Svartzonker Classic Motoroil Heavy Lure Casting

[Werbung] Ich habe mir die Svartzonker Classic Motoroil Casting Rute geholt weil sich bei mir immer mehr Swimbaits und Glidebaits mit teils beachtlichen Gewichten angesammelt haben. Meine bisherige Swimbait Rute ist vom Wurfgewicht her einfach an ihre Grenzen gekommen. Somit musste etwas robusteres und stärkeres Gerät ins Haus. Nach ein bisschen Window Shopping im Internet bin ich bei der Svartzonker Classic Motoroil „Heavy Lure“ Casting Rute hängen geblieben. Wie zufrieden ich mit der Rute bin erfährst du im Testbericht.

Es ist schon eine Zeit lang her, dass ich mir meine letzte Abu Garcia Rute geholt habe. Ich hatte vor langer Zeit eine Vendetta Spinning Rute und war damit sehr zufrieden. Im Laufe der Zeit habe ich auch ein paar Baitcaster von Abu Garcia getestet mit denen ich auch super zurecht gekommen bin. Da die Svartzonker Classic Motoroil Serie von Claes Claesson entworfen und von Abu Garcia gebaut wird konnte ich keinen Grund finden der gegen den schicken Stock sprach.

Svartzonker Classic Motoroil

Erster Eindruck der Svartzonker Classic Motoroil Heavy Lure

Die Classic Motoroil Heavy Lure hat auf mich sofort einen sehr starken Eindruck gemacht. Für jemanden der meistens unter 30 g unterwegs ist ist so eine Swimbait Rute immer wieder beeindruckend, allein was die Dimensionen angeht. Die Rute ist einfach viel massiver als ich es gewohnt bin und sieht nach einem richtigen Arbeitstier aus. Hier wurden keine Kompromisse gemacht!

Die Optik der Classic Motoroil Heavy Lure

Namensgebend ist die Lackierung dieser Rutenserie. Die Motoroil Farbe sieht in Innenräumen nicht schlecht aus, aber am Wasser und ganz besonders im Sonnenschein ist die Lackierung der Blanke Wahnsinn. Je nach Lichteinfall ist die Farbe grünlich golden bis bräunlich mit goldenen Flakes. Optisch ist die Rute auf jeden Fall eine Leckerbissen.

Svartzonker Classic Motoroil

Als Highlights sind die goldenen Flakes im Lack und es gibt auch goldenen Zierwickelungen an den Ringen sowie auch an ein paar anderen Stellen. Ich bin sehr zufrieden mit der Qualität der Lackierung, lediglich die Flakes spürt man hier und da ein bisschen durch den transparenten Oberlack. Um das zu spüren muss man aber schon ganz bewusst mit dem Finger darüber fahren und speziell darauf achten.

Das Griffteil

Das Griffteil hat einen Split Grip aus EVA Material. EVA hat den Vorteil, dass es sich immer schön angenehm angreift, egal ob es heiß oder kalt, nass oder trocken ist. Außerdem ist das Material unkompliziert und widerstandsfähig.

Svartzonker Classic Motoroil

Das gesamte Griffteil ist in etwa 64 cm lang. Davon sind zirka 40 cm vor dem Trigger und 24 cm nach dem Trigger. Gerade bei Swimbait Ruten mag ich eher lange Griffteile, da sie da halten der Rute während der Köderführung und auch das Werfen sehr angenehm machen.

Svartzonker Classic Motoroil

Vom Design her ist das Griffteil sehr simpel gehalten mit vereinzelten goldenen Verzierungen. Besonders schön finde ich wie sauber der Übergang vom Griffteil zum Rest der Rute ist. Ansonsten wurde hier optisch auf weniger ist mehr gesetzt, was mich sehr gefällt.

Svartzonker Classic Motoroil

Die Anbauteile

Der Rollenhalter am Griffteil wird von Fuji zugeliefert. Damit man immer direkten Kontakt zum Blank hat ist der Rollenhalter an der Unterseite oberhalb des Triggers offen. Insgesamt macht der Rollenhalter einen sehr stabilen Eindruck.

Svartzonker Classic Motoroil

Bei der Beringung handelt es sich um Light Weight Anti-Tangle Seaguide XOG Guides. Diese Guides werden aus Aluminum Oxide gefertigt. Alle elf Stück sind sauber angebracht und in einer Flucht. Weder die Wickelungen an sich noch die Lackierung weisen irgendwelche Unsauberkeiten auf.

Svartzonker Classic Motoroil

Schön finde ich das Claes Claesson und Abu Garcia nicht auf einen Baitholder verzichtet haben. Besonders bei so schweren Ködern macht es schon Sinn wenn das Teil fix angebracht ist und nicht von billigen Gummiringen gehalten wird.

Svartzonker Classic Motoroil

Datenblatt Svartzonker Classic Motoroil Heavy Lure Casting

Blank:30 T Carbon
Aktion:Fast
Rating:Extra Heavy
Wurfgewicht:50 – 220 g
Länge:2,51 m
Transportlänge:134 cm
Teilung:2 teilig / mittige Teilung
Ringe:Sea Guide Aluminum Oxide
Rollenhalter:Fuji
Griffteil:EVA
Extra:Hook Keeper; UV aktiver Motoroil Lack; 
Gewicht:239 g

Svartzonker Classic Motoroil

Die Svartzonker Classic Motoroil Heavy Lure am Wasser

Meiner Meinung nach ist die Svartzonker Classic Motoroil ein richtig solider Stock zum Werfen von großen Ködern und zum bändigen dementsprechender Fische. Wer sich die Feinfühligkeit einer UL Solid Tip Ruter oder eine Barsch Jigge vorstellt wird hier enttäuscht. Eine richtige Swimbait Rute braucht andere Qualitäten. Man muss kein Auftreffen des Köders am Grund spüren, sondern einen großen Köder schön gleichmäßig beschleunigen können um ihn möglichst weit werfen zu können. Das macht die Rute perfekt!

Svartzonker Classic Motoroil

Wie bereits erwähnt, ist die Rute ein bisschen etwas anderes als eine leichte, feinfühlige Barsch Rute. Aber dennoch habe ich es sehr gut gespürt wenn ich unter Wasser etwas gestreift oder berührt habe. Die Rute ist also sehr wohl ausreichend feinfühlig, sogar obwohl ich konsequent mit Mono geangelt habe.

Svartzonker Classic Motoroil

Im Drill hat die Rute eine schöne Aktion und biegt sich fast bis zur Mitte hin schön durch. Die Balance zwischen genügen Rückgrat um den Haken ordentlich zu setzen und den Fisch landen zu können sowie im Fall eine überraschenden Flucht genügend Flexibilität zu haben ist hier gut gelungen.

Wurfverhalten der Heavy Lure Casting

Einen Big Bait wirft man ein bisschen anders als einen leichten Köder. Wer das langsame katapultieren eines großen Köders im Griff hat wird mit der Rute eine Menge Spaß haben. Ich war überrascht wie gut und besonders auch in welchem Bereich die Svartzonker Classic Motoroil gut wirft.

Svartzonker Classic Motoroil

Angegeben ist die Rute mit 50 bis 220 g Wurfgewicht. Dieser Bogen ist sehr beachtlich, aber sie macht ihn mit. Ich habe um das zu testen extra einmal die 220 g geworfen, auch wenn ich normalerweise nicht so viel werfe. Mit der Zeit finde ich es nämlich sehr unentspannt über 150 g zu werfen. Erstaunt war ich aber von der Untergrenze der Swimbait Rute.

Mein Wurfgewichtsbereich für die Heavy Lure

Der kleine Rapala Peto mit 14 cm und 39 g lässt ich noch gut auf anständige Weiten bringen, obwohl er unterhalt des angegebenen Wurfgewichts liegt. Wenn man noch weiter runter will wird es dann aber schon suboptimal und nicht mehr lustig.

Svartzonker Classic Motoroil

Außerdem habe ich etliche Köder um die 80 bis 90 g geworfen, was sich als eine sehr entspannte Werferei erwiesen hat. Meine Persönliche Obergrenze ist der Baitsanity Explorer, aber nicht weil die Rute nicht mehr kann, sondern weil ich mehr auf Dauer nicht angenehm finde.

Mein Fazit zur Svartzonker Classic Motoroil Heavy Lure

Wenn du einen Rute für große Swimbaits oder Glidebaits suchst und dafür nicht allzu tief in die Tasche greifen möchtest bist du hier richtig. Ganz besonders wenn du auch noch auf nicht alltägliche Lackierungen steht, denn hier ist die Classic Motoroil Serie auf jeden Fall etwas besonderes. Ich hoffe, dass der Frühling bald kommt und ich endlich viele Stunden mit meiner Svartzonker Classic Motoroil Heavy Lure Casting am Wasser verbringen kann ohne mir die Finger abzufrieren.


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

MH Tackle

Lurenatic

A-Game Fishing

Reelaix

Köder Laden

Jaeger

Die Drunk Baits

[Werbung] Als ich gefragt wurde, ob ich die neuen Drunk Baits testen möchte, entstand ein innerer Kampf in mir. Auf der einen Seite bin ich immer erfreut über neues Spielzeug. Auf der anderen Seite stand ich den Drunk Baits sehr  skeptisch...

Caperlan Belly Boot FLTB-5

[Werbung] Bei meinem letzten Italien Trip bin ich über das Caperlan Belly Boot FLTB-5 gestolpert. Das FLTB-5 ist ein relativ günstiges aber dennoch wertig aussehendes Belly Boot. Die Frage ist ob die Optik und die Erfahrung gleich gut sind oder ob...

Abu Garcia Revo X

[Werbung] Ich habe mir die Revo X gekauft um zu testen, ob man sie so gut für ultra leichte Köder tunen kann, wie YouTube Videos behaupten. Vor dem Umbau habe ich sie aber noch im originalen Zustand getestet. Hier erfährst du, was ich von der...