Shimano Scimitar AX 210UL

Shimano Scimitar AX

Eine ordentliche Ultra Light Rute für unter 30€, dazu noch von einem angesehenen Hersteller wie Shimano. Ist das zu schön um wahr zu sein? Ich habe die Rute bestellt und getestet. Was ich von dem Budget Modell Shimano Scimitar AX 210UL mit einem Wurfgewicht von 1 – 4 g halte, kannst du hier nachlesen.

Shimano Scimitar AXDas Design der Shimano Scimitar AX ist auf jedem Fall sehr ansprechend. Optisch sieht das Stöckchen auf jeden Fall nach wesentlich mehr Geld aus. Die Rute ist in rot und schwarz gehalten, was mir persönlich gut gefällt. Nicht zu schlicht und dennoch nicht aufdringlich. Der einzige Punkt der beim ersten Betrachten nachdenklich stimmen könnte ist der Rollenhalter.

Shimano Scimitar AXDer Rollenhalter der Shimano Scimitar AX kommt nämlich komplett ohne Metall aus. Nach kurzer Skepsis ist mir dann eingefallen, dass ich seit über 15 Jahren eine Rute besitze die genau so einen Rollenhalter hat. Dieser Rollenhalter war jedoch nie ein Problem und genau so ist auch bei der Shimano Scimitar AX. Der Rollenhalter sieht nicht extremst hochwertig aus, funktioniert aber problemlos und irgendwo muss bei dem Preis halt auch gespart werden.

Shimano Scimitar AXDer Griff der Shimano Scimitar AX ist nicht aus Kork, sondern aus EVA-Material. Damit ist es leichter einen schön, gleichmäßíg Griff zu produzieren als mit fehlerhaftem, günstigem Kork. Da ist mir diese Lösung auf jeden Fall lieber. Das die Rute nicht im oberen Preissegment zu finden ist sieht man auch an der fehlenden Abschlusskappe am Griffstück. Wobei das absolut nicht schlimm ist.

Shimano Scimitar AXDie Steckverbindung ist solide und kommt ohne Schnörkel aus. Wir auch auch bei den Ringen sehen die Wickelungen sauber verarbeitet und schön aus. Die Ringe bestehen aus Shimano Hardlite. Sie sind zwar nichts ultra Besonderes, aber sie entsprechen den hohen Verarbeitungsansprüchen die man an Shimano stellt.

Shimano Scimitar AXDie Spitze der Shimano Scimitar AX – UL ist nicht sooo ultra sensibel wie es sein könnte. Das hat Vorteile und Nachteile. Die Bisse werden nicht so sensibel angezeigt wie möglich, dadurch verzeiht die Rute aber auch wenn man ein bisschen über das empfohlene Wurfgewicht hinausschießt. Dadurch lassen sich auch kleine Metal-Jigs und Wobbler fischen. Die Spitze der Rute ist auf jedem Fall in Ordnung, aber halt nicht zu 100% optimiert. Zu dem Preis von unter 30€ gibt es aber auf keinen Fall Grund zu meckern.

Shimano Scimitar AXDie Rute verfügt über einen Hook Keeper. Er ist sehr simpel gehalten und nicht nach unten gebogen. So kann sich die Schnur auf keinen Fall drin verheddern. Lieber wäre mir aber ein Hook Keeper gewesen der nach oben gebogen ist. Aber naja… meckern auf hohem Niveau. Viele Ruten in der Preisklasse verzichten ganz auf solche Luxusfeatures.

Shimano Scimitar AXDie Aktion der Rute könnte man als semi parabolisch (Neudeutsch: Medium Slow) oder halb durchgehend bezeichnen. Somit hat man nicht unbedingt einen Wabbelstock in der Hand, aber manch einem mag sie dennoch schon zu weich sein. Dadurch hat man aber den Vorteil, dass Haken weniger oft ausschlitzen und überraschende Fluchten abgefedert werden.

An so einer leichten Rute macht fast jeder Fisch extrem Spaß. Sogar wenn sich eine Rotfeder auf die Ax Craw stürzt, darf man sich sehr über den Drill freuen. Wer eine gute Einsteigerrute zu einem mehr als fairen Preis, bei gleichzeitig hochwertiger Verarbeitung sucht, ist mit der Shimano Scimitar AX – UL gut beraten.

Shimano Scimitar AX - UL RotfederNachtrag am 15. April 2016. Ich habe einen richtig dicken Karpfen mit 12 Kilo an der Shimano Scimitar AX 210UL landen können. Ein Foto vom Fisch möchte ich euch nicht vorenthalten und zum Bericht geht es hier.

Dead Sticking auf Karpfen

Hersteller: Shimano
Bezeichnung: Scimitar AX 210UL
Typ: Ultra Light Spinning
Länge: 210cm
Transportlänge: 107cm – zweiteilig
Aktion: Medium Slow
Wurfgewicht: 1 – 4g
Blank: Carbon
Beringung: Shimano Hardlite-Ringe
Anzahl der Ringe: 8
Griffmaterial: EVA-Griff
Gesamtgewicht: ca. 109g
Preis: ca. 30 €

3 Kommentare

  1. Pingback: Ultralight Angeln von A bis Z – fisherino.de

  2. Niels

    Es freut mich sehr, die richtige Wahl mit der Scimitar getroffen zu haben! Zwar arbeite ich mit einer medium fasten(:D) aber auch die schafft ganz locker Hechte größerer Statur. Gepaart mit einer 3000er Iron claw Slim Jim und einer WFT Schnur in 0,14mm(beim nächsten Mal etwas Dünnere) macht man auf jeden Fall nichts verkehrt.

    Antworten
    1. Lui Summer (Beitrag Autor)

      Hallo Niels, schön zu hören, dass dir die Rute gefällt. Wenn ich eine vierzehner geflochtene Schnur hätte wäre das auf jeden Fall meine dickste 😉

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Das Scrollen oder Navigieren durch die Seite gilt bereits als "Cookie Akzeptieren"! Weitere Informationen

Damit Sie unsere Website optimal nutzen und wir diese fortlaufend verbessern können, verwenden wir Cookies. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Das Scrollen oder Navigieren durch die Seite gilt bereits als "Cookie Akzeptieren"!

Schließen