Warum du ein Angel Kayak haben solltest!

Grapper Kayaks Catfish 10

[Werbung] Es gibt viele Gründe warum du ein Angel Kayak haben solltest! Ich greife hier nur ein paar der guten Gründe heraus, aber vielleicht sind es ja schon genug um dich oder deine bessere Hälfte davon zu überzeugen. Es braucht natürlich schon ausreichend gute Gründe um das Geld in die Hand zu nehmen und sich ein anständiges Kayak anzuschaffen.

Hier ist eine kleine Liste mit Gründen die mich wirklich überzeugt haben seit ich das Grapper Kayaks Catfish 10 am Bodensee fahre. Diese Art zu angeln ist einfach komplett anders als von Ufer, vom Belly Boot oder von einem großen Boot aus zu angeln. Zumindest die ersten beiden Optionen schlägt das Kayak an Komfort und an Effektivität um Welten.

Spots aus anderen Perspektiven sehen

Klar kannst du Spots aus ganz anderen Perspektiven sehen also vom Ufer aus und natürlich kannst du sie dann auch von dort aus abfischen. Aber du kannst auch an Spots an die andere Boote nicht kommen, weil es entweder zu flach ist oder Motoren verboten sind. Man kann auch unter und zwischen Objekte fahren die mit einem normalen Boot zu eng beieinander sind oder zu nieder sind.

Es ist auch super beeindruckend 200 m im See draußen bei glasklarem Wasser einen Meter über einer Seegraswiese zu stehen und die Karpfen und anderen Fische von oben beobachten. Damit sind wir auch schon beim nächsten Punkt, man ist wirklich eins mit der Natur.

Unauffällig Teil der Natur sein

Die Fische ignorieren dich meistens komplett wenn du in einem Kayak unterwegs bist. Wenn 15 kg schwere Karpfen dich komplett ignorieren wenn du 50 cm über ihrem Kopf entlanggleitest ist es einfach nur faszinierend. Auch Raubfische die nicht so massiv sind lassen sich von einem Kayak normalerweise nicht verjagen. Man ist einfach deutlich unauffälliger als Boote mit einem Verbrennungsmotor oder sogar mit dem Trolling Motor.

Grapper Kayaks Catfish 10

Körperliche Fitness mit dem Angel Kayak

Wenn man eine halben oder sogar einen ganzen Tag mit dem Grapper Kayaks Catfish 10, oder einem vergleichbaren Kayak, unterwegs ist und Strecke macht, dann weiß man am Abend auch was man getan hat. Der Propellerantrieb ist zwar angenehm zu treten und man kommt auch zügig voran, aber die Summe der Bewegung die sich über den Tag ansammelt macht es aus. Man macht unbewusst deutlich mehr Kilometer mit einem Angel Kayak als man denkt und hat dabei auch noch extrem viel Spaß.

Deeper Chrip+ 2

Toll ist dabei, dass man das Angeln nicht einstellen muss, sondern während dem Treten immer noch angeln kann. Entweder aktiv werfen oder einfach einen Köder hinterher schleppen ist eine Möglichkeit um beim Spotwechsel auch die Chance auf Fisch zu haben.

Wer mit ein Kayak ohne Propeller Antrieb hat trainiert zumindest seine Oberarme. Wobei ich schon sagen muss, dass ich einen Propeller Antrieb bevorzuge, besonders an großen Gewässern mit Strömung und Wind. Auch wenn man es nicht sieht ist immer Strömung da die dich weg treibt. So muss man ständig ein bisschen treten um die Position zu halten oder wieder in Position zu kommen. Eine längere Ruhephase gibt es eigentlich nur wenn du dich bewusst über einen Spot treiben lässt. Wenn du ein bisschen Cholesterin hast, so wie ich, ist die viele Bewegung ein guter Grund warum du ein Angel Kayak haben solltest.

Billiger als ein „richtiges“ Boot

Zugegeben, ein hochwertiges Kayak mit allem Zubehör ist nicht ganz billig, aber mein Grapper Kayaks Catfish 10 ist deutlich billiger als ein „richtiges“ Boot. Wer nicht soviel investieren möchte kann auch schon ein deutlich günstigeres Angel Kayak kaufen als das Catfish 10. Wobei schon der Meinung bin, dass es sich lohnt ein gutes Kayak anzuschaffen und nicht mit irgendeiner Plastikschüssel auf großen Gewässern unterwegs zu sein.

Relativ leicht zu transportieren

Ein Angel Kayak kannst du ohne Anhänger auf deinem Dachträger transportieren. So kann man das Kayak auf an andere Gewässer mitnehmen ohne viel Geld investieren zu müssen. Auch das ist wieder ein Punkt wo man mit einem Kayak Geld spart gegenüber einem „richtigen“ Boot.

Besser als ein Belly Boat

Ich war eine Zeit lang mit dem Belly Boat unterwegs und obwohl ich Spaß hatte war es immer sehr mühsam. Das Aufpumpen, das Luft auslassen und das Trockenen lassen war nicht so meines. Auch das ausgelieferte Gefühl auf einem großen Gewässer mit Strömung und Wind, wie dem Bodensee, war nicht wirklich entspannend.

Mit dem Grapper Kayaks Catfish 10 habe ich jetzt einfach deutlich mehr Kontrolle, bin viel schneller und kann viele Sachen die ich immer wieder brauche einfach im Kayak lassen. Außerdem habe ich viel mehr Platz und ich habe nicht ständig irgend ein Körperteil im Wasser. Außerdem kann ich aufstehen und Angeln wenn mit das einen Vorteil verschafft.

Der Komfort an Bord und die bessere Kontrolle über die eigenen Situation ist für mich ein guter Grund warum du ein Angel Kayak haben solltest. Ein Belly Boat ist zwar nett, kommt aber einfach nicht an ein Kayak heran.

Ein Angel Kayak ist umweltfreundlich

Mit einem Angel Kayak brauchst du weder Benzin noch Strom. Ich bewege das Grapper Kayaks Catfish 10 ausschließlich mit meiner Muskelkraft. Die Verbrennung von meinem Körperfett schadet dem Gewässer deutlich wenig als Öl und Benzin. Auch entstehen nirgends anders unnötig Verschmutzungen durch die Produktion von Strom und Akkus. Zudem wird an flachen Stellen durch ein Kayak wesentlich weniger Zeug am Grund durcheinander gebracht als durch die Schraube eines kraftvollen Bootsmotors.

Grapper Kayaks Catfish 10

Meine Wahl: Grapper Kayaks Catfish 10

Wie du vermutlich schon mitbekommen hast, fahre ich ein Grapper Kayaks Catfish 10. Einerseits habe ich dieses Kayak gewählt weil es mit von Leuten empfohlen wurden deren Wort ich vertraue. Andererseits habe ich auch das Gefühl, dass Grapper Kayaks einen guten Ruf hat und der will schließlich erarbeitet und verteidigt sein.

Wichtig war mir auch, dass ich nicht nur paddeln kann, sondern auch die Möglichkeit habe beide Hände frei zu haben und dennoch zu fahren. Deshalb war ein Pedal Antrieb für mich auch ein wichtiges Feature. Für die 10er Größe habe ich mich entschieden weil ich eine Person mit relativ bescheidenen Ausmaßen bin. Wenn man klein ist, dann ist es einfach gemütlicher mit einem Catfish 10 an Land zu hantieren als mit einem deutlich größeren und schwereren Kayak.


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

1 Kommentar

  1. Bruno

    Gratulation zur Kajakentscheidung. Ende werden es 12 Jahre her sein, seit ich mich für‘s Kajakfischen entschieden habe und es war eine der besten Entscheidungen, um vom Uferangeln wegzukommen. Auch bei meinem jährlichen Angelurlaub nach Schweden begleitet mich das Kajak. Du brauchst keine Slippe und praktisch jedes Gewässer ist befahrbar, notfalls mit Paddel. Seit Jahren betreibe ich die FB-Seite Kajakfischen Schweiz, um die Gleichgesinnten zu sammeln.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.