Jenzi – Premium Unterfangkescher

Jenzi – Premium Unterfangkescher

Wer hat noch keinen Fisch kurz vor der Landung verloren, weil gerade kein Kescher in Reichweite war? Das passiert mir – hoffentlich – bestimmt nicht mehr! Ich habe mir dieses Jahr den Premium Unterfangkescher als treuen Begleiter ausgesucht. Was sich hinter der langen Bezeichnung genau verbirgt und ob der Premium Unterfangkescher seinem hochtrabenden Namen wirklich gerecht wird, ist die große Frage. Ich habe sie für euch geklärt!

Jenzi – Premium Unterfangkescher

Bisher habe ich schon etliche Böcke geschossen beim Kescherkauf. Der Stil hält nichts aus, das Ding ist total unhandlich, das Netz ist nicht gummiert und vieles mehr. Da ich den einzigen richtig coolen Kescher den ich hatte leider geschrottet habe musste etwas neues her. Jedoch sollte es nichts sein was zu teuer erscheint oder unpraktisch ist. Im Jenzi Katalog wurde ich fündig!

Der Premium Unterfangkescher von Jenzi hat eine Länge von 90 cm und eine Bügelspannweite von 45 cm. Das sollte dicke reichen für jeden Barsch! Das Netz ist gummiert und besteht zu 100% aus Polyester. Die Weite der Maschen beträgt 5 mm. Zur Befestigung gibt es einen Gürtelclip und einen Karabiner.

Jenzi – Premium UnterfangkescherIm Internet habe ich den Kescher schon für unter € 24 gesehen. Diese Infos kann sich jeder selbst aus dem Internet oder einem Katalog saugen. Aber wie schlägt sich der Premium Unterfangkescher von Jenzi im harten Angelalltag?

Der Jenzi – Premium Unterfangkescher am Wasser

Jenzi – Premium UnterfangkescherIch laufe beim Angeln oft sehr viel und ein langer Kescher mit dabei oft im Weg. Außerdem sind in meinem Revier die meisten Stellen so gut zugänglich, dass man mit einem 90 cm (Griff bis Vorderkante des Netzes) langen Kescher gut auskommt.

Zusammengeklappt hat der Kescher nur eine Länge von 50 cm und kann somit problemlos am Rucksack oder am Gürtel transportiert werden. Ich bin etwa 170 cm groß mit eher sparsamer Beinlänge und werde vom Kescher nicht beim Gehen behindert.

Es gibt auch keine Probleme wenn ich den Gürtelclip nicht am Gürtel, sondern an der seitlichen Tasche der Jeans einhänge. Somit ist das Teil absolut tauglich für längere Strecken, sogar für kurzbeinige. Den Kescher gefaltet zu transportieren ist kein Problem, da man ihn im Ernstfall mit minimaler Übung absolut sicher und blitzschnell einhändig öffnen kann.

Jenzi – Premium Unterfangkescher an der Hose Cool finde ich auch die Gummierung des Netzes. Viel zu oft habe ich schon Haken aus nicht gummierten Netzen herausschneiden müssen, da sie sich einfach zu krass verfangen haben. Zudem hat diese Art Netz noch weitere Vorteile. Ein im Wasser ausgewaschener, gummierter Kescher beginnt nicht zu stinken und er schont die Schleimhaut der Fische, die zurückgesetzt werden sollen.

Jenzi – Premium UnterfangkescherDas Keschernetz kann auf dem Kescher auch nicht verrutschen, da es durch angeschraubte Winkel an den Ecken zuverlässig gesichert ist. So gefällt mir das!

Jenzi – Premium UnterfangkescherEinziger Kritikpunkt ist der Sprengring am Karabiner mit dem man den Kescher anhängen kann. Wenn man den Kescher in einer stabilen Schlaufe angeklippt hat und sich setzt, kann es passieren, dass man ihn aufbiegt. Der Kescherstab hing senkrecht nach unten und ich habe mich gesetzt und dabei völlig auf den Kescher vergessen. Der Kescherstab blieb standhaft und so habe ich mit meinen vielen Kilos gegen den Sprengring gedrückt. Das hätten aber wohl nur sehr wenige Sprengringe mitgemacht. Außerdem war ein neuer innerhalb kürzester Zeit montiert. Meine Schuld – Sorry Kescher!

Jenzi – Premium UnterfangkescherLaut Netz ist der Kescherstab super leicht und stabil. Ich habe vielleicht immer Glück gehabt, aber mir ist noch nie ein schwerer Kescherstab über den Weg gelaufen. Besonders in der Größe ist das Material des Kescherstabes aber auf jeden Fall mehr als leicht genug. Auch die Stabilität ist gut und man kann damit auch bedenkenlos schwerere Fische keschern.

Normalerweise angle ich ja nur auf Barsche, aber man hat ja nicht immer im Griff was anbeißt. Außerdem angle ich in der Schonzeit viel auf Döbel, die meist eine Größe von über 50 cm haben. Wenn man den Fisch mit dem Kopf voran über den Kescher führt ist es perfekt möglich Döbel jeder Größe in Netz zu bringen. Mein bisher größter “Unfall” war ein Hecht mit 88 cm und selbst den konnte ich, mit der vorher beschriebenen Vorgehensweise, problemlos keschern.Jenzi – Premium Unterfangkescher mit 50+ DöbelEs sieht so aus, also ob mit der Premium Unterfangkescher von Jenzi für längere Zeit ans Wasser begleiten wird. Lediglich für das herbstliche Hafenangeln muss ich mir noch etwas überlegen, da man bei den Mauern mit 90 cm nicht wirklich weit kommt. Ein cooler Kescher zu einem echt fairen Preis!

Vielen Dank an Jenzi für den Testkescher!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite speichert einige Nutzerdaten. Diese Daten werden dazu verwendet, Ihnen personalisierte Inhalte anbieten zu können und Ihren Verbleib auf der Webseite - in Übereinstimmung mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung - nachvollziehen zu können. Wenn Sie die zukünftige Speicherung Ihrer Daten ablehnen oder akzeptieren, wird ein Cookie in ihrem Browser gesetzt, um diese Entscheidung für ein Jahr aufrecht zu erhalten. Akzeptieren, Ablehnen
680

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Das Scrollen oder Navigieren durch die Seite gilt bereits als "Cookie Akzeptieren"! Weitere Informationen

Damit Sie unsere Website optimal nutzen und wir diese fortlaufend verbessern können, verwenden wir Cookies. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Das Scrollen oder Navigieren durch die Seite gilt bereits als "Cookie Akzeptieren"!

Schließen