HART Barsch Kombo 2/2 – HART Air 2500 / Masaru Spin

HART Air 2500 / Masaru Spin

Willkommen zum zweiten Teil der Vorstellung meiner Barsch Kombo von Hart. Sie setzt sich zusammen aus der HART Absolut Toro UL der Hart Air 2500 und der Masaru Spin in 0,08. Ich habe alle Komponenten einem längeren Test unterzogen und habe mit der Kombo Höhen und Tiefen erlebt. Beides möchte ich euch nicht vorenthalten.

HART Air 2500

Masaru Spin 0,08 mm

Ich beginne mit dem einfachen Teil des Reviews und bespreche zuerst die Masaru Spin mit 0,08 mm angegebenem Durchmesser. Die Masaru Spin ist in einem giftgrünen und sehr gut sichtbaren Farbton gehalten. Prinzipiell liebe ich kräftige Farben bei meiner Hauptschnur, da ich mir dann erheblich leichter tue mit dem Beobachten der Schnur.

Masaru SpinSie verliert zwar mit der Zeit etwas Farbe und sammelt Brauntöne aus Wasser und Schlamm, ist aber immer noch gut zu sehen.

HART Air 2500 / Masaru SpinMit der Flexibilität der Schnur bin ich sehr zufrieden und die Glätte ist auch in Ordnung. Es ist halt keine 8 Braid, sonder nur einen 4 Braid. Dennoch läuft sie nicht überdurchschnittlich laut durch die Rutenringe, da sie beschichtet ist. Die Tragkraft wird mit 4,5 Kilo angegeben, was für Barsche mehr als ausreichend ist. Ungefähr € 17 für 150 Meter sind ein durchaus vertretbarer Preis.

Masaru Spin

HART Air 2500

Jetzt geht es an das Eingemachte! Die Rolle ist schwarz, weiß und rot. Das Design ist recht futuristisch und die Abwurfkante sieht gut aus. Beim ersten Bespulen der Rolle fiel mir sofort ein sehr komisches, schabendes Geräusch auf. Es wurde auch nicht besser mit der Zeit. Als ich dann mit meiner Kreditkarte ein bisschen am Schnurlaufröllchen gewackelt habe, hatte dieses ein echt unglaubliches Spiel.

HART Air 2500 / Masaru SpinDer Grund war nach einem kurzen Einsatz mit dem Schraubenzieher schnell gefunden. Bauteil 43 – Washer (Beilagscheibe) fehlte einfach komplett! Nachdem ich versucht hatte das Teil via Kontaktaufnahme vom Hersteller zu bekommen – was leider kläglich gescheitert ist – habe ich die Rolle selbst in Ordnung gebracht. Ich habe kurzerhand einen Washer aus einer anderen Rolle ausgebaut und gleich auch noch ein zweites Kugellager in das Schnurlaufröllchen eingebaut. Jetzt läuft alles sauber!

HART Air 2500 / Masaru SpinObwohl die Rolle sonst echt stabil wirkt, hat diese Aktion meinen Enthusiasmus ein bisschen getrübt. Aber Schwamm drüber und weiter im Text. Der Knauf der Kurbel der HART Air 2500 ist schön rund und groß genug gebaut. Die Kurbel ist schön stabil, aber gefällt mit dennoch nicht zu 100%. Es ist nämlich nicht möglich die Kurbel anzulegen, da dafür kein Gelenk vorgesehen ist. Wenn man ein eher enges Rutenfutteral hat, ist das nicht ideal.

HART Air 2500 / Masaru SpinDie Bremse ist wie man es erwarten kann in Ordnung, läuft schön an und ruckelt nicht. Der Drehknopf zum Einstellen der Bremse ist gut greifbar und man brauch nicht hinzusehen beim Nachstellen der Bremse.

HART Air 2500 / Masaru SpinDurch das sehr moderne, futuristische Design ergibt sich noch eine kleine Schwierigkeit für mich. Der Hart Air Rotor ist mit sehr großzügigen Ausfräsungen versehen. Dadurch spart man Gewicht, aber Leute wie ich, die die Rute und Rolle gerne mal irgendwo ablegen müssen sehr vorsichtig sein. Ich kann mir vorstellen, dass es nicht Ideal ist ein Holzstück oder Steinchen im Inneren der Rolle zu haben.

HART Air 2500 / Masaru SpinUnter Belastung durch Mengen an Kraut oder einen größeren Ast verliert die Rolle ihren ruhigen Lauf und beginnt leicht zu klopfen. Auch wenn man einen Vibration Bait zügig einzieht beginnt die Rolle leicht zu klappern. Es funktioniert dennoch alles tadellos, aber es fühlt sich lustig an. Trotz aller Schwierigkeiten und Kritikpunkte reicht die Rolle auf jeden Fall aus zum Barsch Angeln. Ich konnte damit im Frühling sogar meinen Personal Best Barsch mit 38 cm fangen.

Barsch gebändigt mit der HART Air 2500 / Masaru SpinDatenblatt:HART Air 2500

Modell: Air FD 2500
Bremse: Frontbremse
Kugellager: 7 + 1
Übersetzung: 5,2:1
Gewicht: 255 g
Schnurkapazität: 0.20/230 m – 0.25/160 m
Einzug: 78 cm
Preis: ca. € 70

Merke

Vielen Dank an HART Fishing für die Testprodukte!

2 Kommentare

  1. Thomas von fisherino

    Sehr objektiver und guter Bericht Lui! Gefällt mir. BTW Die Vanquish hat auch keine einklappbare Kurbel. Die Revo2 von Abu auch nicht. MIch stört es nicht, weil ich die Rollen ohnehin in einer separaten Tasche transportiere, allerdings kann ich mir schon vorstellen, dass das nerven kann. Ich denke mal, dass wird wegen dem Gewicht gemacht.

    Antworten
    1. Lui Summer (Beitrag Autor)

      Störend ist es nur, wenn man die Ruten zusammen in einer Rutentasche verstauen will. Wenn man das nicht will ist die steife Kurbel sogar besser, ein Punkt weniger an dem es hacken kann.

      Offen und ehrlich ist Pflicht, ansonsten kann man meinen Reviews ja nicht vertrauen und muss sie auch nicht lesen. Hier wird nichts schön geredet.

      Danke für deinen ausführlichen Kommentar!

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Das Scrollen oder Navigieren durch die Seite gilt bereits als "Cookie Akzeptieren"! Weitere Informationen

Damit Sie unsere Website optimal nutzen und wir diese fortlaufend verbessern können, verwenden wir Cookies. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Das Scrollen oder Navigieren durch die Seite gilt bereits als "Cookie Akzeptieren"!

Schließen