Topwater Köder Guide

[Werbung] Der Topwater Köder Guide soll dir helfen dich besser zurecht zu finden in dem doch ziemlich unüberschaubaren Angebot an verschiedenen Topwater Köder. So findest du schneller und einfacher zu den Ködern die dir wirklich gefallen, ohne dich durch viele Nieten angeln zu müssen.

Es gibt kaum etwas was die Pumpe mehr zum arbeiten bringt als ein Topwater Einschlag. Darum lohnt es sich wenn man sich ein bisschen mit Topwater Ködern beschäftigt.

Bugs

Bugs imitieren Insekten, eine Nahrung die von allem was Flossen hat geschätzt wird. Diese Köderkategorie überschneidet sich auch oft mit anderen.

Bait Breath NoLook Bug

Der Bait Breath NoLook Bug ist der bei weitem detaillierteste Softbait Bug den ich bis jetzt in der Hand hatte. Das Material ist sehr Widerstandsfähig. Da der Bait extrem realisitisch aussieht und beinahe keine Animation braucht ist er besonders für sehr vorsichtige Fische wie kapitale Döbel hervorragend geeignet.

Bait Breath NoLook Bug

Der Bait Breath NoLook Bug hat 3 g bei 4,5 cm Körperlänge.

PlusMinus
+ extrem detailliert – schwer zu bekommen
+ lebensechtes Aussehen– nicht ganz billig
+ sehr haltbar

Qu-On Namazemi

Der Qu-On Namazemi ist ein extrem realistischer Köder der einer Zikade nachempfunden ist. Er hat extrem schöne Details, weiche Füßchen und bewegliche Flügel, die sich während dem Wurf an den Körper legen. Der Köder ist aber kein Crawler, wie man vermuten könnte, sondern die Flügel dienen nur dem Realismus und dazu eine schöne Welle zu schieben wenn der Bug unter Zug ist.

Qu-On Namazemi

Beim Qu-On Namazemi kommen 4,5 g Gewicht auf 4,2 cm Körperlänge.

PlusMinus
+ extrem schöne Details– schwer zu bekommen
+ bewegliche Flügel– nicht ganz billig

Sakura Noto Bug

Der Noto Bug ist aufgrund des verwendeten Materials so gut wie nicht kaputt zu kriegen. Bei mir hat der Köder sogar schon zahlreiche Würfe gegen Mauern und Pfeiler weggesteckt ohne merklich Schaden zu nehmen. Gerade Döbel nehmen den Noto Bug sehr gerne.

Der Noto Bug hat 3 cm Länge und ein Gewicht von 3,5 g. Es gibt auch einen ausführlichen Sakura Noto Bug Testbericht.

PlusMinus
+ unkaputtbar
+ fliegt wie ein Stein

Crawler

Crawler sind Köder die sich mit einer kraulenden Bewegung an der Wasseroberfläche bewegen. Die Aktion entfaltet sich wenn der Crawler unter Zug ist. In den Pausen wirken die Baits eher weniger attraktiv.

Chasebaits The Smuggler

Der The Smuggler von Chasebaits ist einer der realistischsten Crawler die ich je gesehen habe. Von den kleinen Füßchen, über den Schnabel bis hin zu echten Federn ist alles vorhanden. Von der Größe her ist der Köder eher etwas für Bass und Hecht als für unsere Flussbarsche oder Döbel. Selbst die kleine 2,5 Inch Version ist erstaunlich groß. Beim werfen klappen sich die Flügel an den Körper um den Köder luftschnittiger zu machen.

Es gibt den Chasebaits The Smuggler in 2,5 Inch und 17 g oder 3,5 Inch und 40 g. Ich habe ein Chasebaits The Smuggler Review geschrieben.

PlusMinus
+ extrem lebensechtes Design– schwer zu bekommen
+ schöner, kraulender Lauf
+ hochwertige Verarbeitung
+ viele schöne Details

Headbanger Spitfire

Der Headbanger Spitfire ist Oberflächenköder mit besonderem Design. Durch die sehr untypische, nicht fixierte Lippe fällt er für mich in die Kategorie Crawler, da er nirgends sonst besser dazu passt. Der Köder fliegt gut und ist sauber verarbeitet. Auch, dass es sich um ein eigenständiges Konzept handelt gefällt mir sehr gut. Einziger Haken an der Sache ist, dass der der Headbanger Spitfire recht zügig geführt werden muss, damit der Kopfteller richtig arbeitet. Man hat also nicht viel Spielraum was Führungsart und Variationen in der Geschwindigkeit angeht.

Headbanger Spitfire

Es gibt die Headbanger Spitfires in zwei Größen, 11 cm mit 17 g und 16 cm mit stolzen 54 g.

PlusMinus
+ eigenständiges Konzept– braucht eine gewisse Geschwindigkeit für den optimalen Lauf
+ gute Verarbeitung
+ VMC Black Nickel Haken
+ bleifrei

Jackall Pompadour

Der Jackall Pompadour ist ein extrem lauter Crawler mit Flügeln aus Metall und einen schön lauten und flashigen Propeller. Wenn man den Bait zügig führt scheppert er richtig laut und macht eine ordentliche Welle. Es gibt ein paar Fehlbisse mehr als bei klassischen Walkern oder Poppern, aber dafür kann man Fische reizen die auf einen Köder mit normaler Geräuschkulisse nicht reagiert hätten. Damit der Köder trotz der ganzen Abbauteile gut fliegt klappen die Flügel im Wurf ein und stehen erst ab wenn der Köder im Wasser ist.

Jackall Pompadour

Den Jackall Pompadour – in Europa manchmal als Illex Pompadour verkauft – gibt es in drei Größen, 79 mm / 22 g, 66 mm / 18 g und 42 mm / 6,5g.

PlusMinus
+ extrem Laut
+ Made in Japan
+ macht viel Spaß
+ gute Verarbeitung

Jackall Pompadour finden: amzn.to/3CTNOuS

Legio Aurea Catilina

Der Legio Aurea Catalina ist ein komplett Krautfreier Crawler. Allerdings gilt das nur für den Haken, die Flügel sammeln nämlich schon ziemlich viel Grünzeug auf. Von der Größe her passt der Köder für Hechte und Bass.

Der Köder hat 6,5 cm Körperlänge und stolze 16,8 g Gewicht. Es gibt auch einen Legio Aurea Catalina Testbericht.

PlusMinus
+ Weedless Design– fängt mit den Flügeln recht viel Kraut
+ fliegt gut
+ saubere Verarbeitung

Topwater Productions Lee Bella

Die Lee Bella ist eine coole Idee mit mäßiger Umsetzung deren Ursprung nicht ganz unumstritten ist. Die Flügel wirken eher lieblos hingeklatscht und bremsen den Köder sehr im Flug. Bei mir hat sich nach etwa einem Jahr eine Schicht Material von der Crawlinge Lippe gelöst. Alles in allem hat mich der Köder – obwohl ich die Idee mega interessant finde – nicht wirklich überzeugt.

Die Lee Bella ist 7 cm lang und hat 5,5 g Gewicht. Es gibt einen Erfahrungsbericht zum Angeln mit der Lee Bella.

PlusMinus
+ sieht einer echten Libelle sehr ähnlich– bei mir hat sich eine Schicht der Lippe gelöst
+ schöne Details– die Haken sind eine Katastrophe
– fliegt nicht besonders gut
– Flügel wirken lieblos ausgeschnitten
– für den Preis darf man mehr erwarten

Topwater Productions Alien Bug

Der Alien Bug crawlt schön und lässt sich super werfen. Der Köder wirkt auf so ziemlich alle heimischen Räuber wie Barsche, Forellen, Döbel und auch Hechte attraktiv.

Der Alien Bug mit seinen 8 g bei einer Länge von 60 mm fliegt deutlich besser als die Lee Bella. Es gibt auch einen Alien Bug Testbericht.

PlusMinus
+ gute Flugeigenschaften – die Haken sind suboptimal
+ Crawlt schön

Popper

Lurefans Veilmako V8

Der Lurefans Veilmako V8 ist ein sehr schön verarbeiteter und hochwertiger Popper zu seinem sehr guten Kurs. Die Titan Flosse am Schwanzende ist auf jeden Fall ein Alleinstellungsmerkmal. Der Bait ist sehr ausbalanciert und mag nicht wenn man vorne viel Gewicht anhängt. Deshalb verwende ich lieber Hardmono oder Fluocarbon Vorfächer als Stahl oder Titan. Vom Geräusch her ist der Veilmako eher auf der lauten Seite! Es gibt auch einen Lurefans Veilmako V8 Testbericht.

Es gibt den Lurefans Veilmako V8 in 8 cm Länge mit 12 g Körpergewicht.

PlusMinus
+ ausgefeiltes Design mit  „Shark Fin“ aus Titan– mag keine dicken Stahlvorfächer
+ ausgezeichnete Flugeigenschaften
+ schöne Details besonders im Kopfbereich
+ sehr sauber verarbeiteter Federdrilling
+ hochwertige Haken

Lurefans Veilmako V8 finden: www.lurenatic.de

Rapala Skitter Pop

Der Rapala Skitter Pop ist der Popper den ich mit Abstand am coolsten finde. Das klassische Material sorgt für super Eigenschaften. Das Geräusch beim Poppen und beim Auftreffen auf das Wasser sind sehr natürlich. Außerdem fliegt der Skitter Pop sehr gut und ist absolut idiotensicher zu führen.

Die Süßwasser Modelle des Rapala Skitter Pop sind 5 cm lang und 6 g schwer, 7 cm lang und 7 g schwer sowie 9 cm lang mit 14 g Gewicht.. Es gibt da auch noch ein Salzwasser Modell mit 12 cm Länge und 40 g Gewicht. Ich habe bereits einen Skitter Pop Testbericht und einen Skitter Pop Artikel für Rapala geschrieben.

PlusMinus
+ extrem natürliche Geräusche
+ Balsaholz hat super Eigenschaften
+ leicht erhältlich
+ saubere Verarbeitung
+ VMC Black Nickel Haken
+ super Wurfverhalten

Rapala Skitter Pop finden: amzn.to/2Z3LEY1

Storm Arashi Cover Pop

Der Arashi Cover Pop von Storm ist dafür gebaut möglichst lange am Platz zu bleiben. Er macht sehr enge Walking Bewegungen nach links und rechts und bewegt sich dabei kaum vorwärts. So kann man ihn an ein Hindernis (Cover) werfen und er bleibt dann sehr lange in der Strike Zone der versteckten Raubfische. Für unsere Barsche fallen die Haken sehr massiv aus!

Der Storm Arashi Cover Pop bringt bei 8 cm Länge 14 g auf die Waage.

PlusMinus
+ kann fast ohne Vorwärtsbewegung geführt werden– nicht ganz leicht zu bekommen
+ gute Verarbeitung
+ gute Flugeigenschaften

Storm Arashi Cover Pop finden: amzn.to/3lTF7ri

Storm Rattlin Chug Bug

Der Storm Rattlin Chug Bug ist ein Bait mit sehr klassischen Farbmustern. Wenn man sich den Köder genauer ansieht bemerkt man, dass der Körper nicht rund sondern ein bisschen flachgedrückt ist. Das gibt ein bisschen Stabilität und lässt den kleinen Krachmacher schön im Wasser liegen. Es gibt keine unglaublichen Design Highlights, aber der Köder ist bewährt und funktioniert genau so wie er ist! Von Döbeln über Barsch bis hin zu Bass habe ich damit schon verschiedene Fischarten gefangen.

Storm Rattlin Chug Bug
PlusMinus
+ ungewöhnliche Form– nicht ganz leicht zu bekommen
+ klassisches Design
+ Fransen halten länger als Federn

Storm Rattlin Chug Bug: amzn.to/3KV8lBi

Z-Man Pop ShadZ

Der meiner Meinung nach einzige Softbait Popper der wirklich gut funktioniert. Aufgrund des extrem auftreibenden und widerstandsfähigen ElaZtech Materials ist das Teil auf kaum kaputt zu bekommen. Egal wie viele Hechte du auf den Köder fängst, er wird es aushalten. Der große Vorteil ist, dass du die Pop ShadZ mit einem Offset Haken ausstatten kannst und der Köder somit komplett Weedless ist im Gegensatz zu einem normalen Popper.

Z-Man Pop Shadz

Die Z-Man Pop Shadz gibt es in zwei Versionen, nämlich 10 cm / 9 g und 13 cm / 17 g, wodurch auch das Werfen mit der Baitcaster ganz easy funktioniert.

PlusMinus
+ Weedless– sollte bei der Lagerung keine anderen Köder berühren
+ fast unkaputtbar
+ ungiftig und frei von PVC, Plastisol oder Phtalaten

Z-Man Pop ShadZ kaufen: amzn.to/3k5KiTs

Propbaits

Rapala Skitter Prop

Der Skitter Prop ist genau wie der berühmte Skitter Pop aus Balsaholz gefertigt. Dieses Material ist meiner Meinung nach der absolute Hammer für Topwater Hardbaits. Das Geräusch beim Auftreffen auf die Wasseroberfläche ist sehr natürlich. Bei der Führung kann man ein wenig mit verschiedenen Geschwindigkeiten experimentieren, aber prinzipiell kann man nicht viel falsch machen. Solange der Propeller für Flash und Geräusch sorgt ist alles im grünen Bereich! Aktuell gibt es sechs klassische Farbenmuster, aber ich bin sicher, dass sich das noch auf das massive Farbangebot erweitern wird das man von Rapala gewohnt ist. Es gibt übrigens auch einen Rapala Skitter Prop Testbericht.

Rapala Skitter Prop

Rapala Skitter Prop hat bei einer Körperlänge von 7 cm ein Körpergewicht von 8 g.

PlusMinus
+ Balsaholz– (noch) wenig Farben in Europa
+ guter Preis
+ Premium Black Nickel VMC Haken
+ natürliches Geräusch bei der Landung

Rapala Skitter Prop besorgen: amzn.to/3PEHIBw

River2Sea Whopper Plopper 60

Es gibt noch andere Versionen dieses Köders, aber der 60 hat eine komplett andere Figur als seine größeren Geschwister. Er ist ganz eindeutig der kleine Pummel in der Familie. Dadurch kann es auch nicht so schnell passieren, dass er kippt und sich um die eigene Achse dreht, wie bei den größeren Versionen.

River2Sea Whopper Plopper 60

Die Wurfweiten sind auch sehr okay, dank der 7 g Körpergewicht bei nur 6 cm Länge.

PlusMinus
+ neue Form für die neue Größe
+ guter Preis
+ macht ordentlich Radau
+ gute Wurfweiten

River2Sea Whopper Plopper 60 besorgen: amzn.to/3Bdkpco

Swimbaits & Glidebaits

Molix Glide Bait 178

Der Molix Glide Bait 178 zieht schön langsam seine sehr nach links und rechts ausladenden Bahnen an der Oberfläche. Wenn der Köder in einem Wasserschwall verschwindet ist es meistens auch ein nicht all zu kleiner Fisch der sich den Bait schnappt. Für einen zweiteiligen Glidebait fliegt der 178 wirklich gut und ist für seine Preisklasse mehr als nur schön verarbeitet und mit Features vollgestopft.

Die schwimmende Version des Glide Bait 178 hat 73 g bei 17,8 cm Körperlänge. Die sinkende Version ist minimal schwerer, schwimmt aber ab einer gewissen Wärme des Wassers auch. Es gibt auch einen ausführlichen Molix Glide Bait 178 Testbericht.

+ 360° rotierende Haken– nur recht groß lieferbar
+ schöne ausladende links-rechts Gleichbewegung
+ liebevolles, detailliertes Design
+ Preis/Leistung sehr angemessen
+ fliegt gut
+ hochwertige Hardware

Molix Glide Bait 178 finden: amzn.to/3aOZhwu

Wakebaits

Deps New Silent Killer

Wenn er gemütlich langsam geführt wird ist der Deps New Silent Killer ein super Wakebait. Das Spezielle an dem Köder ist das einzigartige Design mit der Silikonhaut. Dadurch wirkt der Deps New Silent Killer extrem realistisch und das Gelenk erzeugt nicht ständig laute Geräusche. Das Federgewichtssystem im Kopf erzeugt naturgetreue Vibrationen.

Deps New Silent Killer

Angefangen von 115 mm / 20 g über 145 mm / 45 g und 175 mm / 80 g bis hin zu 250 mm / 165 g gibt es verschiedene Größen des DEPS New Silent Killer.

PlusMinus
+ einzigartiges Design– kein Schnäppchen
+ Vibrationen durch das Spring Weight Micro Vibe System
+ Silikonhaut
+ rollende Aktion
+ sehr realistisch
+ Körper aus ABS Kunststoff

Salmo Lil Bug

Der Salmo Lil Bug ist das Kleindöbel Magnet überhaupt. Wenn nichts geht kannst du mit dem Köder immer noch etwas fangen, aber die kleinen Fische sind meistens schneller als die Großen. Damit der Köder nicht unter der Wasseroberfläche läuft muss bei der kleinen Version ein Einzelhaken montiert werden.

Der Lil Bug kommt in 2 cm Länge mit 2,8 g Gewicht und in 3 cm mit 4,3 g Gewicht. Es gibt ein Salmo Lil Bug Review hier auf der Seite.

PlusMinus
+ die Augen sind sehr cool– Umrüstung auf Einzelhaken sehr zu empfehlen wegen dem Lauf.
+ schönes Design
+ gute Verarbeitung
+ fliegt gut für die Größe

Salmo Lil Bug finden: amzn.to/30EshoT

Savage Gear 3D Rad

Basierend auf einem 3D Scan einer Ratte wurde die Savage Gear 3D Rad entworfen. Der Köder hat ein lebensechtes Design mit vielen liebevollen Details und ein realistisches Schwimmverhalten. Durch die hochwertige Verarbeitung kann die Ratte einiges aushalten.

Savage Gear 3D Rad

Man kann Restbestände an größeren Ratten finden, aber aktuell sind nur 20 cm / 32 g im Programm.

PlusMinus
+ realistisches Aussehen– nur noch in 20 cm im Programm
+ hochwertige Verarbeitung
+ lebensechte Schwimmbewegung
+ sehr schöne Details
+ variable Lauftiefe

Savage Gear 3D Rad bestellen: amzn.to/3d57v4w

Savage Gear 3D Snake

Die 3D Snake von Savage Gear wurde auf der Basis eines 3D Scans einer richtigen Schlange entworfen. Das Bewegungsmuster ist extrem lebensecht und einfach faszinierend zum zuschauen beim Angeln.

Man findet die Savage Gear 3D Snake in zwei Größen: 20 cm / 25 g und 30 cm / 57 g

PlusMinus
+ extrem realistisches Aussehen– kein Weitenjäger
+ schwimmt wie eine echte Schlange
+ aufwändig aufgebaut
+ 360° drehbare Haken
+ variable Lauftiefe

Savage Gear 3D Snake finden: amzn.to/3DT2448

SPRO BBZ-1 Rat

Die SPRO BBZ-1 Rat ist sehr liebevoll und detailliert gestaltet. Sowohl von den Wurfeigenschaften als auch von der Qualität der Verarbeitung her lässt sie nichts zu wünschen übrig. Der Lauf sieht sehr cool aus, besonders wenn das Schwänzchen wie bei einer echten Ratte im Wasser hinter dem Körper her schlänget. Mehr Informationen und Fotos findest du im SPRO BBZ-1 Rat Testbericht.

Es gibt die Ratte in drei verschiedenen Größen: Rat Baby 30 – 8,3 cm / 16 g, Rat Junior 40 – 10 cm / 40 g und Rat 50 13 cm / 64 g;

PlusMinus
+ realistisches Aussehen– oft relativ teuer
+ wunderschönes Schwimmverhalten– manche Größen und Farben schwer erhältlich
+ super Verarbeitung
+ Ersatzschwanz wird geliefert

Spro BBZ-1 Rat finden: amzn.to/3DT25Fe

Viva Mazzy Popper

Der Viva Mazzy Popper hat meiner Meinung nach den falschen Namen. Er sollte Viva Mazzy Wakebait heißen, mit Poppen geht da nämlich nicht viel. Vielleicht bin ich auch einfach nur zu unerfahren… wer weiß?! Aber als Wakebait gefällt mit der Köder extrem gut und die lange Feder am Schwanzdrilling lässt kaum einen Räuber kalt.

Den Viva Mazzy Popper gibt es in 50 mm und 7 g sowie 55 mm und 9,5 g.

PlusMinus
+ sehr schönes Design– der Sprengring am Bauch ist sehr schwer zu tauschen
+ die lange Schwanzfeder ist ein großes Plus– die Haken sind scharf aber recht schwach
+ super Flugeigenschaften

Walker

Doiyo Supido Omote

Der Doiyo Supido Omote ist ein einfach zu führender Walking Bait ohne Schnörkel. Es gibt keine großen Besonderheiten oder ähnliches. Der Köder ist einfach gehalten und funktioniert absolut problemlos.

Es gibt den Doiyo Supido Omote in 7,5 cm mit 7 g und in 10 cm mit 15 g Gewicht. Über den Köder habe ich auch einen Testbericht geschrieben.

PlusMinus
+ gute Flugeigenschaften– nicht alle Designs sind gleich schön verarbeitet
+ leicht zu führen

Doiyo Supido Omote finden: amzn.to/3pfQf42

Hart Taktik Dog

Der Taktik Dog von Hart sticht sehr aus der Menge der Walker heraus. Sein Bart man ihn einzigartig und sehr auffallend. Er ist nicht ganz so einfach zu führen wie andere Walker, aber wenn man den richtigen Takt gefunden hat ist der Köder der absolut Topwater Wahnsinn.

Der bärtige Walker bringt 9 g auf die Wage bei einer Körperlänge von 8,5 cm. Es gibt auch einen ausführlichen Hart Taktik Dog Testbericht.

PlusMinus
+ schönes und eigenständiges Design– man muss den richtigen Takt suchen
+ gute Verarbeitung
+ der Bart sorgt in den Pausen für Leben

Hart Taktik Dog finden: amzn.to/3DWgl09

Heddon Zara Puppy

Der Zara Puppy ist nicht nur extrem einfach zu führen sondern auch einer der wenigen Walking Baits die ich habe die Silent sind. Durch die fehlenden Rasseln ist er auch für sehr vorsichtige Fische perfekt geeignet. Die Haken sind nicht der Hammer aber sonst lässt der Köder nichts zu wünschen übrig und Haken kann man im Bedarfsfall ja austauschen.

Mit 7 cm und 7 g ist der Zara Puppy das perfekte Barschopfer. Es gibt einen Heddon Zara Puppy Testbericht.

PlusMinus
+ klassisches Design– Haken könnten besser sein
+ super Flugeigenschaften– ultra simple Designs
+ extrem einfach zu führen

Heddon Zara Puppy finden: amzn.to/3lPTTzj

Iron Claw Apace S60 TW

Der Apace S60 TW von Iron Claw ist nichts ultra weltbewegendes, aber ein günstiger Köder der mit seiner Größe perfekt auf Forelle und Döbel abgestimmt ist. Sehr lobend möchte ich anmerken, dass man zum Umrüsten keine Haken kaufen muss, denn die Einzelhaken sind in der Packung mit dabei.

Der Köder hat bei 6 cm Länge nur 3,5 g Gewicht. Es gibt ein Iron Claw Apace S60 TW Review.

PlusMinus
+ Einzelhaken liegen bei
+ sauber verarbeitet

Nories ZagStick Pencil

Der ZagStick Pencil von 2015 wurde aufgrund der vielen Fans und der großen Nachfrage extra für Camo-Tackle nachproduziert. Die Besonderheiten des Köders sind der extrem unberechenbare Lauf, der an ein echtes Fischchen erinnert, und die wirklich schönen Paintjobs. Außerdem ist der Köder silent, es sind also keine Rasseln verbaut. Das kann unter Umständen ein großer Vorteil sein.

Nories ZagStick Pencil

Der Nories ZagStick Pencil hat 4,7 g bei 75 mm Länge.

PlusMinus
+ silent– extra für Camo wieder aufgelegt (zum letzten Mal?)
+ extrem unberechenbarer Lauf
+ sehr schöne Farbmuster

Nories ZagStick Pencil beschaffen: camo-tackle.de

Rapala Skitter V

Der Skitter V hat einen sehr ungewöhnliche Form. Durch den kielförmigen Bauch gleitet der Walker besonders weit auf der Wasseroberfläche. Wenn man den richtigen Takt gefunden hat kann man den Köder sehr ausladend führen. Die Wurfeigenschaften sind wie bei den meisten Walker sehr gut und die Verarbeitung ist rapalamäßig spitze.

Es gibt den Skitter V in zwei Größen, 10 cm mit 14 g und 13 cm mit 28 g.

PlusMinus
+ V-förmiger Kiel
+ gleitet sehr schön
+ fliegt super
+ VMC Black Nickel Haken

Rapala Skitter V finden: amzn.to/3n3uZvM

Strike King Sexy Dawg

Der Strike King Sexy Dawg ist sehr klassisch gehalten und absolut genial einfach zu führen. Er ist auf jeden Fall einer meiner Lieblingswalker. Auch als Einsteiger kann man mit diesem Köder kaum etwas falsch machen, er läuft quasi wie von alleine. Die Verarbeitung und die Farbmuster sind schön und es gibt sowohl solide als auch durchscheinende Farben.

Die Junior Version hat zwei Haken, 10,6 g und 9,5 cm. Bei der Standard Version sind drei Drillinge auf einer Länge von 11,5 cm verbaut und der Köder wiegt 17,7 g.

PlusMinus
+ absolut easy zu führen– Flugrost an den Haken
+ saubere Verarbeitung
+ sehr schöne Farbmuster

Strike King Sexy Dawg finden: amzn.to/3n7zDsq


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

MH Tackle

Lurenatic

A-Game Fishing

Reelaix

Köder Laden

Jaeger

AngelSchuppen

Jenzi – iFish Neo SX 2500

[Werbung] Die iFish Neo SX 2500 von Jenzi hat es mir auf den ersten Blick, besonders optisch, komplett angetan. Ich war eh schon seit längerem auf der Suche nach einer Rolle mit einem größeren Durchmesser für eine meiner Ultra Light Barsch Ruten....

Bass Angeln in Italien

[Werbung] Der Bass, unangefochtener König der Fische, zumindest in meinem Hirn! Die Suche nach diesem Vertreter der unglaublich großen und attraktiven Familie der Barschartigen hat mich schon Stunden und Stunden im Internet gekostet. Dieses Jahr...

Gomexus Crank Handle

[Werbung] Eigentlich dachte ich, dass ich Relaix einen großen Gefallen tue wenn ich einen Artikel über das Gomexus Crank Handle schreibe. Mittlerweile habe ich realisiert, dass mir damit ein Gefallen getan wurde. Warum das so ist und was das...