Maximus – High Energy-X MSHEX30ML

Maximus - High Engergy-X

Ich habe mir die Maximus – High Energy-X besorgt um damit im Bodensee auch vom Ufer aus das etwas tiefere Wasser erreichen zu können. Da, als dieses Bedürfnis in meinem Hirn wuchs, sowieso gerade mit Maximus in Kontakt war, lag es nahe eine Rute aus ihrem Programm für dieses Einsatzfeld anzuschaffen. Grundsätzlich haben die Maximus Ruten ja einen recht guten Ruf, dem es zu entsprechen gilt. Wie gut die High Engery-X wirklich ist und ob sie für den Einsatz mit diversen Rigs geeignet ist erfährst du jetzt.

Maximus - High Engergy-X

Es gab früher schon einen High Energy Serie von Maximus, die Neuauflage hat – zusammen mit anderen Neuerungen – ein X hinzugefügt bekommen. Über die Auswirkungen der Verbesserungen kann ich, mangels einer alten Vergleichsrute, keine Aussagen machen. Hier wird ausschließlich die High Energy mit dem X besprochen!

Maximus - High Engergy-X

Der Erste Eindruck der Maximus – High Energy-X

Meinen trüben Augen ist sofort die ungewöhnliche Farbgebung aufgefallen. Rotbraun mit orangen Highlights und silbernen Details, das fällt auf im Wald der 0815 Ruten mit Standardfarben. Sobald man den Blank in die Sonne hält gibt es noch eine optische Überraschung. Bis zur Teilung des Blanks hin sieht man im Licht eine extrem schöne Maserung, die ein bisschen an Holz erinnert. Im Original sieht das noch deutlich besser aus als auf dem Foto! Beim oberen Teil des Blanks wird diese Maserung leider von der normalen Struktur des Blanks geschluckt.

Maximus - High Engergy-XEtwas außergewöhnlich ist auch der Griffteil der Rute. Oberhalb des Rollenhalters findet man Kork und EVA in einer interessanten Kombination. Unterhalb des Rollenhalters ist ein durchgehender Griff aus Kork, dessen optische Qualität – dem Preis der Rute entsprechend – recht annehmbar ist. Abschließend finden wir einen orange-silbernen Ring aus Metall mit einer Schutzkappe aus Kunststoff.

Maximus - High Engergy-XDie Wickelungen, mit denen die Rutenringe fixiert sind, wirken irgendwie leicht transparent. Auf dem Foto ist die leichte Durchsichtigkeit leider nicht zu erkenne. Das soll aber auch keine Kritik an der Verarbeitung sein, da die Wickelungen auf jeden Fall sauber sind. Zudem sind die Wickelungen noch mit einen kleinen silbernen Streifen und einem dickeren orangen Streifen verziert. Was sich eigentlich von selbst versteht, aber an dieser Stelle aber nicht fehlen darf ist, dass alle Ringe schön gerade auf einer Linie sitzen . Muss so sein, ist auch so!

Maximus - High Engergy-XAuf den ersten Blick etwas enttäuschend finde ich, dass kein Lure Keeper angebracht ist. Klar kann das easy peasy nachgerüstet werden, aber ich finde es immer eine nette Geste wenn schon einer da ist.

Maximus – High Energy-X angewandte Technologien

Auf der Maximus Webseite wird sehr viel wert auf das Herausheben der angewandten Technologien gelegt. Aus genau diesem Grund werden wir die Technologien etwas genauer unter die Lupe nehmen. Das Wort Technologie wird hier offensichtlich schon ein wenig großzügiger verwendet als allgemein üblich.

Warm Real Seat Technologie

Im Prinzip geht es hier darum, dass die Hände des Anglers nicht mehr auskühlen als unvermeidbar ist. Deshalb werden Stoffe im Griff verbaut die sich warm anfühlen. Im Fall der High Engergy-X wurde auf Kork und EVA gesetzt.

Maximus - High Engergy-XMeiner Ansicht nach findet diese Technologie aber sowieso bei den allermeisten Angelruten Anwendung. Ausgenommen sind ein paar Modelle mit sehr minimalistischen Ansatz, wo man die Rute direkt am Blank greift, was aber in den warmen Monaten durchaus auch seinen Reiz hat.

Tangle Free K-Series & Antitwisting Tip Technologie

Diese beiden Technologien lassen sich zusammenfassen, da sie ein gemeinsames Ziel haben. Durch die spezielle Form der Ringe und den Winkel in dem die Stege angebracht sind sollen sich Schleifen, die sich beim Werfen bilden könnten, selbst auflösen. Damit sollen lästige Fehlwürfe oder sogar Schnurbrüche vermieden werden. Es kommt somit nicht zu Beschädigungen der Rute oder zu Köderverlusten.

SIC Guide Technologie

Hinter dieser Bezeichnung verbergen sich ganz simpel ausgedrückt Ringeinlagen aus SIC. Damit soll die Wurfweite, gegenüber nicht SIC Einlagen, um bis zu 10% erhöht werden. Keine Weltneuheit, aber schön zu wissen, dass SIC Einlagen verbaut sind.

K-Guide System

Durch die Verwendung von kleineren und leichteren Ringen soll die Performance und die Balance der Rute verbessert werden. Die Wurfeigenschaften sollen verbessert werden und die Belastung im Drill soll besser auf den Blank verteilt werden.

Das hört sich jetzt alles wirklich gut an, inwieweit sich das auch in der Praxis auswirkt muss erst bewiesen werden!

Die Maximus – High Energy-X am Wasser

Eine echt lange Gerte, genau so wie ich es mir gewünscht habe! Ein Wurfgewicht von 5 – 20 g, damit ich ordentlich weit in den See hinaus komme. Ob das wohl so klappt wie vorgestellt? Bei Wurfgewichten bis etwa 10 g ist mir nicht besonders viel an gesteigerter Wurfweite aufgefallen. Ab 10 g wird es dann aber deutlich interessanter. Mit einem Gewicht von 15 g bis etwas unter 20 g ist dann aber wirklich beeindruckend!

Maximus - High Engergy-XZuerst habe ich dir Rute mit normalen Flex-Jigs im Hafen getestet. 12 g plus Gummiköder fliegen wirklich sehr gut. Es war kein Problem alle tiefen Stellen zu erreichen, die sonst der eher schwergewichtigeren Fraktion vorbehalten bleiben.

Als ich das erste Mal ein 15 g Drop-Shot Blei in Kombination mit einer 0,06er Braid montiert habe, sind mir fast die Augen aus dem Kopf gefallen. Ich habe mich in einer Flussgabelung platziert und wollte einfach testen wie weit ich komme, wenn ich voll durchziehe. Meiner Meinung nach war der Testraum großzügig bemessen. Blöderweise macht der Flussarm in den ich geworfen habe eine Biegung und ich habe mein Drop-Shot Blei beim ersten Wurf tief im gegenüberliegenden Schilfgürtel versenkt. Mit so einer Perfomance hätte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Nach ein bisschen ruckeln und zuckeln konnte ich das Blei befreien und die Freude über den Wurf in vollen Zügen genießen.

Den Wurfperformance Test hat die Rute auf jeden Fall mit Bravour bestanden. Aber Wurfweite ist ja noch nicht alles. Da muss noch mehr Information her.

Die High Energy-X hat auch jeden Fall genügend Backbone um auch kapitale Fische in ihre Schranken zu weisen. Meiner Meinung nach geht diese Power aber, verglichen mit meinen ansonsten ultra feinen Ruten, ein wenig auf Kosten des Feingefühls. Mit 5 g fühle ich mich nicht wirklich wohl mit dem Grundkontakt beim Jiggen. Ab 7 – 8 g ist die Komfortzone dann aber erreicht und es kann total entspann gejiggt werden. Bei allem was schwerer ist spürt man den Gewässergrund absolut perfekt. Jiggen geht also recht gut mit der Rute, auch wenn ich dafür einen X-Fast Blank dem Fast Blank der High Engergy-X  vorziehe.

Damit sind wir auch gleich beim nächsten Thema. Wie fischen sich die unterschiedlichen Rigs an der Rute? Für ein Neko Rig oder ein Weightless Rig bevorzuge ich eindeutig ein etwas feineres Stöckchen. Dafür ist die High Engergy-X einfach nicht gebaut.

Texas Rigs über 5 g angle ich ganz selten, da die Baits dann im Vergleich zum Köder oft eher lächerlich klein wirken. Was super funktioniert und wofür die Rute auch angeschafft wurde, ist das Carolina Rig. Ein Carolina Rig mit 15 – 20 g lässt sich super werfen und führen. Wenn das Rig schön langsam geschleift wird, kann man den Gewässergrund wie ein Buch lesen. Das ist einfach traumhaft!

Maximus - High Engergy-X

Ein Drop-Shot Rig geht auch sehr gut. Wobei ich hier sagen muss, dass es wegen der eher starken Bauweise der Rute schon nötig ist die Schnur im Augen zu haben. Sonst verpasst man die ganz vorsichtigen Bisse und die Bisse kleinerer Barsche eventuell.

Spinnerbaits, Chatterbaits und Crankbaits lassen sich mit der High Engergy-X  auch absolut problemlos führen. Hier finde ich die Fast Action der Rute sehr angenehm, auch wenn sie meiner Meinung nach für diese Anwendung ruhig eine Medium Action haben dürfte. Aber man kann ja schließlich nicht alles haben!

Gesamt gesehen finde ich die Rute echt schön. Man bekommt eine allround taugliche Rute, die ein extrem weites Spektrum abdeckt. Dabei ist natürlich auch mit Abstrichen im oberen Bereich der Spezialisierung zu rechnen. Die Eierlegende Wollmilchsau die alle Stückchen gleich gut spielt gibt es leider nicht! Wenn ich eine Rute brauche mit der ich überdurchschnittlich weit werfen kann und mir nicht sicher bin was genau ich schlussendlich am Wasser tun möchte, dann ist die Maximus – High Engery-X bestimmt eine ausgezeichnete Wahl. Zudem sind die etwa 60 bis 70 Euro, für die ich die Rute schon im Internet gefunden habe, ein guter Kurs für so eine schicke Peitsche!

Maximus – High Energy-X MSHEX30ML

Material: hochmodulierte HME Kohlefaser
Action: Fast Action
Länge: 300 cm
Teile: 2
Transportlänge: 150 cm
Gewicht: 198 g
Ringe: 9 Stück; SIC Einlagen; Tangle Free Rahmen; K-Guide System;
Wurfgewicht: 5 – 20 g
Griffteil: Kork und EVA

9 Kommentare

  1. Alex B

    Darf ich fragen, wo Du diese Rute bestellt hast.
    Im DE Raum findet man sie leider nicht. Direkt aus RU bestellt?

    Gruß,Alex

    Antworten
    1. Lui Summer (Beitrag Autor)

      Direkt über den Hersteller in Russland. Die Jungs suchen gerade nach einem Vertrieb für Zentral Europa. Aber ich glaube du könntest sie auch in Shops in Estland, Lettland und Litauen bekommen!

      Antworten
      1. Alex B

        In Litauen kostet die gute Rute aber fast das doppelte wie in St Petersburg… 120€ 🙂

        Trotzdem Danke für die Info.

        Antworten
  2. Christian Winterroth

    Moin moin,
    wir werden den Generalvertrieb für MAXIMUS übernehmen. Die Hopepage und Shop etc. sind bereits im Aufbau und auch eine deutsche Facebook Seite ist in Arbeit. Wir werden alle Rutenserien im Sortiment haben und auch die Rollen im Sortiment haben. Ich denke das es ab März / April dann so richtig losgeht mit dem Vertrieb in Germany.
    Gruß Chris

    Antworten
    1. Lui Summer (Beitrag Autor)

      Schön zu hören, danke Chris!

      Antworten
    2. Alex B

      Das ist ja interessant. Danke für die Info. Gibt es schon einen Namen für den Shop? Bin gespannt, ob sich die Konditionen von den in Litauen unterscheiden.

      Antworten
      1. Lui Summer (Beitrag Autor)

        Die Vertriebsseite ist: http://www.brichi.de unter info@brichi.de sollte dir geholfen werden 😉

        Antworten
    3. Alex B

      Hi Chris, und wann geht’s denn los?

      Antworten
  3. Marcin Hyjek

    Der Verkauf von Produkten von Luckytackle.eu beginnt in ein paar Wochen. Du kannst auf der Website gute Sachen finden! (Maximus, Alaskan, Hitfish, Luremax, Akkoi, Black Side, Benkei, Power Phantom) Neue und sehr interessante Dinge!

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite speichert einige Nutzerdaten. Diese Daten werden dazu verwendet, Ihnen personalisierte Inhalte anbieten zu können und Ihren Verbleib auf der Webseite - in Übereinstimmung mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung - nachvollziehen zu können. Wenn Sie die zukünftige Speicherung Ihrer Daten ablehnen oder akzeptieren, wird ein Cookie in ihrem Browser gesetzt, um diese Entscheidung für ein Jahr aufrecht zu erhalten. Akzeptieren, Ablehnen
682

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Das Scrollen oder Navigieren durch die Seite gilt bereits als "Cookie Akzeptieren"! Weitere Informationen

Damit Sie unsere Website optimal nutzen und wir diese fortlaufend verbessern können, verwenden wir Cookies. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Das Scrollen oder Navigieren durch die Seite gilt bereits als "Cookie Akzeptieren"!

Schließen