Topwater Angeln im Winter

Dieses Jahr ist alles ein bisschen anders als bisher. In den letzten Jahren war es üblich, dass sich die Räuber im Winter ehr in Grundnähe aufhalten. Es wäre aber nicht dieses Jahr, wenn es so laufen würde wie es eigentlich sollte. Ausnahmen werden offensichtlich immer mehr zur Regel.

Mehrere Missionen ans Wasser waren so gut wie erfolglos und die Bisse in Grundnähe blieben komplett aus. Worms, Krebse und und Creatures wurden langsam und ultra langsam und in meiner Verzweiflung sogar schnell an verschiedenen Rigs am Grund präsentiert.

Topwater Hecht Winter

Auch an den Spots die um diese Jahreszeit immer Fisch brachten wurde gnadenlos geschneidert. Aus diesem Grund habe ich in meinem Kopf eine schräge Idee ausgebrütet.

Wenn am Grund nichts geht werde ich mich der Situation anpassen. Bei meinem nächsten Trip ans Wasser war ich mit einer Baitcaster Combo und verschiedenen Topwater Baits ausgestattet.

Topwater im Dezember, mitten im Winter. Irgendwie zweifelte ich sogar selbst an meiner geistigen Gesundheit. Jacke, Handschuhe, dick eingepackt in Pullis und einer dicken Mütze stand ich immer noch frierend am Wasser.

Ich hatte mir einen überschaubaren Spot ausgesucht, den ich schön strukturiert absuchen konnte. Aufgrund der Temperatur und der Jahreszeit habe ich überhaupt nicht versucht mit einem Popper zu fischen. Das hätte sich irgendwie noch unrichtiger angefühlt wie Topwater sich sowieso schon anfühlte.

Topwater Hecht Winter

Also habe ich mit einen Stickbait montiert und an einem Spot geangelt an dem es im Sommer extrem Krautig war. Es dauerte nicht lange und ich sah in einiger Entfernung ein paar Köderfische aus dem Wasser springen.

Kaum gesehen warf ich schon meinen Stickbait in Richtung Jagdszene. Nach zwei kurzen Anzupfern ist ein Hecht in voller Länge aus dem Wasser gesprungen. Im Maul hatte er meinen Stickbait. Da ich eigentlich auf Barsche aus war, war ich eher leicht unterwegs.

Der erste Weg des Hechtes führte in einen alten Baum. Super…. Da stand ich nun mit krummer Rute und vermutlich dem zweiten Drilling des Stickbaits im Holz. Nichts bewegte sich. Also nahm ich ein wenig Druck aus der Schnur und plötzlich bewegte sich der Fisch und ich konnte in aus dem Baum dirigieren.

Du kannst dir nicht vorstellen wie happy ich war mit meiner verrückten Topwater Idee im Winter einen Hecht fangen zu können. Noch dazu konnte er sich mit guten 80 Zentimetern Länge durchaus sehen lassen.

Topwater Hecht Winter

Die Lehre aus der Geschichte ist, dass man auf jeden Fall ausgetretene Pfade verlassen sollte um neue Erfahrungen sammeln zu können! Hinein in die Box mit den Topwater Baits und ab an das Wasser, auch im Winter!


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

MH Tackle

Lurenatic

A-Game Fishing

RL-Angelrollentuning

AngelSchuppen

Megabass X-Nanahan

[Werbung] Der Megabass X-Nanahan ist nicht der neuste Köder von Megabass, aber ganz bestimmt einer der barschtauglichsten Jerkbait Größen die sie in letzter Zeit auf den Markt gebracht haben. Besonders der Vision 110 und seine vielen Abwandlungen...

Abu Garcia Revo ALC-BF7

[Werbung] Da derzeit die Verfügbarkeit von BFS Baitcastern in Europa nicht so der Überhammer ist, habe ich mir in Japan eine Abu Garcia Revo ALC-BF7 bestellt. Nicht nur die Optik, sonder auch die Zahlen auf dem Papier, beziehungsweise dem...

Hardbaits abrüsten – Vorteile und Risiken

Obwohl wir uns langsam aber sicher auf zumindest angeltechnisch fortschrittlichere Zeiten zu bewegen, scheinen moderne Entwicklungen immer noch an vielen Herstellern komplett vorbei zu gehen. Bei den allermeisten Herstellern muss der Angler sich...