"! Weitere Informationen

Damit Sie unsere Website optimal nutzen und wir diese fortlaufend verbessern können, verwenden wir Cookies. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Das Scrollen oder Navigieren durch die Seite gilt bereits als "Cookie Akzeptieren"!

Schließen