Jackall Gantarel

[Werbung] Der Jackall Gantarel ist schon seit recht langer Zeit auf dem Markt und hat sich einen Ruf als Legende erarbeitet. Natürlich hat mich die Neugierde auch überwältigt und ich musste mir einen Gantarel anschaffen. Natürlich habe ich ihn nicht nur gekauft sondern ich habe auch versucht ihn möglichst gründlich zu testen, damit du entscheiden kannst ob dieser Swimbait etwas für dich ist oder nicht.

Der Jackall Gantarel fällt in die bei uns eher spärlich besetzte Sparte der Bluegill Swimbaits. Diese Bluegill Swimbaits sind oft weniger beliebt, weil die Hochrückigkeit für Fehlbisse sorgen kann. Weniger hochrückige Fische können einfach besser geschluckt werden. Wobei man dem Gantarel zugute halten muss, dass es für einen Bluegill Swimbait doch nicht all zu hoch ausfällt. Außerdem ist es ganz einfach so, dass diese hochrückigen Swimbaits eine entsprechende Präsenz im Wasser haben, die anziehend auf Räuber wirkt.

Optik des Jackall Gantarels

Der Gantarel ist von der Körperform einer Bluegill nachempfunden. Bei uns dürfte das am ehesten einer kleinen Karausche, einer Güster, einem Kärpfchen oder etwas ähnlichem entsprechen. Bei der Ausarbeitung der Form wurde an alle wichtigen Details gedacht um den Swimbait möglichst lebensnah wirken zu lassen.

jackall gantarel 6973 2

So sind zum Beispiel sämtliche Flossen, auch die Bauchflossen und die Afterflosse vorhanden. Die Flossen sind, bis auf die Brustflossen, sogar nicht nur aufgemalt. Man hat sich beim Jackall Gantarel die Mühe gemacht die Flossen richtig in die Form einzuarbeiten. Im Gegensatz zu manchen anderen Swimbaits sind die Flossen des Gantarels nicht weich oder halbweich, sondern aus richtig solidem Material. Dadurch können sie nicht schnell zerstört werden, aber man kann sie auch nicht austauschen.

Die ganzen Flossen sowie der Kopf entsprechen schön dem natürlichen Vorbild. Egal ob es die Kiemendeckel sind oder man sich das Maul ansieht, alles ist wunderschön gestaltet. Am Bauch sind die Flossen sehr dick und abstehen, was den Lauf des Köders stabilisiert. Zudem gibt es leicht versenkte 3D Augen die gut davor geschützt sind aufgrund mechanischer Einwirkung abzufallen, da sie nicht vorstehen.

jackall gantarel 7045 2

Auch die Details in den Schuppen und den einzelnen Strahlen der Flossen sind perfekt gestaltet. Wenn man dann noch die perfekte Lackierung des JDM Swimbaits in Betracht zieht, kann man am Jackall Gantarel rein äußerlich nichts bemängeln. Die Frage ist wie es auf anderen wichtigen Gebieten aussieht.

Extrem viel Spiel haben die Gelenke des dreiteiligen Gantarels nicht, aber das muss nicht schlimm sein. Es gibt viele Köder die wenig Spiel haben aber einen sehr schönen Lauf entfalten.

Besondere Features des Jackall Gantarels

Am Kopf des Jackall Gantarel sind zwei Ösen angebracht, die unterschiedliche Funktionen haben. Die drehbare Öse oben am Kopf sorgt dafür, dass man beim Werfen keinen Schnurdrall erzeugt. Bei der kleinen starren Öse am Kinn handelt es sich um eine Möglichkeit ein Gewicht am Kinn des Gantarels zu befestigen. Mit so einem John Weight zum einklipsen kann man den Köder tiefer führen und weiter werfen.

jackall gantarel 8868 2

Ein weiteres Feature sind die rotierenden Drillinge mit den Federn. Dadurch, dass die Drillinge rotieren können, kann ein Fisch sie im Drill nicht als Hebel verwenden um den Köder abzuschütteln. Beim Schwimmen sind die Federn weniger wichtig, aber in den Pausen sorgen sie dafür, dass immer ein bisschen Bewegung am Köder zu sehen ist.

jackall gantarel 7047 2

An der Schwanzflosse gibt es auch noch eine kleine Öse, an der man theoretisch einen Stinger Drilling montieren könnte. Das finde ich aber weder besonders Fischschonend noch optisch attraktiv.

Es ist also nichts unglaublich weltbewegendes am Jackall Gantarel zu finden, aber es sind schöne und wichtige Details vorhanden, die ihn zu einem sehr attraktiven JDM Swimbait machen.

Dimensionen und Varianten

Der ganz normale Jackall Gantarel hat ein Gewicht von 70 g und 16 cm Länge. Aber es gibt noch eine größere und eine kleinere Version, sowie den Chibitarel Dead Rise. Der Chibitarel ist der kleine Bruder des Gantarel und hat 43,5 g bei einer Länge von 13 cm. Beim großen Gigantarel kommen 153 g auf 20 cm Länge. Damit ist der normale Jackall Gantarel schön in der Mitte und bietet einen anständigen Happen ohne zu viele Fische zu überfordern.

Der Chibitarel Dead Rise ist eine Sonderform, die sich in Pausen, wie ein schwer lädiertes Fischen, seitlich auf die Wasseroberfläche legt. Er hat eine Länge von 13 cm und ein Gewicht von 42 g.

Der Jackall Gantarel am Wasser

Der Jackall Gantarel fliegt nicht schlecht, aber er teilt sich eine Schwäche mit den allermeisten Swimbaits und Glidebaits, er tendiert dazu ein bisschen zu helikoptern. Wenn man mit ein bisschen Gefühlt wirft, kann man das aber recht gut kontrollieren und den JDM Swimbait auch schön präzise platzieren.

jackall gantarel 7060 2

Wenn man den Köder einfach gemütlich einleiert zieht er eine ganz natürlich wirkende und eher enge s-förmige Bahn. Je schneller er geführt wird, desto enger fallen die Kurven aus. Wenn man ihm beim Ausgleiten vor der Pause über die Rute oder die Rolle noch einen etwas kräftigeren Zug gibt, gleitet er schön weit weg. Aber den Köder während dem normalen Retrieve schön weit nach links und rechts laufen zu lassen ist zwar möglich, aber es braucht einiges an Koordination und Übung.

Da wir gerade von Übung sprechen, mit etwas Übung kann man es auch schaffen, dass der Jackall Gantarel sich um 180 Grad dreht und einen möglichen Verfolger anzieht. Mit etwas ruckartigem twitchen oder über die Rolle animieren kann man sehr schön einen verletzten oder kranken Fisch imitieren, da der Jackall Gantarel dann immer wieder zur Seite hin wegkippt und einfach nicht ganz fit aussieht.

jackall gantarel 8912 2

In Pausen steht der Jackall Gantarel übrigens schön horizontal im Wasser und steigt langsam zur Oberfläche. Mit einem Gewicht an der richtigen Stelle kann man das natürlich ändern und an individuelle Wünsche anpassen. Wenn man den Swimbait besonders schnell oder tief führen will, ist es sinnvoll ein John Weight in der Öse am Kinn einzuhängen.

Ich habe aktuell noch die originalen Haken auf meinem Jackall Gantarel und bin ganz zufrieden mit der Schärfe und der Größe. Leider musste ich aber jetzt, nach einem knappen Jahr, einen leichten Anflug von Rost an der Stelle wo die Federn angeklebt sind feststellen. Auch die Sprengringe sind stark genug um den Anforderungen beim normalen Hechtangeln und Bassangeln zu entsprechen.

Jackall Gantarel bestellen: amzn.to/3Ro1Xqr

Mein Fazit zum Jackall Gantarel

Der Jackall Gantarel ist ein sehr spannender Köder, der seinen guten Ruf nicht umsonst hat. Da der Lauf doch etwas eher spezielles ist, braucht dieser JDM Swimbait ein bisschen eine Gewöhnungsphase, damit man wirklich genau weiß was er unter Wasser macht. Sobald man sich ein bisschen eingearbeitet hat ist der Jackall Gantarel mit seinen Features und dem besonderen Lauf, eine wahre Freude!


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

MH Tackle

Lurenatic

A-Game Fishing

RL-Angelrollentuning

AngelSchuppen

Lure Keeper – Die unterschätzten Helferlein

[Werbung] Es gibt Kleinigkeiten die man oft kaum bemerkt und erst zu schätzen lernt wenn sie nicht vorhanden sind. Genauso verhält es sich bei Lure Keepern (Bait Holder). Selbstverständlich ist einer da und wird dementsprechend nicht gewürdigt....

Missile Baits Ike’s Micro Jigs

[Werbung] Ike's Micro Jigs von Missile Baits sind ein, besonders für den europäischen Markt, sehr interessantes Produkt. Genau deshalb hat mir Camo-Tackle ein paar der Rubber Jigs mit dem besonderen Etwas und einem ganz speziellen Feature...

Crazy Fish Softbaits – Unboxing

[Werbung] Vor ein paar Tagen habe ich ein schönes Packet mit Crazy Fish Softbaits bekommen. Noch am selben Abend habe ich alle Köder einzeln, neben einem Meterstab in meinem Büro auf einem hellen Hintergrund fotografiert. Allerdings war ich mit den...