Keitech Shad Impact

[Werbung] Die Firma Keitech hat sich in Mitteleuropa einen legendären Ruf erarbeitet. Ganz besonders bekannt ist der Easy Shiner und andere Köder wie der Keitech Shad Impact fristen eher ein bisschen ein Schattendasein. Auch wenn es den Köder schon länger auf dem Markt gibt, möchte ich hier kurz vorstellen was den Shad Impact besonders macht. In vielen Fällen ziehe ich einen Shad Impact einem Easy Shiner vor!

Was kann an einem weiteren Gummifisch schon so besonders sein? Diese Frage ist berechtigt und drängt sich bei dem Überangebot am Markt nahezu auf. Dennoch hat Keitech schon ein paar Feinheiten in ihren Bait eingearbeitet, der den Gummifisch deutlich von verschiedenen Konkurrenten unterscheidet.

Erster Eindruck des Keitech Shad Impact

Auf den ersten Blick ist nichts viel besonderes am Shad Impact zu sehen. Es handelt sich um einen Gummifisch ohne Paddelschwanz. Wenn man eine optische Besonderheit suchen möchte, dann könnte man die schönen Two-Tone Farben erwähnen, aber das war es dann auch schon mehr oder weniger.

Keitech Shad Impact

Auffallend ist wie extrem sauber der Keitech Shad Impact gegossen ist. Ich habe mich schon durch etliche Packungen durchgeangelt und nicht einen gefunden der annährend unsauber gegossen gewesen wäre. Bei Keitech ist das noch nie ein Problem gewesen und es ist schön, dass der Shad Impact keine Ausnahme darstellt.

Sofort wahrnehmbar ist auch der ganz spezielle Tintenfisch Geruch der beim Öffnen der Packung aufsteigt. Keitech hat mit diesem Aroma den Nagel auf den Kopf getroffen. Gäbe es den Flavour als Spray zu kaufen wäre ich sofort dabei!

Keitech Shad Impact

Am Rücken und im Bauch ist außerdem noch eine Vertiefung eingearbeitet. Der Bauchschlitz ist deutlich länger als dem am Rücken und hilft, dass der Offset Haken beim Biss hochgedrückt werden kann und das man schön gerade kommt beim Anködern. Die Aufgabe von der Vertiefung im Rücken ist, dass die Hakenspitze des Offset Hakens schön verschwindet um man möglichst wenig Hänger produziert und kein Treibgut aufsammelt.

Keitech Shad Impact

Verfügbare Größen

Bei uns gibt es den Keitech Shad Impact in vier verschiedenen Größen und Gewichten. Die zwei größeren Modelle sind auch schon schwer genug um an einer Baitcaster ohne zusätzliches Gewicht geworfen zu werden.

  • Shad Impact 5″ – 12,5 cm / 7 g
  • Shad Impact 4″ – 11 cm / 5 g
  • Shad Impact 3″ – 7,5 cm / 2 g
  • Shad Impact 2″ – 6 cm / 1 g

Gummimischung des Keitech Shad Impact

Keitech hat sich bei der Gummimischung des Shad Impact etwas besonderes einfallen lassen. Bei den zweifärbigen Modellen kann man es ganz schön sehen, dass mit zwei verschiedenen Mischungen gearbeitet wird. Die obere Mischung enthält kein Salz und ist somit deutlich leichter als die Mischung die unteren Bereich verwendet wird. Im Bauchbereich wird mit einer stark gesalzenen Gummimischung gearbeitet, die deutlich schwerer ist. Somit steht ein Keitech Shad Impact immer „richtig“ im Wasser, da der Schwerpunkt sehr deutlich definiert ist.

Keitech Shad Impact

Wie bereits erwähnt haben die Shad Impacts den sehr starken Keitech Squid Flavour verpasst bekommen. Der Geruch ist sehr stark, aber meiner Meinung nach nicht abstoßend. Was man zur Keitech Shad Impact Gummimischung nach sagen muss ist, dass sie definitiv nicht zu den haltbarsten auf der Welt zählt. Mehr als vier Fische hält bei mir selten ein Köder aus und manchmal ist auch schon früher Schluss. Dennoch finde ich den Köder genial!

Der Keitech Shad Impact am Wasser

Am Wasser habe ich erlebt, dass der Keitech Shad Impact oft funktioniert wenn andere Köder gar keinen Biss bringen. Wenn ich vor der Wahl stehe mit einem nicht so haltbaren Köder etwas zu fangen oder mit einem haltbareren Köder zu schneidern ist meine Wahl eindeutig. Lieber investiere ich ein bisschen in Köder als gnadenlos zu blanken, dass ist es mir wert.

Keitech Shad Impact

Obwohl unsere Barsche am Bodensee eher klein sind bevorzuge ich die zwei größeren Modelle des Shad Impact. Da der Köder sehr schlank ist kann er auch in 4″ und 5″ von einem kleineren Barsch noch perfekt aufgenommen werden. Die kleineren Modelle verwende ich nur am Carolina Rig oder Drop-Shot Rig.

Meine Lieblingsrigs für den Shad Impact

Man kann den Shad Impact ganz vielseitig verwenden. Ich verende ihn aber fast immer entweder am Carolina Rig oder als Soft Jerk. Wenn ich ihn am Carolina Rig anbiete schleife ich es nicht, sondern Jigge es nach einer längeren Pause kräftig an, damit der Shad Impact wieder schön zu Boden taumeln kann. Ein etwas längeres Vorfach unterstützt die Aktion.

Besonders gerne macht ich den Bait aber als Soft Jerk. Entweder komplett unbeschwert an einem Offset Haken oder mit einem kleinen Nail Sinker im Bauch entfaltet er eine unglaublich coole Aktion. Aufgrund des sehr niederen Schwerpunktes flattert der Shad Impact sehr stark auf der horizontalen Achse. Wenn man das noch ein bisschen verstärken will bringt man einen Nail Sinker im vorderen Bauchbereich an.

Keitech Shad Impact

Mit Nail Sinker lässt sich der Gummi weiter werfen und sinkt deutlich schneller. Das Flattern wird so krass verstärkt, dass es schon an einen Rapala Count Down erinnert. Twitchen, twichten und dann sinken lassen. Wieder ein bisschen hochtwitchen und sinken lassen, dann kommt der Einschlag wenn Barsch am Platz ist.

Es gibt auch ein schönes YouTube Video wie sich der Shad Impact im Wasser verhält, wenn er ohne zusätzliches Gewicht angeboten wird.

Keitech Shad Impact besorgen: amzn.to/3AoLudO

Mein Fazit zum Keitech Shad Impact

Ich bin ein Fan von diesem Köder! Der Keitech Shad Impact glänzt zwar absolut nicht durch übertriebene Haltbarkeit, aber dieser Nachteil wird durch die Fängigkeit mehr als ausgeglichen. Besonders an Gewässern wo jeder Biss zählt, weil man nicht so häufig Fischkontakt hat, ist dieser Köder sein Geld absolut wert.


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

MH Tackle

Lurenatic

A-Game Fishing

RL-Angelrollentuning

Köder Laden

AngelSchuppen

Richtig angeln mit Swimbaits und Glidebaits

[Werbung] Das richtige Angeln mit Swimbaits und Glidebaits ist kein Buch mit sieben Siegeln, aber ein paar Tipps helfen auf jeden Fall den Einstieg möglichst glatt laufen zu lassen. Auch erfahrenere Swimbait und Glidebait Angler können hier ein...

Nachruf: RIP reins Floating Swamp Jr

[Werbung] Diesen Sommer habe ich den Floating Swamp Jr aus der reins Familie etwas besser kennen gelernt. Zugegeben, eigentlich habe ich ihn eher aus Jux bestellt als mit einem ernsthaften Verwendungszweck im Hinterkopf. Ich wollte die Dinger...

Z-Man TRD Crawz

[Werbung] Der Hersteller der Z-Man TRD Crawz hat sich mittlerweile mit einer breiten Produktpalette und einer sehr speziellen Gummimischung einen sehr bekannten Namen gemacht. Wenn man sich für das Barschangeln interessiert, kommt man früher oder...