Daiwa Prorex PE SV TW

[Werbung] Ich musste mir die Prorex PE SV TW einfach organisieren! Das Daiwa und Prorex zusammengehören ist kein Geheimnis. Wenn dann unter den Laben Daiwa / Prorex noch eine speziell für das leichte Angeln mit dünnen Geflechten entwickelte Baitcaster auf den Markt kommt, gibt es für mich kein Halten mehr!

Ich muss sagen, dass die vielen sehr interessanten Features der Prorex PE SV TW meine Aufmerksamkeit erregt haben. Ist es tatsächlich möglich für einen recht moderaten Preis so viel Technik in eine Baitcaster zu packen? Klingt das zu gut um wahr zu sein? Wir werden es herausfinden!

Erster Eindruck der Prorex PE SV TW

Die Prorex PE SV TW erinnert auf den ersten Blick extrem an die ultra populäre Tatula SV TW. Sie hat aber kein glänzendes Finish, sonder einen matten Two-Tone Body. Das schlichte Design wird nur von ein paar metallisch glänzenden Highlights und dem Daiwa, sowie dem Prorex Logo am Non Handle Side Plate unterbrochen. Das matte Finish ist absolut makellos.

Prorex PE SV TW

Die Lila Farbe der sehr flachen SV PE Spule sieht man dann, sobald Schnur auf der Baitcaster ist nur noch minimal. Ich finde das Design optisch sehr ansprechend, wobei man schon auf sehr hohem Niveau kritisieren könnte.

Für mich sticht das Grüne Prorex Auge ein bisschen zu krass heraus. Beim Angeln wird man das aber sowieso nicht sehen, weil da die Hand drüber ist. Aber ich denke ich werde eventuell einfach eine grüne Schnur aufziehen und dann das die Farben Lila und Grün aus dem Prorex Logo in Kombination mit der Spule einfach konsequent durchziehen.

Prorex PE SV TW

Umso schöner finde ich dafür das schicke Detail mit dem schlichten Prorex Auge auf dem Spool Tension Knob. Solche Details finde ich immer schön, da sie von Liebe zum Produkt zeugen.

Der Body wirkt stabil und wirkt beim Angreifen leicht kühl. Das ist ein Qualitätsmerkmal, da sich Bodies aus Kunststoff war anfühlen würden. Aber hier haben wir einen Body aus einer Aluminiumlegierung, also einen der von Daiwa entwickelten Hardbodyz. Kunststoff Rollen können sich unter hoher Beanspruchung verwinden. Mit der Prorex PE SV TW und ihrem hochwertigen Body wird dir das nicht passieren. Die Side Plates fühlen sich aber warm und nach Kunststoff an.

Prorex PE SV TW

Das Handle ist 90 mm lang und aus Aluminium. Es ist geschwungen um die Kraftübertragung näher an der Rolle zu haben und so eine bessere Balance zu bieten. Bei den Knobs bin ich sehr froh, dass man sich bei Prorex für die schlichten und bequemen Soft Touch Knobs entschieden hat, da die großen Knobs mit dem eingearbeiteten Logo mein einziger Kritikpunkt an der Tatula SV TW waren.

Haptik und Akustik

Beim Kurbeln ist sie nicht ganz so smooth wie die ganz neue Tatula mit ihrem Digigear II Getriebe, aber noch sehr angenehm und durchaus im Erwartungsbereich. Das könnte aber auch daran liegen, dass hier nicht so überfettet wurde. Eventuell werde ich nach dem einangeln noch ein bisschen mehr fetten im Getriebe.

Das nicht zu krass gefettet wurde ist kein Nachteil, da man dann genau spürt was man in der Hand hält. Billighersteller überfetten manchmal ihre Getriebe um einen ultra smoothen Eindruck zu machen, obwohl das Getriebe eigentlich mangelhaft ist und sich mit normal viel Fett nur räudig anfühlt. Das hier nicht der Fall! Man spürt die Mechanik zwar, aber man spürt auch, dass alles zwar nicht 600€ smooth aber doch schön rund läuft.

Prorex PE SV TW

Sehr positiv bin ich vom Daumentaster überrascht. Er ist zwar ganz schlicht gehalten aber mechanisch absolut perfekt. Der Widerstand ist ein Traum und es gibt absolut kein merkbares Spiel. Das Einrasten und Ausrasten fühlt sich sehr sauber an und das Klicken ist satt und deutlich zu hören. Zur Haptik beim Palmen muss ich nicht viel sagen. Wie bei den Tatulas gibt es hier nichts auszusetzen.

Prorex PE SV TW

Der Drag Star zum Einstellen der Kampfbremse hat eine angenehme Größe. Er klickt laut und deutlich. Die einzelnen Positionen sind sehr klar definiert und präzise. Die deutlichen Klicks fühlen und hören sich sehr gut an beim Einstellen der Bremse. Der Drag Star fühlt sich an als ob er aus Kunststoff ist, das ist aber nicht weiter tragisch. Zaion oder Metall ist zwar schöner, aber ich kenne bisher niemanden der einen Drag Star aus Kunststoff geschrottet hat.

Prorex PE SV TW

Das Einstellrädchen für die Magforce-Z Magnetbremse hat 20 möglich Positionen und klickt schön deutlich. Der Widerstand ist eher stark, aber nicht zu stark. Wer seine Bremse schön einstellt muss sowieso nicht immer daran herumdrehen.

Die Spool Tension oder Achshemmung ist nicht ganz easy zu greifen und zu drehen, sie klickt auch nicht. Das ist aber ein Feature und kein Bug, es handelt sich um einen Zero Adjuster. Darauf werde ich jetzt bei den Besonderheiten genauer eingehen.

Datenblatt Prorex PE SV TW

Übersetzung: 7.1 : 1
Schnureinzug:  75 cm
Gewicht: 195 g
Schnurfassung:  85/0.23
Bremssystem:  Magforce-Z Magnetbremse
Kugellager:  7 + 1 Kugellager
Getriebe: 
Body: HardbodyZ Rollenkörper
Besonderheit: Shallow SV Spool; T-Wing System; 
Spool Weight: 13 g
Wurfgewicht: ab 4 g
Bremskraft: 5 kg

Die Besonderheiten der PE SV TW

Die erste Besonderheit der Prorex PE SV TW ist der Zero Adjuster. Alle anderen Besonderheiten sind für den Kenner schon im Namen abzulesen.

Der Zero Adjuster

Der Zero Adjuster ist ein Knopf für die Achshemmung die so designt ist, dass er nicht extrem leicht verstellt werden kann. Das soll er nämlich auch nicht, da die Zero Adjuster ab Werk ideal eingestellt sind.

Prorex PE SV TW

Für meinen Wurfstil ist das zwar meist nicht zu 100% genau, aber ich verwende den Zero Adjuster tatsächlich nur einmal und lasse ihn dann wieder in Ruhe. Er wird erst wieder bewegt wenn ich meine eine Tuning Spule einbauen zu müssen. Sonst wird das Teil monatelang nicht berührt.

PE Shallow Spool

Das PE im Namen steht dafür, dass die Prorex PE SV TW für das angeln mit relativ dünnen geflochtenen Schnüren optimiert ist. Die Spule wurde ziemlich flach gehalten, dadurch kann die Spule auch mit einer dünnen Schnur ideal gefüllt werden, ohne gleich einen Kilometer kaufen zu müssen. Diese Art des Spulen Designs bietet gleich mehrere Vorteile.

Das Gesamt Gewicht der Spule entspricht ziemlich genau dem der Tatula 2020 SV TW, durch die geringe Tiefe ist sie schon mit weniger Schnur voll. Weniger Schnur bedeutet weniger Gewicht, was einen geringeren Anlaufwiderstand bedeutet. Dadurch tut man sich mit kleinen und leichten Ködern leichter.

Prorex PE SV TW

Ich liebe meine Tatula 2020 SV TW, habe sie aber immer nur halb voll gemacht. Jetzt kann ich die Spule füllen, was einen weiteren Vorteil bringt. Da bei der flachen Spule der Prorex PE SV TW der Durchmesser des Spulenkerns größer ist als bei der tieferen Variante hat sie auch mehr Umfang.

Das bedeutet die bespulte Shallow Spool hat bei gleicher Schnurmenge im Endeffekt auch einen größeren Durchmesser. Schnur Dadurch muss sich die Spule nicht so schnell drehen um die gleiche Menge an Schnur abzuziehen, was sich wieder positiv auf die Wurfweite auswirkt. Je geringer der Durchmesser, desto öfter, beziehungsweise schneller müsste sich die Spule drehen um die selbe Menge an Schnur freizugeben.

Prorex PE SV TW

Daiwa gibt als Mindestwurfgewicht 4,5 g an. Aber wenn ich mir die Spule ansehe vermute ich sie haben hier etwas zu tief gestapelt. Ich glaube, dass sich das reale Wurfgewicht weiter nach unten schrauben lässt. Das muss ich aber erst testen, deshalb wird diese Frage später geklärt.

SV Spule und Magforce-Z

Durch die SV (Stress Free and Versatile = stressfrei und vielseitig) Spule wird es möglich verschiedenste Ködergewicht mit den selben Bremseinstellungen zu werfen. Der bewegliche Induktor der SV Spule bewegt sich nämlich bei hohen Drehzahlen automatisch weiter in das Magnetfeld der Magforce-Z Bremse und zieht sich gegen Ende des Wurfes wieder zurück um die Bremskraft anzupassen.

Prorex PE SV TW

Die SV Spulen im Zusammenhang mit dem Magforce-Z System nutzen eine geschickte Kombination von Magnet Bremse und Fliehkraft Bremse. Das ist der Grund warum sich die Daiwas, oder in diesem Fall auch die Prorex Baitcaster, so entspannt werfen lassen.

Das T-Wing System

Das T-Wing System ist, meiner Ansicht nach, das bei weitem fortschrittlichste System zur Schnurführung. Beim Wurf wird der Line Guide extrem breit und die Schnur kann fast ohne Reibungsverlust abgezogen werden. Sobald der T-Wing der Prorex PE SV TW beim Ankurbeln wieder nach oben klappt, hat man eine enge und präzise Schnurführung. Der T-Wing ist für mich durchaus ein Kaufargument!

Prorex PE SV TW

Beurteilung Prorex PE SV TW

Konstruktion/Qualität:Die Verarbeitung der Baitcaster ist sehr gut, genau wie eine Tatula.
Es sind weder in der Konstruktion noch in der Verarbeitung Mängel zu finden.
8
Performance:Ab 4 g sollte jeder mit einer entsprechenden Rute gut klar kommen.
Man kommt mit der Prorex PE SV TW auf gute Wurfweiten und muss dabei nicht auf eine gewisse Gutmütigkeit verzichten.
Das T-Wing System sorgt für sehr geringe Winkel beim Schnurabzug.
8
Preis:Der Preis für diese Baitcaster ist okay.8
Features:Flache Spule;
T-Wing System;
PE optimierte SV Spule;
Magforce-Z Magnetbremse;
8
Design/Haptik:Der Body liegt super in der Hand und die Knobs greifen sich angenehm.
Die Farbgebung ist nicht unbedingt etwas für jeden.
7
Erreichter Durchschnitt:7,8

1 = furchtbar; 2 = schlecht; 3 = verbesserungswürdig; 4 = unterdurchschnittlich; 5 = durchschnittlich; 6 = okay; 7 = gut; 8 = sehr gut; 9 = exzellent; 10 = unerreicht gut

Die Prorex PE SV TW am Wasser

Beim Angeln spürt man nichts davon, dass die Side Plates aus Kunststoff sind. Auch wenn man es spüren kann, fällt es nicht auf. Es gibt auch keine Probleme mit der Stabilität der Prorex PE SV TW. Da hat man sich schon genau überleget wo man welches Material verwenden kann.

Prorex PE SV TW

Vom Kurbelgefühl her und von der Gutmütigkeit im Wurf kann man die Rolle mit geschlossenen Augen wohl kaum von einer Tatula unterscheiden. Egal ob es eher ein bisschen Windig oder komplett ruhig ist am Wasser, mit der auf Geflecht spezialisierten Baitcaster lässt es sich sehr entspannt werfen.

Ich habe sie auseinander gebaut und gewartet und muss sagen, dass das eine gute Idee war. Innen war sie nämlich recht sparsam gefettet. Das hat sich zwar nicht negativ bemerkbar gemacht, aber jetzt läuft alles einfach noch ein Stückchen sanfter. Eine Rollenwartung schadet quasi nie, solange man sich halbwegs sicher ist was man tut.

Reales Wurfgewicht der Prorex PE SV TW

Das Wurfgewicht ist natürlich immer ein bisschen von der verwendeten Rute und Schnur abhängig. Mit einer passenden Casting Rute sollte aber auch jemand der nicht mega erfahren ist mit der Prorex PE SV TW 4 g schwere Köder werfen können. Ich rede da nicht nur von Spoons oder Jig Spinnern die extrem gut fliegen, sondern auch von leichten Twitchbaits.

Prorex PE SV TW bestellen: amzn.to/3zZokca

Mein Fazit zur spezialisierten PE SV TW von Prorex

Die Prorex PE SV TW ist eine sehr gute Alternative zur Daiwa Tatula, wenn du nicht so viel Schnurkapazität brauchst. Es ist immer smarter eine Spule zu nehmen die eine passende Schnurfassung hat. Unterfüttern ist immer nur eine Notlösung.

Wie auch die schon die Tatula Serie, auf der diese Baitcaster aufbaut, hat mich die Prorex PE SV TW überzeugt. Außerdem ist es auch schön einmal hier speziellere Modelle am Markt zu sehen und nicht nur über den Teich nach Japan schauen zu müssen um etwas zu bekommen das ein bisschen spezieller ist.


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

MH Tackle

Lurenatic

A-Game Fishing

RL-Angelrollentuning

Köder Laden

AngelSchuppen

Deeper Sonar lesen – Wie?

[Werbung] Ich habe seit einiger Zeit ein Deeper Smart Sonar CHIRP+ 2 und möchte dir jetzt zeigen wie du die Echos des Deeper Sonar lesen kannst. Auf den ersten Blick ist man vielleicht ein wenig überfordert, besonders wenn man sich davor noch nicht...

Worm Guide

[Werbung] Es gibt extrem viele Gummiwürmer von verschiedenen Herstellern. Sie unterscheiden sich nicht nur in Forum und Farbe, daher soll dir der Worm Guide helfen dich etwas schneller im Reich der vielen verschiedenen Gummiwürmern zurecht zu...

Keitech Crazy Flapper

[Werbung] Der Keitech Crazy Flapper ist kein wirklich neuer Köder, aber dennoch ist er nicht ganz so bekannt wie zum Beispiel ein Easy Shiner. Das liegt vielleicht daran, dass im deutschsprachigen Raum hauptsächlich Gummifische verkauft werden und...