Daiwa Alphas Air TW

Daiwa Alphas Air TW

[Werbung] Die Daiwa Alphas Air TW hat ein langes Leiden von mir beendet. Ich habe mit sehnsüchtig auf die Alphas Air geschaut, immer und immer wieder habe ich mir das Objekt meiner Begierde im Internet angesehen. Zum Glück habe ich gewartet und wurde für meine Geduld belohnt. Ich bin jetzt stolzer Besitzer der Nachfolgerin, der Alphas Air TW. Das Warten hat sich gelohnt!

Eigentlich wollte ich warten bis eine niedrigere Übersetzung auf den Markt kommt, aber ich konnte mich doch nicht so lange beherrschen bis eine 6er oder 7er Übersetzung auftaucht und habe zu einem guten Kurs in Japan zugeschlagen.

Erste Inspektion der Alphas Air TW

Die neue Alphas Air TW ist von der Größe her vergleichbar mit der Alphas CT SV. Sie ist also ziemlich klein und handlich. Der Body ist extrem dunkelgrau, mit schwarzen Abdeckungen, sowie schwarzen Knobs, einem schwarzen Handle und ein paar chromfarbenen und roten Highlights. Meinen Geschmack hat sie damit gut getroffen, wobei Style ja bekanntlich eine sehr individuelle Sache ist.

Daiwa Alphas Air TW

Was mir sofort positiv aufgefallen ist, ist das überarbeitete System zum Abnehmen des Non Handle Side Plates. Bei vielen Daiwas und auch bei der alten Alphas Air musste man dafür das Innere des Wahlrädchens für die Bremseinstellung mit einem Hilfsmittel drehen. Leider waren meine Fingernägel immer zu schwach dafür. Jetzt gibt es endlich einen ganz unkomplizierten Hebel um das Non Handle Side Plate zu öffnen oder zu fixieren. Man macht das Teil zwar nur sehr selten auf, aber irgendwie hat es mich trotzdem immer genervt. Jetzt gefällt es mir sehr gut!

Der Body ist zwar klein, wirkt aber sehr stabil, da er aus einer Aluminium Legierung hergestellt wird. Was auch sofort ins Auge sticht ist der T-Wing, der optisch relativ klein ausfällt, aber darauf gehe ich später genauer ein!

Durch die geringe Größe lässt sich die Daiwa Alphas Air TW genauso gut palmen wie die CT SV. Vielleicht findest du sie sogar noch ein bisschen bequemer, weil bei der Air TW ist das Wahlrädchen für die Bremseinstellung noch geschickter platziert, wobei es mich bei der CT SV nie gestört hat. Um das zu registrieren muss man dann schon sehr sensibel sein.

Daiwa Alphas Air TW

Das Plastik auf dem Handle Side Plate beim Übergang zum Handle und zur Spool Tension ist optisch mehr als okay. Es beeinträchtigt auch die Stabilität einer BFS Baitcaster auf keinen Fall. Klar hätte man Metall dafür nehmen können, aber dann hätte das Gewicht wieder gelitten und für das BFS Angeln braucht es nur wirklich keinen Panzer der komplett aus Metall besteht.

Daiwa Alphas Air TW

Trockenkurbeln

Die Knobs greifen sich angenehm und sind aus einem rutschfesten Material. Bei den End Caps der Knobs hat man auf Schwarz gesetzt, was mir bei diesem Farbkonzept sowieso besser gefällt als Chrome. Die Knobs sitzen auf einem 80 mm Swayed Handle aus Metall.

Daiwa Alphas Air TW

Das Kurbelgefühl ist, wie von einer Alphas zu erwarten, sehr smooth um nicht zu sagen butterig. Beim Drücken des Daumentasters gibt es kein Spiel, weder in gedrücktem noch in geschlossenen Zustand. Der Ton beim Einrasten und Ausrasten ist laut und das Gefühl solide. Ich finde die CT SV hört sich etwas besser an, aber das eh schon präzise Einrasten und Ausrasten ist bei der Air TW dafür noch einen Ticken besser.

Daiwa Alphas Air TW

Datenblatt Daiwa Alphas Air TW

Übersetzung:

8.6 : 1

Schnureinzug: 

75 cm 

Gewicht:

160 g

Schnurfassung: 

45 m/ 0.235 mm

Bremssystem: 

Magforce Air Brake System

Kugellager: 

6 + 1 Kugellager

Getriebe: 

Keine offizielle Angabe!

Body:

Aluminium Legierung

Besonderheit:

Air Spool; T-Wing System;

Spool Weight:

8 g mit Kugellager

Wurfgewicht:

ab 2 g

Die Speziellen Features der Alphas Air TW

Die Alphas Air TW verfügt über viele kleine und größere technische Errungenschaften, die sie von anderen BFS Baitcastern unterscheiden.

Die Air Spool

Wie es sich für eine BFS Baitcaster gehört ist eine flache und sehr leichte Spule verbaut. 8 g sind eine ordentliche Ansage, besonders wenn man den Inductor für das Air Brake System und das Kugellager bedenkt. Ohne das Kugellager, das ja nicht zur Rotationsmasse gehört, kommt man auf etwa 6 g. Mit diesem Spool Weight kann man auf jeden Fall mehr als zufrieden sein.

Daiwa Alphas Air TW

Die Air Spool hat einen Durchmesser von 28 mm und ist stark gelocht um Gewicht zu sparen. Da sie zusätzlich recht schmal und flach ist, kommt auch nicht mehr viel Schnurgewicht dazu.

Die Bremsen der neuen BFS Alphas

Über den großzügigen Zaion Drag Star regelt man die Bremskraft der Kampfbremse. Die Klicks sind deutlich und präzise, wie sie sein sollen. Warum hat man hier kein Metall genommen? Weil es nicht nötig ist und Gewicht spart. Zaion ein ganz spezielles „High Density“ Kohlefasermaterial und für der Beanspruchung der ein Drag Star ausgesetzt wird mehr als locker gewachsen.

Daiwa Alphas Air TW

Einzige Verbesserung wäre, wenn es sich um ein Wunschkonzert handeln würde, serienmäßig einen Schnurabzugsklicker zu verbauen. Das würde die Performance zwar nicht verbessern, wäre aber wegen dem Sound im Drill ein echt cooles Feature für die nächste Version der Alphas Air Serie!

Der Zero Adjuster

Bei der Spulenbremse oder Achshemmung setzt Daiwa auf einen Zero Adjuster. Die Art und Weise wie der Zero Adjuster positioniert ist und wie suboptimal er sich greifen lässt verdeutlicht was du damit, laut Daiwa, machen sollst. Du sollst ihn nämlich im Idealfall einfach in Ruhe lassen, da er ab Werk perfekt eingestellt ist oder sein sollte.

Daiwa Alphas Air TW

Prinzipiell ist das eine gute Sache, aber ich muss gestehen, dass ich mich bei vier Baitcastern mit Zero Adjuster dreimal nicht an diese Empfehlung gehalten habe. Auch bei der Alphas Air TW war er mir, für meinen Geschmack und Wurfstil, deutlich zu locker eingestellt.

Aber seit ich ihn ein einziges Mal perfekt eingestellt habe, wurde er nicht mehr betatscht. Ich werde ihn nur wieder stören falls ich in Zukunft die Spule oder ein Kugellager tauschen sollte.

Das Magforce Air Brake System

Das Magforce Air Brake System ist eine absolut geniale Kombination aus Fliehkraft System und Magnet System. Der Induktor aus Metall wird bei hohen Drehzahlen mit Fliehkraft in das Magnetfeld im Non Handle Side Plate gedrückt. Bei langsamerer Rotation zieht er sich wieder zurück. Somit hat man nicht nur die Einstellung über das Wahlrädchen, sondern auch eine automatische Anpassung an die jeweilige Wurfphase.

Daiwa Alphas Air TW

Ich persönlich halte das Air Brake Sytem für eines der fortschrittlichsten und angenehmsten Bremssysteme überhaupt.

Über das Wahlrädchen hat man zusätzlich zur eingestellten Achshemmung noch zwanzig verschiedene Einstellungen zur Feinabstimmung. Das Wahlrädchen ist super erreichbar und bietet einen angenehmen Widerstand. So kann man zwar easy einstellen, verhindert aber ein versehentliches Verstellen. Man fühlt die Klicks bei den einzelnen Positionen nicht nur deutlich und präzise, sondern hört sie auch gut.

Das T-Wing System der Alphas Air TW

Wenn man sich die neue Alphas Air TW genauer ansieht, kommt man nicht um den T-Wing herum. Der T-Wing ist ein System, das für weniger Widerstand beim Schnurabzug während des Wurfes sorgt. Während des Wurfes klappt der T-Wing nach unten und die Schnur läuft durch die breite, obere Sektion. Sobald gekurbelt wird, klappt der T-Wing wieder hoch und die Schnur wird durch den senkrechten Teil des T schön verlegt.

Wer sich mit Daiwa Baitcastern ein bisschen auskennt wird feststellen, dass der T-Wing der Alphas Air TW recht schmal ausfällt im Vergleich zum T-Wing der Tatula SV TW oder dem anderer, vergleichbarer Baitcaster. Das hat einen einfachen Grund. Der Body der Alphas und auch die Spule ist nämlich deutlich schmaler als bei einer Tatula SV TW. Aus diesem Grund ist erstens weniger Platz im Body und zweitens auch weniger Spannweite vorhanden die abgedeckt werden muss. Dennoch bietet auch der T-Wing der Alphas Air TW deutlich mehr Platz als ein herkömmliche Line Guide.

Die Alphas Air TW am Wasser

Technische Ausstattung und Trockenkurbeln sind schön und gut. Aber Schlussendlich kommt es dennoch auf die tatsächliche Performance am Wasser an.

Meiner Meinung nach hat sich die Alphas Air TW auch in diesem Punkt gut geschlagen. Deswegen wird sie mich wohl noch viele Male ans Wasser begleiten. Somit dürfte die diesjährige BFS Saison spannend und spaßig werden!

Was mir besonders gut gefällt ist die smoothness der BFS Alphas. Diese Geschmeidigkeit spürt man sowohl im Butterweichen Wurf als auch im sehr angenehmen Kurbelgefühl.

Sie lässt sich noch ein wenig angenehmer palmen als die Alphas CT SV. Das ist darauf zurück zu führen, dass am Non Handle Side Plate weniger Kanten vorhanden sind. Aufgrund der neuen Platzierung des Wahlrädchens für die Bremse wurde da ermöglicht. Wobei ich schon sagen muss, dass man das nur spürt, wenn man extra darauf achtet. In der Praxis dürfte das jedoch herzlich wenig ausmachen.

Daiwa Alphas Air TW

Über die Stabilität muss man sich selbst bei größeren Fischen keine Gedanken machen. Solange man eine vernünftig starke Schnur und Rute wählt, kommt die Baitcaster nicht an ihre Grenze. Das weiß ich, da ich vor kurzem einen Monster Karpfen 20 Minuten im Drill hatte, bis er meinen Köder an einen Baum unter Wasser gehängt hat. Dabei habe ich die Rute und die Schnur definitiv hart herangekommen, aber die Alphas Air TW wirkte nie überfordert.

Das reale Wurfgewicht der BFS Maschine

Ja, man kann mit der Alphas Air TW mit 2 g zurecht kommen, wenn man kann. Aber da muss ein bisschen Unterscheidungsvermögen angewendet werden. Solltest du neu im Geschäft sein, wird dein Startgewicht wohl eher bei 3, oder sogar 4 g liegen. Dem muss hinzugefügt werden, dass – wie immer bei einer Baitcaster – die Rute sich schon ab diesem Gewicht aufladen muss und da wird es am heimischen Markt dünn!

Zur Obergrenze würde ich sagen, dass ich auf jeden Fall davon abraten würde das edle Präzisionswerkzeug mit mehr als 15 g zu belasten. Sollte die Rutenwahl passend zu Rolle sein, wirst du das aber sowieso nicht machen. Wenn du eine Rute verwendest die die untere Range der Baitcaster ausnützt, dann kannst du mit der selben Rute eh bestimmt nicht über 10 g vernünftig werfen.

Beurteilung Daiwa Alphas Air TW

Konstruktion/Qualität

Für die Alphas Serie übliche tadellose Verarbeitung;
Alles ist gut zu bedienen und kann sauber eingestellt werden;
Der Öffnungsmechanismus für das Side Plate wurde endlich perfektioniert;
Es sind weder technische noch optische Mängel vorhanden;
Es ist nirgends unangenehmes Spiel vorhanden;

9

Performance

Das Air Brake System macht die Baitcaster gutmütig;
Ab 2 g kann man Spaß haben;
Die Würfe und das Kurbelgefühl sind geschmeidig;

9

Preis

Der Preis ist im Vergleich zur Konkurrenz sehr fair!

10

Features

Air Spool;
T-Wing System;
Magforce Air Brake System;
Salzwasser freundlich;
Body aus Aluminium Legierung;
Zero Adjuster;

10

Design/Haptik

Die Alphas Air TW lässt sich sehr angenehm palmen;
Das zurückhaltende Design gefällt mir;
Alles fühlt sich solide und robust an;

9

Erreichter Durchschnitt:

9,4

1 = furchtbar; 2 = schlecht; 3 = verbesserungswürdig; 4 = unterdurchschnittlich; 5 = durchschnittlich; 6 = okay; 7 = gut; 8 = sehr gut; 9 = exzellent; 10 = unerreicht gut

Mein Fazit zur Daiwa Alphas Air TW

Mit der Alphas Air TW hat Daiwa der Konkurrenz eine extreme Steilvorlage im bezahlbaren Bereich geliefert. Deshalb bin ich schon gespannt wie die Antwort von Abu Garcia und Shimano ausfallen wird. Da Konkurrenz bekanntlich die Entwicklung beschleunigt dürfte das spannend werden.

Daiwa Alphas Air TW

Das ist aber bei weitem nicht der einzige Grund warum ich die Alphas Air TW super finde. Klar ist sie nicht ganz billig, aber sie liefert was sie verspricht. Ich finde die Verarbeitung ist super und die Performance ist der Hammer. Den Zero Adjuster hätte es zwar, meiner Meinung nach, nicht unbedingt gebraucht, aber er stört mich auch nicht. Aus diesem Grund werden ich und die Alphas Air TW noch lange Spaß miteinander haben und ich werde sie bestimmt nicht bald verkaufen, wenn überhaupt.


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Das Scrollen oder Navigieren durch die Seite gilt bereits als "Cookie Akzeptieren"! Weitere Informationen

Damit Sie unsere Website optimal nutzen und wir diese fortlaufend verbessern können, verwenden wir Cookies. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Das Scrollen oder Navigieren durch die Seite gilt bereits als "Cookie Akzeptieren"!

Schließen