13 Fishing Muse Black Casting L

[Werbung] Die 13 Fishing Muse Black ist das Flaggschiff des aktuellen Rutenprogramms der Firma aus Florida. Ich bin ein Fan von hochwertigem JDM Tackle, aber bei dem aktuellen Hype ist es dann doch wieder erfrischend auflockernd einmal etwas anderes in der Hand zu haben. Wie sich die leichteste Version des USDM Edelstockes beim Barschangeln macht erfährst du in diesem Testbericht.

Nachdem sich die Fate V3 zu meiner immer dabei Rute entwickelt hat bin ich davon überzeugt, dass 13 Fishing ein mega gutes Verhältnis zwischen Preis und Leistung bietet. Jetzt stellt sich die Frage ob dieses Verhältnis bei dem etwas teureren Flaggschiff genau gleich gut bleibt! Ich habe mir eine Rute ausgesucht die für Barsche ideal ist, aber die Muse Black Casting Serie ist mit acht verschiedenen Modellen breit aufgestellt, wie die 13 Fishing Website zeigt. Ich habe mich für die perfekt für Barsche geeignete Muse Black Casting L mit 3 -15 g Wurfgewicht entschieden.

Optischer Eindruck der 13 Fishing Muse Black Casting

Die etwas über zwei Meter lange Muse Black Casting überzeugt nicht nur auf dem Papier, sondern auch optisch. Beim ersten Probewedeln wirkt die als Fast Moderate bezeichnete Rute eher steif und schnell, aber nicht übertrieben. Eine Besonderheit die sofort ins Auge springt ist die Gestaltung des Griffteils der Muse Black Casting 3-15 g. Der Split Gripp ist nicht nur aus einem Material. Es wurde mit portugiesischem Kork und mit EVA gearbeitet.

Interessant finde ich, dass die einzelnen Teile des Split Gripps nicht aus einem einzelnen Material gefertigt sind. Das Griffteil oberhalb des Reel Holders und ganz am Ende sind aus EVA. Das Griffteil direkt unter dem Reel Holder besteht aus Kork und EVA.

Die Endkappe des Griffteils ist tailliert und hat ein silbernes Inlay mit schwarzer Schrift. Bei den EVA Teilen gibt es auch immer einen optisch und haptisch schönen Abschluss und die Teile sind nicht einfach plump abgeschnitten. Besonders schick finde ich wie das Griffteil zum Blank hin abgeschlossen ist. Es ist alles extrem sauber verarbeitet und man sieht kein Gewinde. Das alles schwarz gehalten ist, ist ein Bonus.

Außer dem kleinen Highlight aus portugiesischem Kork ist der Rest der Rute strikt in Schwarz mit silbernen Details gehalten. Ich mag es wenn eine Rute nicht so bunt aussieht wie ein Clown, sondern schön schlicht gehalten ist. Meiner Meinung nach sieht das Design der 13 Fishing Muse Black sehr schick aus und lässt sich mit ganz vielen verschiedenen Rollen optimal kombinieren.

Die Ringe meiner Muse Black Casting sind schön gerade angebracht. Zierwickelungen gibt es nur beim Lure Keeper, oberhalb vom MUSE Black Logo und beim ersten Rutenring. Alle anderen Wickelungen sind ganz einfach schwarz gehalten. Dennoch wirken die glänzend lackierten Wickelungen im ansonsten matten Blank als optische Auflockerung. An meiner 13 Fishing Muse Black Casting konnte ich keine Verarbeitungsfehler oder Unsauberkeiten feststellen. Das hätte mich auch gewundert, denn auch die billigeren Ruten hatten da keine Mängel.

Ausstattung der Muse Black Casting

Außer den 11 Stück Fuji Alconite K-Frame Stainless Steel Ringen gibt es noch andere Features die erwähnenswert sind. Der Evolve Carbon Divide Reel Seat liegt angenehm in der Hand und hat eine großzügige Aussparung, damit man direkten Kontakt zum Blank hat.

Gut finde ich auch immer einen Lure Keeper. 13 Fishing designt seine Lure Keeper zum Glück so, dass die Schnur auf keinen Fall hängen bleiben kann. Dennoch ist er großzügig genug, dass man jeden beliebigen Köder der mit dieser Rute Sinn macht einhängen kann. 13 Fishing bezeichnet das Feature als Evolve Snagless Hook Keeper.

Ein weiteres Feature ist, dass 13 Fishing bei der Steckverbindung eine Markierung angebracht hat. Diese Markierung zeigt dir ob du die Rute so zusammengesteckt hast, dass die Ringe gerade in einer Flucht liegen. Klar kann man das auch anders feststellen, indem man die Rute wie ein Gewehr hält und durch die Ringe schaut, aber schöner und schneller ist es so wie es bei der 13 Fishing Muse Black gelöst wurde.

Datenblatt der 13 Fishing Muse Black Casting 3 -15 g

Blank:PVG40T Graphite Blank
Aktion:Fast Moderate
Rating:Light
Wurfgewicht:3 – 15 g 
Länge:208 cm  
Transportlänge:ca. 107 cm
Teilung:mittige Teilung
Ringe:11 Stück Fuji Alconite (K-frame) Stainless Steel
Rollenhalter:Evolve Carbon Divide Reel Seat
Griffteil:Split Grip High Density EVA/4A Portuguese Cork Grip
Extra:Evolve Snagless Hook Keeper
Gewicht:127 g

Die Muse Black Casting am Wasser

Die Aktion der 13 Fishing Muse Black Casting 3 – 15 g ist eher straff. Sie ist eher spitzenbetont beim Werfen. Unter Last verwandelt sie sich aber in eine Rute mit semiparabolischer Aktion. Das unterstützt zum einen die Wurfweite, da sich der obere Teil der Rute gut auflädt und sehr schnell wieder in die ursprüngliche Position zurückstellt.

Im Drill bekommt man auch keine Probleme, da sich die 13 Fishing Muse Black Casting unter Last bis etwa in die Mitte durchbiegt und so genügend Federkraft hat um auch überraschende Fluchten abzufedern.

Mittlerweile habe ich mit der Rute schon sehr viele Hecht gefangen. Dabei kam ich nie auch nur annähernd an eine Grenze die sich nicht mehr gut angefühlt hätte. Zum gezielten Hechtangeln nehme ich etwas stärkeres, aber der eine oder andere Beifang ist absolut kein Ding.

Der Rollenhalter liegt sehr angenehm in der Hand und das Griffteil ist kurz genug um nicht im Weg zu sein aber nicht so kurz, dass es komisch wirken würde. So können auch Twitchbaits mit Regen- oder Winterjacken ohne Probleme geführt werden, man hängt auch bei gemütlich weiten Jacken sicher nicht ein mit dem Butt End. Grundsätzlich fühlt sich die Rute angenehm, leicht und solide an.

Einsatzgebiet der 13 Fishing Muse Black Casting

Meiner Meinung nach ist die 13 Fishing Muse Black Casting eine eher allroundige Rute, wie so viele Ruten in dieser Wurfgewichtsklasse. Allerdings gibt es schon idealere und weniger ideale Einsatzgebiete. Für ein Drop-Shot Rig wähle ich etwas mit einer flexibleren Spitze, wenn möglich eine mit Solid Tip. Beim Einsatz von Chatterbaits und Crankbaits mag ich gerne eine deutlich weichere Rute. Beides geht natürlich mit der Rute, aber es ist nicht zu 100% ideal. Aber das war es dann auch schon mit Einschränkungen.

Alles andere was ich gerne mache lässt sich mit der 13 Fishing Muse Black Casting perfekt abdecken. Egal ob es um Topwater Köder wie Walker und Popper geht oder ob ein Twitchbait geworfen und animiert werden soll, mein Muse Black Modell macht das perfekt. Die Rute ist in der Spitze weich genug um ein bisschen einen Puffer zu geben, aber sie ist scharf genug um Hardbaits präzise zu animieren.

Auch verschiedenste Finesse Rigs, vom unbeschwerten Gummis über das Free Rig bis hin zu Neko Rigs lassen sich sehr gefühlvoll führen. Ich angle auf gerne Rubber Jigs und Jika Rigs mit dieser Rute. Durch die gute Übertragung weiß man immer was gerade mit dem Köder passiert.

Reales Wurfgewicht der Muse Black Casting 3 – 15 g

Ich finde, dass 13 Fishing das Wurfgewicht Muse Black Casting recht genau angegeben hat. Alles was in dieser Range liegt lässt sich gut werfen. Durch die Aktion der Rute kann man mit ein bisschen Erfahrung und der richtigen Rolle alles was 3 g und mehr wiegt mit der 13 Fishing Muse Black Casting schön entspannt auf Entfernung bringen.

Ich habe die 13 Fishing Muse Black Casting übrigens mit einer Fluorocarbon Hauptschnur getestet, was ich als sehr angenehm empfinde. Mit dieser Schnurwahl kombiniert man die sehr gute Rückmeldung der Rute bei gespannter Schnur mit der Slackline Sensitifity von Fluorocarbon, ein mehr an Gefühl ist für mich kaum vorstellbar. Einmal war es bei Starkregen sogar schon fast unangenehm wie feinfühlig die Rute ist, da sich jeder etwas bessere Tropfen wie ein Kontakt angefühlt hat.

13 Fishing Muse Black Casting bestellen: angelschuppen.com

Mein Fazit zur 13 Fishing Muse Black Casting 3 – 15 g

Die Muse Black Casting ist auf jeden Fall eine Rute die ihr Geld wert ist. Sie verbindet die Widerstandsfähigkeit der günstigeren Modelle die ich schon getestet habe mit einem High Class Feeling das ich bisher von USDM Ruten nicht so gewohnt war. Mittlerweile bin ich mir auch sicher, dass noch mehr Ruten der Muse Black Casting Serie getestet werden müssen, da es zu Beispiel auch eine spezielle Crankbait Rute gibt. Wenn die anderen Versionen der 13 Fishing Muse Black Casting in etwa so gut sind wie die 3 – 15 g Version, dann bin ich mehr als zufrieden.


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

MH Tackle

Lurenatic

A-Game Fishing

RL-Angelrollentuning

Köder Laden

AngelSchuppen

Damiki Air Craw

[Werbung] Die Damiki Air Craw musste ich mir besorgen, da ich total auf Craws und Creatures aller Arten stehe. Aus diesem Grund haben sie mit mir meine Heimreise von meinem letzten Trip in die USA angetreten. Die Air Craw hat eine wirklich...

Fish Arrow Three Shot Minnow

[Werbung] Die Fish Arrow Three Shot Minnow entstand durch die Zusammenarbeit von Takeshi Matsumoto, Tetsuya Uehara und Naoki Kusumoto. Ziel war es möglichst nahe an die vorzüglichen Laufeigenschaften und die Optik von japanischen Hand Made Minnows...

DAM Cultus Baitcast 2 – 10 g

[Werbung] Als ich im Internet über die neue Cultus Serie des deutschen Herstellers DAM gestolpert bin, war ich sofort Feuer und Flamme. Aber warum denn das? Ganz einfach, es gibt eine Version der DAM Cultus Serie, die zu meiner neu entdeckten Light...