Haibo Steed 51 MS

Haibo Steed MS

Die Haibo Steed 51 MS hat sich einen fixem Platz in der Hall Of Fame der China Baitcaster erkämpft. Ob dieser legendäre Status gerechtfertigt ist und wie gut die kleine rote mit der Magnetbremse wirklich ist, habe ich für dich untersucht. Besonders für das Angeln auf Barsch, Forelle und Döbel könnte diese handliche Baitcaster interessant sein.

Über die Chancen und Risiken Baitcaster in China zu bestellen, habe ich bereits einen Artikel geschrieben und werde deshalb hier an dieser Stelle nicht darauf eingehen. Es geht hier einzig und allein um die Haibo Steed 51 MS die ich hier habe.

Der erste Eindruck der Haibo Steed

Die Haibo Steed macht einen guten ersten Eindruck. Das Design des Kartons ist schick und die Baitcaster ist zusätzlich noch in einem kleinen Stoffbeutelchen vor dem Verkratzen geschützt.

Auch die Rolle an sich macht einen soliden und wertigen Eindruck. Sie ist fast komplett in den Farben Rot, Schwarz und Stahl gehalten. Es gibt ein paar nette Details, die auf Leidenschaft für das Produkt schließen lassen. Auf der Spool Tension und am unteren Teil des Drag Stars sind zum Beispiel kleine rote Ringe angebracht.

Haibo Steed MS

Meiner Meinung nach wirkt die Haibo Steed optisch wirklich super. Was sofort auffällt ist das relativ kurze Handle, das sich aber optisch gut macht an der kleinen Baitcaster. Die Knobs sind einfach und fühlen sich angenehm an, wirken aber optisch auf jeden Fall groß genug. Die Knobs haben auch ein wenig Spiel nach links und rechts, mehr als ich gewohnt bin.

Etwas schade finde ich, dass die Knobs genietet sind. Dadurch kann man nur das komplette Handle tauschen und nicht nur die Knobs. Der Vorteil an dieser Bauweise ist aber auch, dass sich auf keinen Fall etwas lösen und verloren gehen kann.

Haibo Steed MS

Der Body ist aus Aluminium, aber die Roten Sideplates scheinen aus Kunststoff zu sein. Durch die Bauweise fühlt sich die Steed sehr kompakt und solid an. Sie macht den Eindruck eines kleinen Panzers.

Haibo Steed MS

Beim Kurbeln fühlt sich das Getriebe nicht unangenehm an. Es ist nicht übertrieben smooth, was auf viel Fett schließen lassen würde. Das Getriebe wirkt leichtgängig und sauber, aber man spürt es dennoch etwas mehr als bei einer Shimano Scorpion 71, die aber auch deutlich mehr kostet. Ich würde das Gefühl als ‘geary’ bezeichnen.

Datenblatt Haibo Steed MS

Übersetzung:6.5 : 1
Gewicht:ca. 182 g mit Schnur
Schnurfassung: 0,235 mm / 60m
Bremssystem: Magnetbremse
Kugellager: 8 + 1
Getriebe: Kupfer
Besonderheit:Shallow Spool
Spool Weight:10 g
Wurfgewicht:ab 2,5 g

Die Bremsen der Steed

Der Drag Star der Kampfbremse klickt, wenn man ihn verstellt. Aber dieses Klicken ist sehr leise und der Drag Star ist relativ leichtgängig. Die Spool Tension hat keinen Klicker verbaut, was ich schade finde. Wobei das auch bei teureren Rollen manchmal fehlt.

Haibo Steed MS

Die Magnetbremse klickt beim Einstellen und bietet 25 verschiedene Einstellmöglichkeiten. Insgesamt gibt es hier nichts besonderes zu berichten. Die drei Bremsen wirken sehr bodenständig und funktional. Wirkliche technische Neuerungen waren bei diesem Preis aber auch nicht zu erwarten.

Haibo Steed MS

Etwas schade finde ich, dass das Minimum und Maximum bei dem Auswahlrädchen für die Magnetbremse sehr suboptimal markiert ist. Außerdem könnten die Magnete etwas stärker sein. Das kann man aber durch das Einkleben von zusätzlichen Magneten ausgleichen, wenn man das möchte.

Die Shallow Spool

Die sehr flache Spule der Haibo Steed war ganz bestimmt einmal extrem leicht. Mit ihren 10 g ist sie auch heute noch ziemlich gut unterwegs, aber nicht mehr im Spitzenfeld. Mittlerweile gibt es relativ viele Spulen die unter die 10 g inklusive Kugellager kommen.

Haibo Steed MS

Mit einem dünnen Geflecht muss man auch keine Angst haben zu wenig Schnur auf die Rolle packen zu können. Je nach Geflecht gehen sich da schon 80 bis 100 m aus, was absolut ausreichend ist.

Die Haibo Steed am Wasser

Am Wasser zeigt sich das wahre Gesicht einer Baitcaster. Die Haibo Steed liegt aufgrund ihrer geringen Größe extrem gut in der Hand und ist einfach angenehm zu angeln.

Ich habe das Gefühl, dass die Daumentaste ruhig ein bisschen mehr Widerstand bieten dürfte. Es gab hier keine Probleme, aber ich mag es einfach wenn mehr Widerstand da ist. Meiner Meinung nach vermittelt das ein wertigeres Gefühl.

Haibo Steed MS

Die Magnetbremse ist ausreichend stark und ermöglicht es auch leichte Köder zu kontrollieren. Allerdings würde ich die Haibo Steed schon als eher zickig bezeichnen, wenn man die Spool Tension so offen einstellt wie es immer mache und mit der Magnetbremse unter 10 ist.

Man kann auch mit leichten Ködern wunderbare Wurfweiten erreichen, die durchaus mit JDM Rollen mit ähnlich schweren Spulen mithalten können. Aber es braucht Gefühl, einen gut trainierten Daumen und Konzentration, wenn man das Maximum erreichen will. Da sind diverse Modelle anderer Hersteller wesentlich gutmütiger, bieten aber meistens nicht mehr mögliche Wurfweite.

Beurteilung Haibo Steed 51 MS

Konstruktion/Qualität

Der Alu Rahmen macht einen sehr stabilen Eindruck. 
Es sind keine Mängel zu erkennen.
Klicks des Drag Stars könnten definierter sein.
Der Thumbar ist sehr weich.
Die Knobs sind leider genietet.

7

Performance

Ab 2,5 g ist die Rolle für einen geübten Werfer brauchbar.
Die Magnetbremse ist sehr zickig.

8

Preis

Das Verhältnis zwischen Preis und Leistung ist extrem gut.

10

Features

Shallow Spool die mittlerweile nicht mehr zu den leichtesten gehört.

6

Design/Haptik

Das Design ist stimmig und sieht hochwertig aus.
Der kleine Body lässt sich auch mit kleineren Händen perfekt palmen.

8

Erreichter Durchschnitt:

7,8

1 = furchtbar; 2 = schlecht; 3 = verbesserungswürdig; 4 = unterdurchschnittlich; 5 = durchschnittlich; 6 = okay; 7 = gut; 8 = sehr gut; 9 = exzellent; 10 = unerreicht gut

Mein Fazit zur Haibo Steed 51 MS

Wenn du viel Gefühl mitbringst, ist die Haibo Steed für einen Einstieg in die BFS Welt geeignet. Meiner Meinung bekommt man mit dieser Baitcaster sehr viel für sein Geld. Mit kleineren Mängeln, wie der Zickigkeit und den genieteten Knobs muss man halt klarkommen können und wollen.

Stoft Stickbait

Ich werde mir ganz sicher keine Haibo Steed 51 MS mehr kaufen, da ich sie gerne angle, aber mittlerweile auch Baitcaster besitze die mir besser gefallen. Einzig die Haibo Steed 51 CS, mit ihrem Fliehkraft Bremssystem reizt mich derzeit extrem.


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Das Scrollen oder Navigieren durch die Seite gilt bereits als "Cookie Akzeptieren"! Weitere Informationen

Damit Sie unsere Website optimal nutzen und wir diese fortlaufend verbessern können, verwenden wir Cookies. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Das Scrollen oder Navigieren durch die Seite gilt bereits als "Cookie Akzeptieren"!

Schließen