Shimano Exsence DC SS

Shimano Exsence DC SS

[Werbung] Die Shimano Exsence DC SS ist nicht im Europa Line Up von Shimano vertreten. Darum musste ich mir die Baitcaster bestellen, das war irgendwie so etwas wie ein innerer Zwang. Da mir die Curado DC mit ihrer 150er Spule zu massiv war kam mir die Exsence DC SS mit der kleineren Spule gerade recht.

Die Shimano Exsence DC SS hat nämlich eine 100er Spule und ist somit von der Schnurfassung her in etwa wie die Scorpion 17 DC, die ich bereits besitze und mit der ich sehr zufrieden bin.

Über die Curado DC habe ich bisher auch vorwiegend gute Dinge gelesen, aber für einen sehr fixierten Barsch Angler mit hohem Nerdigkeitsfaktor war die 150er Spule einfach ein Deal Breaker. Aber schauen wir uns jetzt die Shimano Exsence DC SS genauer an.

Die Optik der Shimano Exsence DC SS

Ich finde sie von den Farben her sehr ansprechend, sie ist nämlich extrem schlicht gehalten. Die Farben beschränken sich auf ein paar wenige silbergraue Aufdrucke, sehr dunkles und schön mattes Grau, sowie schwarze Teile. Durch diese Farbwahl ist es nicht schwer eine passende Rute oder eine passende Schnur zu finden.

Shimano Exsence DC SS

Sehr dominant sind die Knobs der Shimano Exsence DC SS. Seit sie einer in der Angeln auf Barsch – Tackle und Technik FB Gruppe “Knoblauch Zehen” genannt hat, geht mir dieses Bild nicht mehr aus dem Kopf. Ich finde sie weder besonders hässlich noch besonders schön, aber sie verleihen der JDM Baitcaster definitiv Charakter. Vom Anfassen her liegen die Knobs im Mittelfeld, wenn ich mir in den Sinn rufe was für verschiedene Knobs ich schon in der Hand hatte.

Shimano Exsence DC SS

Durch die sehr dunkle Farbgebung, den relativ eckigen Body und die großen Knobs wirkt die Exsence DC SS optisch deutlich größer als sie tatsächlich ist. Sie hat einfach den Look eine Swimbait Baitcaster.

Erste Inspektion der JDM DC Baitcaster

Die Shimano Exsence DC SS ist für ihren Preis recht hochwertig ausgestattet. Durch das Micro Module Getriebe kurbelt sie sich zum Beispiel wunderbar smooth. Wenn sich eine Baitcaster schön sanft kurbelt ist das immer schon ein dicker Pluspunkt bei mir.

Shimano Exsence DC SS

Was mir allerdings recht schnell unangenehm aufgefallen ist, ist das deutliche Spiel im Anti Reverse Bearing. Meine Shimanos haben das alle ein bisschen, aber besonders bei der Exsence DC SS und bei der Metanium MGL 2020 ist es mir als sehr lästig aufgefallen. Auch wenn das Spiel nicht stärker ist als bei der Curado MGL, bei der es mich sonderbarer Weise überhaupt nicht stört, sondern nur bemerkt wird wenn ich darauf achte. Die Knobs haben leichtes Spiel, aber nicht mehr als 90 % der anderen Rollen auch. Auch im Getriebe gibt es quasi kein links rechts Spiel, was sehr angenehm ist.

Der Body lässt sich auch mit relativ kleinen Händen noch gut palmen. Exzellent finde ich übrigens auch die Stärke des Widerstandes beim Drücken des Daumentasters. Auch das Geräusch beim Einrasten und Ausrasten ist sehr satt. Positiv anzumerken ist auch noch, dass es quasi kein Spiel im Daumentaster gibt, so mag ich das!

Shimano Exsence DC SS

Der Drag Star aus Metall klickt beim Einstellen und ist angenehm vom Widerstand her. Auch das Einstellrädchen für die DC Bremse klickt und lässt sich gut bedienen, auch einhändig. Die Spool Tension klickt nicht, wenn sie verändert wird.

Technische Besonderheiten der Exsence DC SS

Die erste große Besonderheit der Exsence DC SS steckt bereits in ihrem Namen. Es handelt sich um eine DC Baitcaster die mit dem i-DC4 ausgestattet ist. Dabei wird das Bremssystem über einen Chip gesteuert, der 1000 mal in der Sekunde überprüft wie schnell sich die Spule dreht und dann entsprechend bremst.

Shimano Exsence DC SS

Es gibt vier verschiedene Einstellmöglichkeiten. Man kann 1, 2, 3, oder F wählen. Wobei die Bremse stärker eingreift je höher die Zahl ist. F ist speziell für Fluorocarbon Schnüre gedacht.

Shimano Exsence DC SS

Micro Module Gears sind nicht unbedingt das krasseste Alleinstellungsmerkmal im Shimano Line Up, aber nicht jede Baitcaster hat es und man merkt schon, dass diese Baitcaster sich sanfter Kurbeln.

Was ich total super finde ist, dass die Exsence DC SS über einen Schnurabzugsklicker verfügt. Das heißt, dass es im Drill ein Geräusch ähnlich dem einer Stationärrolle gibt, wenn der Fisch Schnur abzieht. Irgendwie ist dieses Feature extrem cool und leider relativ selten zu finden.

Datenblatt Shimano Exsence DC SS

Übersetzung: 7.4 : 1 / 8.5 : 1
Schnureinzug: 79 cm / 91 cm
Gewicht: 220 g
Schnurfassung: 95 m/ 0.31 mm
Bremssystem: i-DC4
Kugellager: 6 + 1 Kugellager
Getriebe: X-Ship Getriebe
Body: Rahmen aus Aluminium Legierung
Besonderheit: i-DC4; Micro Module Gears; Schnurabzugsklicker; Salzwasser tauglich;
Spool Weight: 21 g
Wurfgewicht: ab 7 g

Die Exsence DC SS am Wasser

Die Shimano Exsence DC SS fühlt sich solide und angenehm an beim Angeln. Nur das Spiel des Anti Reverse Bearings stört mich einfach ein kleines bisschen. Das hat mich auch schon dazu bewogen meine ansonsten perfekte Metanium MGL 2020 weiterzugeben.

Auch unter Last kurbelt sich die Exsence DC SS sehr fein und verliert nichts an Laufruhe. Der Schnurabzugsklicker hat eine angenehme Lautstärke. Das Drill Geräusch ist tatsächlich das Einzige was ich an einer Stationärrolle manchmal vermisse.

Ich besitze auch eine Scorpion DC mit dem i-DC5 und vergleiche natürlich das i-DC4 der Exsence DC SS damit. Mit der Scorpion kann man auf Stufe 1 und Braid Setting auf jeden Fall einen Backlash werfen, da das Bremssystem nicht stark eingreift. Mit dem i-DC4 auf der niedrigsten Bremsstufe habe ich es aber nicht geschafft unter normalen Umständen mit einem Crankbait einen Backlash zu werfen. Mehr als ein, zwei oder maximal drei Umdrehungen waren nicht drin, bevor das System das angehende Vogelnest gestoppt hat.

Shimano DC Baitcaster

Somit ist die Exsence DC SS zwar extrem gutmütig, aber für jemanden wie mich, der hauptsächlich mit dem Daumen bremst und die Bremsen der Baitcaster sehr weit öffnet, ist das System ein bisschen Overbraked. Ich würde mir noch eine etwas niedrigere Bremsstufe wünschen um das Maximum an Wurfweite herauskitzeln zu können. Für die meisten Situationen reicht die Wurfweite aus, aber an Gewässern wie dem Bodensee mag ich maximale Wurfweite!

Shimano Exsence DC SS

Mit dem von Shimano angegebenen Wurfgewicht von 1/4 bis 1 Oz kommt die Exsence DC SS auf jeden Fall gut klar. Wir sprechen hier also von einem als ideal definierten Bereich von 7 bis 28 g. Wobei ein bisschen mehr sicher auch geht, nur etwas weniger ist sehr suboptimal, wegen der starken Bremse und dem hohen Spulengewicht. Richtig Spaß macht die Rolle ab 10 g aufwärts.

Beurteilung Shimano Exsence DC SS

Konstruktion/Qualität

Die Verarbeitung der Baitcaster ist super und es sind keine Mängel zu erkennen.
Das Spiel des Anti Reverse Bearings ist relativ groß und müsste nicht sein, andere Firmen haben das Problem im Griff.
Die Baitcaster macht einen soliden und wertigen Eindruck.
Eine klickende Bremse zu verbauen ist super.

8

Performance

Ab 7 g kann geworfen werden.
Das iDC-4 dieser Baitcaster ist, für meinen Geschmack, total überbremst.

Einen Backlash zu werfen ist eine echte Kunst mit dieser Rolle.
Sie kurbelt sich extrem smooth.

7

Preis

Der Preis ist im Vergleich zur Konkurrenz sehr fair!

9

Features

i-DC4
Schnurabzugsklicker
Micro Module Gears
X-Ship Gearing System
Rahmen aus Alu Legierung
Salzwasser geeignet
EVA High Grip Knobs

8

Design/Haptik

Obwohl sie sehr groß aussieht, liegt sie angenehm in der Hand.
Die Form der Knobs ist sowohl optisch als auch haptisch Geschmackssache. Sie greifen sich auf jeden Fall angenehmer als andere runder Knobs die ich bereits hatte.
Das Farbschema der Baitcaster wirkt sehr edel und vertrauenerweckend.

9

Erreichter Durchschnitt:

8,2

1 = furchtbar; 2 = schlecht; 3 = verbesserungswürdig; 4 = unterdurchschnittlich; 5 = durchschnittlich; 6 = okay; 7 = gut; 8 = sehr gut; 9 = exzellent; 10 = unerreicht gut

Mein Fazit zur Shimano Exsence DC SS

Die Shimano Exsence DC SS ist eine sehr gut aussehende Baitcaster mit einer extremen Gutmütigkeit. Wenn du mit dem Baitcasten anfängst und gerne etwas Unterstützung haben willst aus Angst vor üblen Vogelnestern kann ich dir die Rolle ans Herz legen.

Shimano Exsence DC SS

Auch wenn du viel mit Wind zu kämpfen hast ist sie sicher eine gute Wahl. Dabei würde ich aber raten eher von 10 g aufwärts zu werfen, da im unteren Bereich die DC Bremse sehr stark spürbar ist.


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.