Lurefans Veilmako V8

[Werbung] Mittlerweile kennen fast alle die Köder von Lurefans oder haben zumindest davon gehört. Schön finde ich, dass es auch Köder mit sehr besonderen Designelementen gibt und darum habe ich mir den Lurefans Veilmako V8 etwas genauer angesehen. Kaum etwas ist so nervenaufreibend wie ein brachialer Biss an der Oberfläche. Aus genau diesem Grund war ich so heiß darauf den speziellen Lurefans Popper zu testen.

Ich bin der Meinung, dass es nicht immer JDM sein muss, wenn man Wert auf hochwertige und besondere Köder legt. Auch auf anderen Märkten findet man sehr gute Köder zu wirklich vertretbaren Preisen. Damit du aber nicht komplett blind kaufen musst habe ich meine Erfahrungen mit dem Lurefans Veilmako V8 hier festgehalten.

Optik des Lurefans Veilmako V8

Der Lurefans Veilmako V8 ist perfekt sauber lackiert und verfügt über sehr viele schöne Details. Egal ob es das Schuppenkleid oder die vielen, sehr realistischen Details im Kopfbereich sind, hier wurden keine Mühen gescheut. Die 3D Augen sind in Vertiefungen im Kopf eingeklebt, wodurch sie sehr gut davor geschützt sind abzufallen.

Lurefans Veilmako V8

Die Federn am Schwanzdrilling sind ordentlich gelebt und nicht nur notdürftig mit irgendeinem Faden angebunden, wie ich das auch schon oft bei anderen gesehen habe. Hier wurde die Wickelung schön mit einem Harz oder Kleber fixiert. Bisher habe ich noch keine einzige Schwanzfeder verloren, obwohl die Attacken und meine Transporte am Wasser alles andere als schonend waren.

Die Haken machen einen sehr stabilen und scharfen Eindruck, aber ich konnte nicht herausfinden um welchen Hersteller es sich handelt. Ich tippe aber, dass die hochwertig wirkenden Haken – ohne eine Garantie zu geben – von BKK kommen.

Lurefans Veilmako V8

Beim Schütteln machen die drei kleinen Kugeln im Bauchbereich ordentlich Alarm. Die breite und hinten komplett flache Tellerlippe lässt auch auf einen Radaubruder tippen. Irgendwie muss ich bei der Form des Mauls immer an einen jagenden, kleinen Bass denken.

Spezielles Feature und Daten des Veilmako V8

Das alleinstellungsmerkmal des Lurefans Veilmako V8 fällt auch recht schnell ins Auge. Unten am Schwanzende befindet sich eine Flosse aus Titan. Diese Flosse soll nicht nur cool aussehen, sondern auch einen Zweck erfüllen. Sie sorgt für Stabilität in der Luft und im Wasser. Außerdem erhöht sich das Eigengewicht des Köders. Mit 12 g ist der 8 cm lange Köder schwer genug um gut zu fliegen.

Lurefans Veilmako V8

Der Lurefans Veilmako V8 am Wasser

Mit einem kleinen Problemchen ist der Lurefans Veilmako V8 nicht ganz alleine, es ist manchmal ein bisschen fummelig den Snap in den Sprengring zu bekommen. Das ist aber bei extrem vielen Poppern nicht ganz einfach, da die Tellerlippe immer ein bisschen im Weg ist beim Einhängen. Für mich mit meinen Bürohändchen ist das zum Glück kein Problem.

Lurefans Veilmako V8

Dafür macht die Tellerlippe ordentlich Rabatz. Klar kann man den Lurefans Veilmako V8 auch vorsichtig anpoppen und dadurch ein bisschen leiser angeln. Aber in meinen Augen ist seine Spezialfähigkeit richtig laute und dumpfe Popps zu produzieren. Ich führe ihn besonders gerne mit eher längeren Pausen und ziehe die Rute dann ordentlich zur Seite weg, damit es einen richtigen Bumms macht am anderen Ende der Schnur.

Lurefans Veilmako V8

Wenn man mit einem Stahlvorfach angelt würde ich den Sprengring entfernen, damit sich das Gewicht ein bisschen ausgleicht und der Lurefans Veilmako V8 nicht zu kopflastig wird.

Lurfans Veilmako V8 beschaffen: angelschuppen.com

Popper gehören von Natur aus zu den Ködern die eher besser fliegen, weil sie keine Anbauteile mit großem Luftwiderstand haben. Der Veilmako V8 steigert das ganze noch ein bisschen. Durch das fixierte Gewicht im Schwanz und die Flosse aus Titan kommt man mit dem Lurefans Popper auf gute Wurfweiten. Es ist auch leichter sehr präzise an enge Spots zu werfen als mit einem leichteren Köder.

Lurefans Veilmako V8

Die Fische die mit dem Lurefans Veilmako V8 angesprochen werden sind bei mir vor allem Bass und Flussbarsche, aber auch Forellen habe ich schon gefangen. Natürlich sind auch Döbel, Hecht, Rapfen, etc. immer gut möglich.

Mein Fazit zum speziellen Lurefans Popper

Wenn du einen Popper suchst der sich ein bisschen von der Maße abhebt und dennoch nicht für einen Privatbankrott sorgt, dann liegst du mit dem Lurefans Veilmako V8 richtig. Da man recht wenig Topwater Köder durch Hänger verliert hat man da echt viel Spaß für wenig Geld.

Lurefans Veilmako V8

Der günstiges Preis ist deshalb so cool, weil die Verarbeitung nicht darunter leidet. Es ist vom Design und der Qualität her kein Unterschied zu JDM Ködern für den doppelten Preis zu erkennen. Wenn du dir einen Lurefans Veilmako V8 machst du auf jeden Fall nichts falsch!

Besondere Verdienste des Lurefans Veilmako V8

Der Veilmako V8 hat die neunte Staffel der Perch Pro Competition entschieden. Wer es noch nicht gesehen hat sollte sich unbedingt den Barsch ansehen der ziemlich am Ende des PERCH PRO 9 – Episode 6 Videos auf YouTube zu sehen ist. So einen Brecher bekommt man selten zu sehen, ganz besonders nicht auf einen Topwater Köder!


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

MH Tackle

Lurenatic

A-Game Fishing

RL-Angelrollentuning

Köder Laden

AngelSchuppen

Auf Abwegen II/II: Iron Claw – Pure-C

[Werbung] Die Pure-C von Iron Claw hat mich zusammen mit den AT-Lures erreicht, da dem Zuständigen bei Sänger bewusst war, dass ich keine Rute habe um schwere Köder zu werfen. Das ist schon ein anderes Gefühl eine solche Angelrute in der Hand zu...

Ned Rig Köder im Überblick

[Werbung] Spätestens nach der ICAST wurde es klar, der Dschungel der Ned Rig Köder wird noch unübersichtlicher. Das Ned Rig ist, natürlich nicht ganz grundlos, mega populär und das sieht man auch an den zahllosen neuen Ködern. Ich gebe dir in...

Jackall Cover Craw

[Werbung] Ein Köder für den speziellen Geschmack ist die Jackall Cover Craw. Die Jackall Baits kommen vielen bei uns sehr bekannt vor, weil sie die Formen von der französischen Firma Illex kennen. Aber längst nicht alle Jackall Lures schaffen es...