Savage Gear 3D Rad

[Werbung] Die Savage Gear 3D Rad ist ein Oberflächenköder in Gestalt einer Ratte. Ich finde es voll cool wie Savage Gear immer wieder sehr schöne und naturnahe Köder herstellt. Aber sehr gutes Aussehen bedeutet natürlich nicht sofort, dass die Köder auch sehr gut laufen. Darum musste auf jeden Fall ein Test dieser Topwater Ratte her.

Savage Gear macht 3D Scans vom natürlichen Vorbild um ihre Köder zu produzieren. Aus diesem Grund hat Savage Gear ein beeindruckendes Arsenal an sehr realistisch aussehenden Ködern im Programm.

Das Äußere der Savage Gear 3D Rad

Die Savage Gear 3D Rad sieht einer echten Ratte tatsächlich sehr ähnlich. Dieser Köder ist die mit Abstand am realistischsten aussehende Imitation einer Ratte die ich je gesehen habe. Savage Gear hat hier wirklich an alles gedacht. Was sofort ins Auge sticht sind die zwei Ösen zum befestigen des Köders.

savage gear 3d rad 8955 2

Die zwei verschiedenen Ösen lassen unterschiedliche Tauchtiefen zu. An der unteren Öse befestigt bewegt sich die Savage Gear 3D je nach Geschwindigkeit und Rutenposition ganz knapp unter der Wasseroberfläche oder sie läuft als Topwater Wakebait. Wenn du die Ratte an der Öse im Maulbereich befestigst taucht sie, je nach Geschwindigkeit und Schnur, bis zu einem halben Meter ab.

Sobald man sich den Köder etwas näher betrachtet fallen aber noch viele coole Details auf die das Rattenimitat zu etwas ganz besonderem machen. Die kleinen schwarzen Augen sind cool, aber ein Feature das bei vielen Ködern zu finden ist. Besonders finde ich, dass man sogar daran gedacht hat der Topwater Ratte Barthaare zu spendieren. Diese Barthaare sind nicht nur aufgemalt, es wurden wirklich kleine Haare verbaut.

savage gear 3d rad 2216 2

Auch die Beinchen und die Ohren sind nicht nur einfach aus Plastik, wie bei den meisten Ratten anderer Hersteller. Die Savage Gear 3D hat Beinchen und Ohren aus weichem Material die sehr realistisch aussehen und auch flexibel sind.

savage gear 3d rad 3104 2

Der eingeklickte Schwanz kann ausgetauscht werden und ist sehr flexibel. Innen wird er durch eine ziemlich starke geflochtene Schnur stabilisiert, damit er nicht sofort abgebissen wird. Die drei Körperteile werden durch ein extrem starkes und gut vor Hechtzähnen geschütztes Textilband verbunden. Dadurch ist die Ratte sehr flexibel. Bisher habe ich noch von niemandem gehört, dem ein Hecht das Textilband zerstört hat.

savage gear 3d rad 2225 2

Erwähnenswert ist noch, dass die Savage Gear 3D in zwei verschiedenen Versionen kommt.  Mit etwas Glück findet man eine 30 cm Ratte mit 90 g, aber das sind nur noch Restbestände soviel ich weiß. Aktuell im Programm sind mundgerechtere 20 cm / 32 g.

savage gear 3d rad 3100 2

Die große Version ist wirklich ein ordentlicher Brocken und kommt, im Gegensatz zur kleineren Version, mit zwei statt mit einem Drilling. Außerdem ist am Rücken eine Vorrichtung angebracht um einen Stinger sauber zu montieren. Das habe ich allerdings nie für notwendig gehalten.

Savage Gear 3D Rad finden: amzn.to/3d57v4w

Die Savage Gear 3D Rad am Wasser

Die Savage Gear Ratte ist kein Weitwurfköder, aber sie fliegt doch sehr anständig. Von der Schwimmbewegung her wirkt sie ausgesprochen natürlich im Wasser. Die kleine Mittelsektion und das Textilband sorgen für eine weiche und abgerundete Schwimmbewegung. Anfangs war ich mir mit de Textilband nicht ganz sicher, aber mittlerweile bin ich überzeugt, dass es keine Schwachstelle darstellt.

savage gear 3d rad 2222 2

Ich finde es einfach faszinierend der Ratte beim Schwimmen zuzusehen. Sie eignet sich sehr dafür über Gras und an sehr flachen Stellen geangelt zu werden. Die große Lippe sorgt dafür, dass man auch dann wenig Zeug aufsammelt wenn die Wasseroberfläche nicht ganz sauber ist.

Ich verwende die zwei unterschiedlichen Lauftiefen die die zwei Ösen zulassen übrigens so gut wie nie. Meiner Meinung nach ist die Savage Gear 3D Rad am coolsten wenn sie als Wakebait direkt an der Oberfläche geführt wird.

savage gear 3d rad 1813 2

Was ich mir im Rückblick wünschen würde wäre, dass auch die kleinere Version einen zweiten Drilling bekommen hätte. Ich habe das Gefühl die Fische hängen bei der kleinen Version mit nur einem Haken oft sehr knapp. Ich habe das Gefühl mit einem zweiten Haken ließen sich die Fehlbisse auch deutlich reduzieren, weil ein Fisch der sich die Ratte von hinten schnappt – und nicht von vorne oder direkt unten – einfach einen ziemlichen Weg bis zum ersten Haken hat.

Mein Fazit zur Savage Gear 3D Rad

Ich finde die Savage Gear 3D Rad ist ein Köder der extrem viel Spaß macht beim Angeln. Alleine die Optik bereitet mir jedes mal wieder eine Menge Freude. Die Hakquote ließe sich beim kleinen Modell sicher verbessern, aber an die Optik und das Design der Savage Gear 3D Rad kommt kein anderer Köder aus einer Industrieproduktion heran.


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

MH Tackle

Lurenatic

A-Game Fishing

RL-Angelrollentuning

Köder Laden

AngelSchuppen

Angelfotos 101

Ich habe mich vor dem Angeln jahrelang sehr intensiv mit der Sportfotografie auseinander gesetzt und dabei einige wichtige Dinge gelernt, die mir auch jetzt beim Erstellen der Fotos für Angel-Kniffe helfen. Es ist recht einfach seine Fotos...

OSP DoLive Craw

[Werbung] Die OSP DoLive Craw ist für die meisten erfahrenen Barschangler ein Begriff. Gekannt habe ich sie auch schon lange, aber ich bin erst jetzt dazugekommen diesen bekannten Gummikrebs genauer zu testen. Was ich damit für Erfahrungen mit der...

Ned Rig Köder im Überblick

[Werbung] Spätestens nach der ICAST wurde es klar, der Dschungel der Ned Rig Köder wird noch unübersichtlicher. Das Ned Rig ist, natürlich nicht ganz grundlos, mega populär und das sieht man auch an den zahllosen neuen Ködern. Ich gebe dir in...