Keitech 3″ Custom Leech

Keitech Custom Leeches

Als die neuen Custom Leeches von Keitech auf den Markt kamen wurde ich sofort hellhörig. Ein neues Spielzeug für das Drop-Shot Rig. Leider hat dann doch die Vernunft gesiegt und ich habe meinen Gummitierzoo nicht ausgeweitet. Als sich dann aber durch den österreichischen Angelshop MHTackle die Möglichkeit zu einem Test ergab war ich happy! Wie der Custom Leech genau aussieht und was er kann berichte ich euch jetzt!

Ein neues Produkt von Keitech! Wer wird da bitte nicht enthusiastisch?!? Der Custom Leech kommt aus einer legendären Köderschmiede und die Erwartungen sind dementsprechend hoch angesiedelt!

Keitech Custom Leech

Der Custom Leech genauer betrachtet

Keitech bietet den Custom Leech – zumindest vorerst – in der für Barsche aller Formate tauglichen Größe von 3″ an. Im deutschsprachigen Raum bekommt man den Köder bisher in elf Farben. Es handelt sich dabei um „dual injected colors“. Dadurch haben die Leeches eine ganz spezielle Farbgebung. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Palette an Größen und Farben bei entsprechendem Erfolg ausgebaut wird.

Der Custom Leech wurde, wie der Name schon sagt, einem Egel nachempfunden. Durch die ziemlich platte Körperform und die Unterteilung in einzelnen Segmente ist das sehr gut gelungen. Aufgrund der Segmentierung des Körpers ist das Spiel des Köder extrem realitätsnah. Schon beim kleinsten Zupfer in die Schnur oder bei etwas Strömung beginnt sich der Custom Leech zu bewegen. Absolut tödlich am Drop-Shot Rig.

Keitech Custom Leech

Wenn man den Custom Leech allerdings um 90° dreht und ihn in dieser Stellung anködert hat man sofort die Silhouette eines kleinen Fischchens. Hier fallen die Bewegungen noch oben und unten nicht so krass aus. Das wird aber durch die verstärkten Bewegungen zur Seite hin mehr als kompensiert.

Keitech Custom Leech

Die Haltbarkeit

Vom Aufbau her ist der Custom Leech aber nicht nur wegen seinen Segmenten eine Neuerung. Der Körper ist schön dünn und in bewegliche Segmente unterteilt. An diesem Punkt dürften die ersten Leute schon Bedenken bekommen. Keitech ist ja für seine Fängigkeit berühmt, nicht für besondere Haltbarkeit. Ein so dünner und beweglicher Keitech Köder, ob der wohl etwas aushält? Ja tut er, auf jeden Fall! Das Problem wurde – im wahrsten Sinn des Wortes – mit Köpfchen gelöst. Der Custom Leech hat einen besonderen Kopf, der recht widerstandsfähig ist und in dem der Haken eingestochen werden kann.

Keitech Custom LeechEs ist keinem Fisch gelungen mir einen Custom Leech vom Haken zu stehlen oder einen Teil der Körpers zu entwenden. Alle die ich verloren habe, habe ich selbst versenkt. Prinzipiell kommt mir die Mischung des Gummis ein bisschen anders vor als bei den verschiedenen berühmten Softbaits der Impact Serie und bei der des Easy Shiners. Die Gummimischung erinnert mich vom anfühlen und von der Optik her eher an die äußere Schicht der Salty Core Tubes und Sticks. Daher sind die Custom Leeches auch wesentlich weniger anfällig auf ausgerissene Nasen, als zum Beispiel ein Easy Shiner.

Für mich als Flavourianer ist es auch ganz wichtig, dass die Leeches schön duften und schmecken. Ich denke die Barsche und Keitech sehen das auch so. Aus diesem Grund ist auch hier der berühmt, berüchtigte Strong Squid Flavour von Keitech im Einsatz.

Keitech Custom Leech

Der Custom Leech am Wasser

Angenehm fällt sofort auf, dass der per Nose Hooking am Drop-Shot Rig montierte Custom Leech perfekt waagrecht im Wasser steht. Auftrieb, Ködergewicht, Physik… irgendwie haben die bei Keitech auf jeden Fall etwas extrem richtig gemacht!

Bereits der kleinste Zupfer wirkt sich auf den Köder aus, der sich ähnlich windend bewegt wie ein echter Egel. Daran fanden bei meinen Test nicht nur Barsche verschiedenen Formats, sondern auch Rotaugen gefallen. 3″ ist eine Größe die jeder Barsch mit etwas Appetit leicht bewältigt und die offenbar auch für einen motivierten Friedfisch kein Problem darstellt. Dennoch kann man mit dieser Ködergröße auf jeden Fall auch kapitale Barsche zum Anbiss reizen.

Der Keitech Custom Leech sorgt für Überraschungen!Das ist das schöne am leichten Drop-Shot Angeln. Man kann war sehr gezielt auf Barsche angeln, was dann aber wirklich am anderen Ende der Schnur hängt kann immer wieder eine Überraschung sein.

Der Keitech Custom Leech sorgt für Barsche

Alternativen

Wie jeder der meinen Blog regelmäßig liest weiß, bin ich ein Spielkind und wenn auf einen Köder Drop-Shot drauf steht muss aber auch noch etwas anderes gehen. Im Prinzip kann man die Custom Leeches auch Nose Hooked am Carolina Rig anbieten, oder auch an einem Hot-Shot Rig. Das Texas Rig ist Nose Hooked ein bisschen gefährlich wegen Hängern. Aber etwas ganz lustiges ist es ein mini Neko Rig zu basteln.

Keitech Custom Leech am Neko RigLeider sind die Leeches an diesem Rig alles andere als haltbar. Das kann man ihnen aber nicht zur Last legen, da sie dafür nicht gemacht wurden, sondern von mir ganz frech zweckentfremdet wurden. Da ich noch die winzigen Nail Sinker aus dem Neko Rig Set hatte war die Versuchung aber auch einfach zu groß!

Keitech Custom Leech am Neko Rig

Datenblatt: Keitech – Custom Leech

Länge: 3“ / 76 mm
Gewicht: 1,3 g
Hakengröße: 4 Einzelhaken
Packung: 10 Stück
Preis: ~ € 5
Farben: Blue Flash Cinnamon, Bluegill, Cinnamon PP./Blue Neon, Electric Baby Bass, Electric Shad, Green Pumpkin PP, Ice Fish, Lime Chartreuse, Pro Blue Shiner, Sexy Shad, Watermelon PP

Die Custom Leeches sind auf jeden Fall einen Versuch wert am Drop-Shot und bei ungefähr € 5 pro Packung / € 0,5 pro Leech auch im Vergleich mit anderen Herstellern ein echtes Schnäppchen.

Passend zu den Custom Leeches habe ich von MHTackle auch noch die Daiichi Drop Shot and Nose Hook Haken in Größe 4 dazu bekommen. Die aufgedruckte Aussage „World’s Sharpest Hook“ lässt sich nicht so leicht nachprüfen, aber schön scharf und gut haltbar sind sie auf jeden Fall.

Falls du auch Erfahrungen mit den Custom Leeches gemacht hast, würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat freue ich mich sehr über einen Share!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on StumbleUponPin on PinterestShare on VKShare on TumblrShare on Reddit

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Das Scrollen oder Navigieren durch die Seite gilt bereits als "Cookie Akzeptieren"! Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Das Scrollen oder Navigieren durch die Seite gilt bereits als "Cookie Akzeptieren"!

Schließen