VMC Tokyo Rig Light 7342TK

[Werbung] Das VMC Tokyo Rig Light ist eine gemütliche Möglichkeit ein perfekt gebautes Tokyo Rig zu angeln ohne es selbst basteln zu müssen. Bei vorgefertigten Produkten habe ich oft das Problem, dass irgend ein Detail drin ist das mir nicht gefällt oder das ich sogar unpraktisch finde. Wie das mit dem Tokyo Rig Light von VMC ist erfährst du in diesem Testbericht.

Vor dem Test des fertigen VMC Tokyo Rig Light habe ich schon etliche selbstgebaute Tokyo Rigs geangelt. Also habe ich bereits ein bisschen Erfahrung und ein paar Vergleichswerte.

Eigenschaften des VMC Tokyo Rig Light

Das Tokyo Rig Light hat einen etwas leichteren Haken (1X Strong) als das klassische Tokyo Rig (4X Strong) von VMC. Dadurch ist es besser für unsere heimischen Barsche geeignet, da man kein Abschleppseil und entsprechenden Haken braucht um die Fische aus dem Holz zu ziehen. Außerdem kann man dann auch kleinere und feinere Köder verwenden.

Es bei dem Haken handelt es sich um einen Extra Wide Gap Haken. Mit dieser Form lassen sich auch etwas bauchigere Köder gut anbieten. Das verwendete Material ist ein spezieller Hi-Carbon Stahl. Der Needle Sharp Point ist eine Spitze die ein noch leichteres Eindringen in das Fischmaul gewährleisten soll.

VMC Tokyo Rig Light

Das Rig besteht aus einem hochwertigen VMC Wirbel der an einem soliden Stahlring befestigt ist. In dem Stahlring sind auch der Haken und der Drahtarm, an den das Gewicht kommt, angebracht.

Um das Rig anbieten zu können brauchst du nur noch ein Bullet Weight. Das hat sowieso fast jeder immer in der Box. Das Bullet wird auf den Draht aufgezogen und dann wird das hinterste Ende mit einer Zange umgebogen, damit es nicht verloren gehen kann. Wenn man will kann man auch zwei Bullets aufziehen, aber mir reicht in der Regel eines um genügend Gewicht zu haben. Werden zwei Bullets verwenden hat man durch das klackern der zwei Gewicht noch mehr Sound.

VMC Tokyo Rig Light

Das fertige Tokyo Rig wird in fünf Größen mit Haken von 1/0 bis 5/0 angeboten. Die VMC Seite bietet übrigens den Luxus, dass man sich eine Maßstabsgetreue Zeichnung des VMC Tokyo Rig Light herunterladen kann, um zu überprüfen ob die Hakengröße zu den Ködern passt die du anbieten möchtest.

Das Tokyo Rig Light in der Praxis

Das Gewicht ist in Sekunden angebraucht und somit kann sofort losgelegt werden. Durch den VMC Wirbel kann man das Rig entweder direkt anknoten oder über einen Snap einhängen. Bei meinen selbstgebauten verwende ich einen Sprengring um die Komponenten zu verbinden. Allerdings habe ich da beim direkten Anknoten immer Angst, dass der Sprengring die Schnur beschädigt. Bei dem Wirbel des VMC Tokyo Rig Light kann absolut nicht passieren.

Man kann das Rig besonders in Holz, Strukturen und etwas festerem Grünzeug – wie zum Beispiel Seerosen – super anbieten. Durch die Konstruktion kommt das Rig sehr hängerfrei durch dies Hindernisse. Für feineres Grünzeug und Steine verwende ich lieber ein Texas Rig beziehungsweise ein Jika Rig. Da das Bullet am Draht schon hin und wieder ein bisschen Kraut sammelt oder in einer Steinspalte steckenbleibt. Bei festem Gestrüpp ist das Rig aber eine absolute Macht.

VMC Tokyo Rig Light

Im Prinzip kann man das Tokyo Rig wie ein sehr kurzes Drop-Shot oder ein sehr langes Jika Rig sehen. Dementsprechend frei bewegt sich der Köder. Man kann den Köder sehr gut knapp über dem Grund präsentieren. An etwas weniger hindernisreichen Spots angle ich das Tokyo Rig gerne ähnlich wie einen Crankbait. Einfach absinken lassen und dann langsam mit ständigem Bodenkontakt einkurbeln. Diese Methode habe ich mir vom Bass Pro Jacob Wheeler abgeschaut.

VMC Tokyo Rig Light

Wichtig ist das hintere Ende des Drahtes wirklich schön nach innen zu biegen. Dadurch wird erreicht, dass so wenig wie möglich Gras am Draht hängen bleibt. Je sauberer das Tokyo Rig bleibt, desto schöner lässt es sich präsentieren.

VMC Tokyo Rig Light bestellen: amzn.to/3fyRRzR

Geeignete Köder für das Tokyo Rig Light

Ich mag gerne Action Köder am Tokyo Rig. Ein Noike Smokin‘ Dad oder ein Keitech Crazy Flapper machen sich recht gut. Wenn man die Crankbait Methode mit dem steten Einkrubeln anwendet ist auch ein Keitech Fat Swing Impact, ein Noike Smokin‘ Swimmer oder ein 13 Fishing Churro ein super Tokyo Rig Köder, auch wenn die meisten nicht sofort an einen dieser beiden Köder denken, sondern eher an einen Krebs.

VMC Tokyo Rig Light

Mein Fazit zum VMC Tokyo Rig Light

Das VMC Tokyo Rig ist eine große Erleichterung für Leute die entweder nicht die Zeit oder nicht die Lust haben da Tokyo Rig selbst zu bauen. Man hat die Sicherheit, dass alle Komponenten gut aufeinander abgestimmt sind und die Gewissheit mit einem vertrauenswürdigen Produkt am Wasser zu stehen. Überlebenswichtig ist es nicht, aber halt eben doch sehr komfortabel und zeitsparend!


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

MH Tackle

Lurenatic

A-Game Fishing

RL-Angelrollentuning

Köder Laden

AngelSchuppen

Der erste Schritt zum Barsch ist der schwerste

[Werbung] Sonntagmorgen 6:00 der erste Wecker klingelt. Oh Mann, viel zu früh. Aber die Barsche warten. Einen prüfenden Blick auf den Balkon später entschließe ich die Barsche warten zu lassen. Die tödliche Kombination aus 6:00, sintflutartigen...

DRT Tiny Klash LOW

[Werbung] Wer sich ein bisschen für Swimbaits und Glidebaits interessiert hat auf jeden Fall schon vom DRT Tiny Klash, oder kurz TK, gehört. Es ist schon erstaunlich wie sich der Tiny Klash, schon lange vor ich selbst einen hatte, in mein Hirn...

Sakura Notobug 30F

[Werbung] Diesen Sommer habe ich den Notobug 30F von Sakura zu testen bekommen. Darüber habe ich mich besonders gefreut, denn alle möglichen Fischen fressen gerne Insekten. Je nach Jahreszeit und Gewässer sind sie sogar die Hauptnahrungsquelle....