KastKing Zephyr BFS

[Werbung] Die KastKing Zephyr BFS ist ein Meilenstein in der Geschichte der BFS Welt. Da KastKing sich zumindest in de USA mittlerweile sehr gut etabliert hat, könnte diese Baitcaster Wellen schlagen. Obwohl sie bestimmt nicht die beste BFS Baitcaster ist, ist sie dennoch vermutlich wegweisend. Warum ich diese Baitcaster so wichtig finde erfährst du in diesem Artikel.

Die potentielle Bedeutung der KastKing Zephyr BFS

Wir alle wissen, dass KastKing am europäischen Markt sehr klein ist. Allerdings hat sich KastKing am amerikanischen Markt sehr stark etabliert. Mittlerweile haben sie große Namen wie Brent Chapmann im Pro Team und werden bei Tackle Warehouse und anderen wichtigen Shops geführt. Das verleiht der Marke KastKing und somit auch der Zephyr BFS eine große Bedeutung.

Alle KastKing Rollen die ich bisher geangelt habe, haben viel geboten im Vergleich zum bezahlten Preis, auch wenn sie ganz bestimmt nicht mit einer Anatres oder Steez mithalten konnten. Dieser Vergleich wäre aber auch mega unfair. Wie kann die KastKing Zephyr BFS dennoch so bedeutend sein?

Ganz einfach, es handelt sich um eine extrem günstige Baitcaster die gute Features bietet. Außerdem hat sie durch die Autorität der Marke KastKing am amerikanischen Markt mehr Street Cred als klassische China Plastik Bomber.

Wie wird der BFS Markt (vermutlich) beeinflusst?

Auch wenn sie nicht gebaut ist wie eine Alphas Air TW, bietet sie Features die deutlich über ihrer Preisklasse liegen. Geboten werden eine leichte und flache Spule, hochwertige Kugellagern und ein Tapered Line Guide. Auch wenn die Toleranzen und die Qualitätskontrolle nicht herausragend sind, ist die Rolle extrem bedeutend. Shimano hat zum Beispiel der Scorpion BFS keinen Tapered Line Guide spendiert, damit sie nicht so stark mit der deutlich teureren Aldebaran BFS konkurriert. KastKing zeigt, dass man für wenig Geld solche Features verbauen kann, wodurch zumindest in den USA, Druck auf den Preis anderer BFS Baitcaster gemacht wird. Dennoch ist die Zephyr BFS meiner Meinung nach auch gut für Daiwa, Shimano und Abu.

KastKing Zephyr BFS

Es können jetzt viele Leute, die den klassischen China BFS Baitcastern von Ali Express nicht trauen, jetzt bei einer etablierten Marke BFS Luft schnuppern für einen schmalen Taler. Und was auch gesagt werden muss ist, dass sie sich hochwertiger anfühlt als zum Beispiel eine Tsurinoya Spirit Fox. Viele Leute werden das sehr leichte Baitcasten lieben lernen und sich dann hochwertigere und teurere Rollen von Daiwa, Shimano oder Abu bestellen, wodurch auch die alten Marken von der neuen Konkurrenz mit der aggressiven Preispolitik profitieren werden.

Datenblatt KastKing Zephyr BFS

Übersetzung:7.2:1
Schnureinzug: 
Gewicht:160 g
Schnurfassung: 70 m / 0,165 mm; 60 m / 0,205 mm; 50 m / 0,235 mm
Bremssystem: Klassische Magnetbremse
Kugellager: 6 + 1
Getriebe: Aluminium
Body:Carbon Frame
Besonderheit:Shallow Spool aus Aluminium;
Tapered Line Guide
Spool Weight:9 g
Wurfgewicht: ab 3g
Bremskraft:4,5 kg

Die Optik der KastKing Zephyr BFS

Die Farbgebung der Zephyr ist auf jeden Fall ein Hingucker. Das sehr dominante Schwarz wird durch orange Highlights und eine orange Spule aufgelockert. Da die Spule mit Schnur gefüllt wird, wirkt das Orange dort auch nicht zu dominant, weil der Großteil durch die Schnur verdeckt wird. Mit persönlich gefällt die Farbgebung, obwohl es dadurch nicht leicht wird eine optisch wirklich harmonierende Rute zu finden. 

KastKing Zephyr BFS

Bei der Lackierung wurde großteils sauber gearbeitet, auch wenn sie beim Übergang von Handle Side Plate zum Body an einer Stelle durchaus sauberer sein könnte. 

Nett sind auch die farblichen Akzente an der Spool Tension. Überhaupt hat KastKing hier sehr viel Wert auf Details gelegt. Dafür sprechen auch die römischen Zahlen beim Wahlrädchen für die Bremseinstellung sowie das Karbon Inlay am Handle Side Plate und das KastKing Logo auf den EVA Knobs. Das Logo ist übrigens nicht so tief eingearbeitet, dass es irgendwie störend wäre. 

KastKing Zephyr BFS

Ansonsten ist optisch nichts besonders auffälliges zu entdecken. Die KastKing Zephyr BFS hat ein solides Design, das die Gratwanderung zwischen auffällig und schlicht gut schafft.

Erste Inspektion der BFS KastKing

Optik ist aber bekanntlich nicht alles, eine ordentliche Rolle muss auch abliefern, nicht nur gut aussehen. Die Zephyr kurbelt sich relativ ruhig. Ich würde das Gefühl beim Kurbeln von der Smoothness her spürbar über der Spirit Fox von Tsurinoya und deutlich unterhalb der Daiwa Alphas Air TW einordnen. Wobei ich glaube, dass derzeit in der Preisklasse der Zephyr keine signifikant smoothere Baitcaster am Markt ist.

Ich bin durch Abu und Daiwa aktuell sehr verwöhnt was das Spiel im Anti Reverse Bearing angeht. Von daher spüre ich als hyper sensibler ein Spiel an dieser Stelle, aber es ist nicht krasser als bei etlichen Baitcastern für den vier oder sogar sechsfachen Preis die ich bereits geangelt habe. Das Seitwärts Spiel der Knobs ist leicht da, aber nichts war man nicht easy verkraften könnte, vor allem wenn man den Preis mit einbezieht. 

Der Dragstar zum Einstellen der Kampfbremse klickt, aber die Klicks sind nicht so klar definiert wie ich mir das wünschen würde. Außerdem finde ich den Dragstar etwas zu leichtgängig. Dafür ist die Spool Tension ein Traum, der Widerstand und das klickende Geräusch sind für mich absolut perfekt. Der Widerstand ist angenehm stark und das Klicken ein sehr tiefes und sattes Geräusch. 

KastKing Zephyr BFS

Bei dem Wahlrädchen für die Bremseinstellung gibt es eine markierte MIN und MAX Einstellung. Der Weg dazwischen ist mit Strichen und römischen Zahlen markiert. Man kann 30 verschiedenen Einstellungen der Magnetbremse wählen. Beim Verstellen der Bremse spürt und hört man ein sattes und gut definiertes Klicken. Das unspektakuläre standard Magnet Bremssystem verfügt über acht Magnete und bietet keinen Platz um weitere Magnete anzubringen. Erwähnen möchte ich noch, dass für so eine billige Baitcaster auffällig sauber gearbeitet wurde. Da habe ich bei den Magneten in diesem Preissektor schon echt üble Schmierereien mit Kleb und Farbe gesehen, aber hier ist alles sauber.

KastKing Zephyr BFS

Der Daumentaster hat kein Spiel, was mir immer gut gefällt. Er rastet schön satt ein und aus, wobei ein sattes und lautes Klicken zu hören ist. Hier wurde alles richtig gemacht. 

Besonderheiten der KastKing Zephyr BFS

Die erste große Besonderheit der KastKing Zephyr BFS ist natürlich die BFS Spule. Sie ist sehr flach und stark geportet. Das bedeutet, dass sie viele Löcher hat, um Gewicht zu sparen. Vom Gewicht her kann die Spule Zephyr BFS mit ihren etwa 9 g mit dem einer Scorpion BFS mithalten. Liegt aber deutlich über einer Daiwa Alphas Air TW oder eine Abu Garcia ALC BF7.

KastKing Zephyr BFS

Was mir auch sehr gefällt ist der Tapered Line Guide, ähnlich dem was man zum Beispiel bei einer Aldebaran BFS oder einer Metanium MGL 2020 findet. Da die Schnur einen breiteren “Eingangsbereich” in den Line Guide hat wird sie nicht so stark angeboten oder geknickt und somit auch weniger abgebremst. Wenn der Line Guide zum Beispiel ganz links steht und die Schnur ganz rechts von der Spule kommt, kann der Knick durchaus extrem sein. So kann man dem Problem zumindest ein kleines Bisschen entgegenwirken.

KastKing Zephyr BFS

Qualitätsstreuung

Etwas schade ist, dass die Qualitätsstreuung offensichtlich recht groß ist. Ich habe mittlerweile mit ein paar Besitzern eine KastKing Zephyr geredet und dabei sehr unterschiedliche Rückmeldungen bekommen. Meine erste Zephyr hat beim Kurbeln extrem gekratzt. Irgendwo am braunen Plastik Ring war immer ein Schaben zu hören. Es war so schlimm, dass mir KastKing eine neue geschickt hat. Die ist jetzt ziemlich okay, aber schabt hin und wieder auch minimal. Mittlerweile habe ich noch eine weitere Person gefunden die das gleiche Problem hat. Ich kenne aber auch Leute die eine, laut ihrer Aussage, perfekt laufende Zephyr haben.

Bei meiner ersten Zephyr war auch hin und wieder ein unsauberes Einrasten des Daumentasters zu bemerken. Es war nur sehr selten, aber hat doch vorhanden.

Die KastKing Zephyr BFS in der Praxis

Die KastKing Zephyr wirft sich sehr gut. Ich würde sie von den Wurfweiten her ähnlich wie die Scorpion BFS einschätzen. Nur, wie schon angesprochen, ist die Verarbeitung nicht gleich gut. Das war aber für den Preis auch nicht zu erwarten. Beim Werfen sind keine unangenehmen Geräusche zu hören. Wobei ich anmerken möchte, dass sie deutlich zickiger ist als die meisten BFS Baitcaster die ich bisher getestet habe. Sie ist beinahe zu zickig wie eine unmodifizierte Haibo Steed.

KastKing Zephyr BFS

Es ist bisher selten vorgekommen, dass ich die Achshemmung und die Magnetbremse so weit zudrehen musste um ein gemütliches Werfen zu ermöglichen. Richtig eingestellt waren die Wurfweiten dann aber gut. 

Ich habe ein bisschen befürchtet, dass sich die KastKing Logos die in die Handles eingearbeitet sind, auf Dauer eher unangenehm anfühlen werden. Davon ist aber glücklicherweise nichts zu spüren. Es ist prinzipiell beim Kurbeln nichts unangenehmes zu spüren, weder in den Knobs noch im Getriebe. Vom Getriebe her fühlt sie sich vergleichbar mit einer Baitcaster aus der Doio Fabrik an.

KastKing Zephyr BFS

Was mir garnicht gefallen hat war, dass es mir möglich war eine 0,20er Mono mehrmals zwischen die Spule und den Rahmen zu bringen. Wäre es ein mega dünnes Geflecht gewesen, hätte es mich nicht gewundert, aber bei einer doch recht dicken Mono ist das ein No-Go. Bei den Toleranzen die Abu, Daiwa und Shimano haben ist mir das noch nie passiert. Es ist zwar kein Beinbruch, aber doch recht nervig und beschädigt im schlimmsten Fall die Schnur.

KastKing Zephyr BFS

Richtig lustig wird die KastKing Zephyr ab 3 g. Man kann natürlich mit der richtigen Rute ein bisschen drunter gehen, aber wirklich lustig ist das dann nicht mehr. Realistisch betrachtet muss man aber auch sagen, dass man mit Gewicht, Haken und Köder wohl selten unter 3 g bleiben wird. 

Beurteilung KastKing Zephyr BFS

Konstruktion/Qualität:Die Verarbeitung der Baitcaster ist okay, aber die Spaltmaßen könnten besser sein.
Die Baitcaster macht einen soliden und wertigen Eindruck.
7
Performance:Ab 3 g kann geworfen werden.
Es braucht ein bisschen bis man die richtigen Einstellungen gefunden hat, bis dahin ist sie sehr zickig.
Sie kurbelt sich ausreichend smooth, aber nicht weltbewegend. 
7
Preis:Shallow Spool;
Tapered Line Guide;
10
Features:Shallow Spool;
Tapered Line Guide;
8
Design/Haptik:Sie liegt angenehm in der Hand.
Sie ist farblich auffällig aber nicht unangenehm gestaltet. 
8
Erreichter Durchschnitt:8

1 = furchtbar; 2 = schlecht; 3 = verbesserungswürdig; 4 = unterdurchschnittlich; 5 = durchschnittlich; 6 = okay; 7 = gut; 8 = sehr gut; 9 = exzellent; 10 = unerreicht gut

Mein Fazit zur neuen BFS Baitcaster von KastKing

Die KastKing Zephyr BFS ist eine gute und günstige Rolle um ein bisschen in die sehr leicht Baitcasterei hinein zu schnuppern. Wer sich sicher ist, dass er dabei bleiben möchte und das nötige Kleingeld hat wird vermutlich mit einer Abu Garcia, Daiwa oder Shimano glücklicher werden, weil die Verarbeitung schon besser ist. Dafür kosten die Baitcaster dieser Hersteller ein vielfaches von dem was man für eine KastKing legt.

KastKing Zephyr BFS

Wenn es dir einzig um Wurfweite geht, kannst du mit einer Zephyr BFS ab 3 g ganz bestimmt glücklich werden. Für einen richtigen Tackle Freak ist die Verarbeitung aber wohl nicht hochwertig genug. Dennoch glaube ich, dass sich die Rolle positiv auf den BFS Markt auswirken wird, da neue Leute günstig einsteigen werden und ein bisschen ein Preisdruck entsteht. KastKing hat für den aufgerufenen Preis eine mega Baitcaster gebaut die bestimmt in die Geschichte eingeht. 


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

MH Tackle

Lurenatic

A-Game Fishing

RL-Angelrollentuning

Köder Laden

AngelSchuppen

Duel Hardcore Minnow Flat 95 SP

[Werbung] Die Duel Hardcore Minnow Flat 95 SP wird von einem traditionellen, japanischen Hersteller produziert. Da Jerkbaits, oder Twitchbaits - wie sie hier heißen - und JDM Tackle immer interessant ist, führt kein Weg an diesem Köder vorbei. Was...

Daiwa Powermesh UL Baitcast

[Werbung] Daiwa war so nett und hat mit ein Testexemplar der Daiwa Powermesh UL Baitcast zur Verfügung gestellt. Über leichte Baitcaster Ruten freue ich mich immer ganz besonders. Da ich mittlerweile einige Daiwa Baitcaster Rollen besitze und damit...

Bass Store Italy Testpaket

[Werbung] Bass Store Italy hat mich überrascht und mir ein gratis Testpaket ihrer vielen Eigenmarken geschickt. Selbstverständlich habe ich mich gefreut wie ein kleines Kind. Neues Spielzeug auspacken wird einfach nie langweilig. Was da genau drin...