Meine besten Hechtköder

[Werbung] Über die Jahre ist mir aufgefallen was für mich die besten Hechtköder sind. Falls du gerne mehr Hechte fangen möchtest hilft dir dieser Artikel vielleicht weiter, weil er die Erfahrungen von ein paar Jahren Angeln am Bodensee schnell auf den Punkt bringt. Falls du schon zu deiner Zufriedenheit fängst, sind eventuell doch ein paar Anregungen dabei, die dir helfen deine Strategien zu erweitern.

Manchmal gehe ich gezielt auf Hechte, aber ich habe auch mit manchen Barschködern auffällig viel Beifang gehabt. Der Beifang war zahlreich genug um mich von der Köderart zu überzeugen und weitere gezielte Versuche zu inspirieren. So habe ich jetzt nach etlichen Jahren eine kleine Liste mit meinen besten Hechtködern erstellt.

Spinnerbaits, die besten Hechtköder für mich!

Spinnerbaits habe ich eigentlich immer verwendet um Barsche zu finden. Da man mit einem Spinnerbait schnell eine große Wasserfläche absuchen kann und der druckvolle Köder interessierte Fische von weit her anlockt ist er ein idealer Searchbait.

Mit der Zeit ist mir dann aufgefallen, dass die Spinnerbaits deutlich mehr Beifang in Form von Hechten liefern als andere Köder. Damals habe ich immer mit extrem kleinen Spinnerbaits, teils auch ohne Skirt geangelt um die Barsche anzusprechen. Also habe ich angefangen gezielt mit etwas größeren Spinnerbaits auf Hechte zu angeln. So ist der Spinnerbait zu einem meiner besten Hechtköder geworden.

Meine besten Hechtköder

Großer Spinnerbait mit Trailer bringt schnell mal 30 g und mehr auf die Wage und macht durch die Spinnerblätter enormen Druck unter Wasser. Der Trailer ist der Gummiköder den man auf den großen Haken des Spinnerbaits draufsteckt. Das muss man nicht, aber ich mache das immer. Meiner Meinung nach sieht der Lauf dann attraktiver aus und der Köder macht auch optisch mehr her.

Je schlanker der Trailer desto weniger weniger Auftrieb hat er. Mit einem sehr bulligen Trailer kannst du den Spinnerbait also auch bei gleicher Führungsgeschwindigkeit flacher laufen lassen. Auch die Form der Spinnerblätter beeinflusst – neben dem Gewicht des Kopfes – die Lauftiefe des Köders. Schlanke Blätter, sogenannte Willow Leafs müssen etwas schneller geführt werden damit sie schön drehen und haben sehr wenig Auftrieb, aber auch nicht so extrem viel Druck. Colorado Leafs sind die Runden Spinnerblätter, diese erzeugen enormen Druck, brauchen fast keine Geschwindigkeit zum Laufen und sorgen für viel Auftrieb beim Spinnerbait. Das Mittelding zwischen Willow und Colorado nennt sich übrigens Indiana.

Meine besten Hechtköder

Man kann also sagen ein Spinnerbait mit Willow Leaf Spinnerblatt, einem schweren Kopf und einem schlanken Trailer kann sehr tief und auch schnell geführt werden. Ein Spinnerbait mit Colorado Blades, einem leichten Kopf und einem bulligen Trailer lässt sich extrem langsam und flach führen.

Meine besten Hechtköder

Wenn du Angst vor Fehlbissen hast kannst du einen sogenannten Trailer Hook verwenden. Dieser zweite Haken sorgt dafür, dass auch etwas zu kurz beißende Hechte gehakt werden. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Hechte in den allermeisten Fällen weiter attackieren, wenn sie den Spinnerbait nicht sofort richtig erwischen. Auch dadurch wird der Spinnerbait zu einem der besten Hechtköder.

Zweiteilige Glidebaits bringen Hechte

Bei uns am Bodensee funktionieren zweiteilige Glidebaits in der Größenordnung um die 18 cm sehr gut auf Hechte. Glidebaits haben zwar in der Regel keine extrem coolen Flugeigenschaften, aber durch das meist sehr hohe Gewicht lassen sie sich trotzdem weit werfen. Eine langsame Führung knapp unter der Oberfläche hat sie für mich zu einem der besten Hechtköder überhaupt gemacht.

Meine besten Hechtköder

Besonders die teureren Modelle wie einen Baitsanity Explorer angle ich lieber von meinem Grapper Catfish 10 aus, weil ich mit dem Angelkajak Hänger viel einfacher lösen kann als vom Ufer aus. Wenn so ein Köder preislich im oberen zweistelligen Bereich oder sogar im dreistelligen Bereich angesiedelt ist tut ein Verlust schon weh.

Man bekommt aber auch für recht wenig Geld sehr gute Glidebait wie zum Beispiel den Savage Gear Shine Glider. Auch der Molix 178 Glide Bait hat mir extrem viele Fische gebracht und hat eine Monster Ausstattung für seinen Preis.

Meine besten Hechtköder

Meistens führe ich die Glidebaits einfach über viertel Drehungen der Rolle. Für die schweren Köder brauchst du am besten eine Baitcaster Kombo die entsprechend stark ist. Sonst hast du keine Freude an der Sache. Wenn du mehr über die Führung und die Ausrüstung wissen willst hilft dir der Artikel Richtig angeln mit Swimbaits und Glidebaits. Falls du dir einen Glidebait kaufen möchtest bietet dir der Swimbait und Glidebait Guide eine schöne Übersicht!

Twitchbaits führen zum Hecht

Auch Twitchbaits der 110 Größe gehören für mich zu den besten Hechtködern überhaupt. Besonders wenn mal wieder nichts geht sind Twitchbaits oft die Erlösung. Allerdings bezieht sich das mehr auf die Zahl als auf die Größe. Die 11 cm langen Twitchbaits bringen extrem viele Hechte, aber sehr oft sind es kleine Grashechte unter 60 cm die sich so einen kleinen Köder schnappen.

Meine besten Hechtköder

Ich angle die Twitchbaits mit extrem aggressiver Führung wenn das Wasser ein bisschen wärmer ist. Damit die Führung dennoch natürlich aussieht setzte ich dabei eigentlich immer auf Mono oder Fluorocarbon als Hauptschnur.

Moderne Twitchbaits mit Weitwurfsystem fliegen schön weit und sind sehr windschnittig. Durch die teilweise sehr fein drahtigen Haken diverser Japan Twitchbaits sollte man auch wissen wie die Bremse funktioniert, da man große Hecht nicht einfach ans Ufer oder ans Boot schleifen kann. Besonders bei geflochtener Hauptschnur und harten Ruten können sonst die Haken aufbiegen. Mono und Fluorocarbon minimieren dieses Risiko! Der Twitchbait Guide bietet dir eine Übersicht über die Modelle die ich cool finde!

Meine besten Hechtköder sind vielleicht nicht deine!

Es mag sein, dass dein Gewässer oder deine Spot Wahl ganz anders sind als bei mir. Möglicherweise hast du auch einen ganz anderen Angelstil. Gummifische am Jigkopf zu jiggen ist für viele Angler die erste Wahl wenn es um die besten Hechtköder geht – aber für mich nicht, weil ich das einfach nur langweilig finde. Falls du auf Angeln im „Bass Style“ stehst und gerne ein bisschen spielst am Wasser, dann könnten deine Favoriten recht deckungsgleich mit meinen besten Hechtködern sein.

Meine besten Hechtköder

Sollten wir uns angeltechnisch ganz grundsätzlich unterscheiden, hoffe ich dir vielleicht einen kleinen Anstoß gegeben zu haben um etwas neues auszuprobieren. Experimente und der Spaß daran gehören für mich zum Erfolg beim Angeln, ganz besonders wenn es funktioniert! Falls du noch mehr zum Thema Hechtangeln lesen möchtest findest du auch bei A-Game Fishing einen Artikel über das Angeln auf Hecht.


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

MH Tackle

Lurenatic

A-Game Fishing

RL-Angelrollentuning

AngelSchuppen

Shimano Exsence DC SS

[Werbung] Die Shimano Exsence DC SS ist nicht im Europa Line Up von Shimano vertreten. Darum musste ich mir die Baitcaster bestellen, das war irgendwie so etwas wie ein innerer Zwang. Da mir die Curado DC mit ihrer 150er Spule zu massiv war kam mir...

Keitech Shad Impact

[Werbung] Die Firma Keitech hat sich in Mitteleuropa einen legendären Ruf erarbeitet. Ganz besonders bekannt ist der Easy Shiner und andere Köder wie der Keitech Shad Impact fristen eher ein bisschen ein Schattendasein. Auch wenn es den Köder schon...

Rapala Shadow Rap Solid Shad

[Werbung] Mit dem Shadow Rap Solid Shad hat Rapala die Shadow Rap Familie weiter ausgebaut. Der Name Shadow Rap ist sehr bekannt und hat einen super Ruf. Von daher macht es Sinn einen neuen Köder mit diesem Namen zu assoziieren. Für mich klingt das...