Sufix Advance Fluorocarbon

Sufix Advance Fluorocarbon

[Werbung] Ich habe mir das Sufix Advance Fluorocarbon besorgt, da Fluorocarbon als Hauptschnur eine Entwicklung ist die auch bei uns immer mehr an Popularität gewinnt. Fluorcarbon bietet durch seine Eigenschaften deutliche Vorteile für gewissen Techniken. Allerdings gibt es viele verschiedene Hersteller und Modelle mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften. Fluorocarbon ist nicht gleich Fluorocarbon! Ob die Advance Fluorocarbon etwas für dich ist erfährst du in diesem Testbericht.

Ich war Anfangs, wie sehr viele Angler in Mitteleuropa, total auf geflochtene Schnur konditioniert und konnte nichts anderes mit vollem Vertrauen verwenden. Irgendwann wurde ich dann von Mono überzeugt und mittlerweile bin ich so weit, dass ich mich auch intensiv mit dem Thema Fluorocarbon auseinander gesetzt habe und gute Erfahrungen damit gesammelt habe. Jetzt ist es Zeit für den Artikel über die Advance Fluorocarbon von Sufix.

Der erste Eindruck der Advance Fluorocarbon

Was bei den Sufix Schnüren, egal ob Mono oder Fluorocarbon immer sofort auffällt ist wie sauber die Schnüre auf der Spule liegen. Wenn die Schnüre so präzise gewickelt sind sieht das einfach hochwertig aus und vermittelt eine gewisse Liebe zum Produkt. Das ganz nennt sich hochoffiziell G2 Precision Winding.

Sufix Advance Fluorocarbon

Die Fluorocarbon Schnur mit der von Sufix entwickelten Gel-Phase-Technologie sieht sehr klar aus. Laut Hersteller bietet die Maximierung der Fluorpolymere durch das spezielle Verfahren ein leicht zu handhabendes, sehr feinfühliges und abriebfestes Fluorocarbon.

Durch das Precision Winding und die Gel-Phase-Technologie ist die Sufix Advance Fluorocarbon Schnur laut Hersteller quasi memory-free. Das bedeutet sie sollte sich nicht zu krass an den Spulenkern, sich den Durchmesser merken und dann immer während und nach dem Wurf in diese kleinen Kringel zurückspringen. Das ganze klingt vielversprechend, muss aber am Wasser getestet werden. Versprechen gibt es ja viele, die Frage ist immer ob sie gehalten werden!

Verfügbare Varianten

Das Sufix Advance Fluorocarbon gibt es in sieben verschiedenen Durchmessern zwischen 0,205 und 0,405 mit Tragkräften zwischen 3,5 und 9,2 kg.

DurchmesserTragkraft (Kg)Tragkraft (Lb)#
0.205 mm3.581.5
0.235 mm4.5102.0
0.260 mm4.9112.5
0.280 mm5.6123.0
0.310 mm6.3143.5
0.330 mm8.4174.0
0.405 mm9.2206.0
Sufix Advance Fluorocarbon

Falls du auf gut gemachte Werbung stehst gibt es auch Sufix Advance Fluorocarbon Werbevideo mit den Bass Pros Seth Feider, Jacob Wheeler und Randall Tharp auf YouTube.

Die Advance Fluorocarbon am Wasser

Viele wissen sicher, dass ich von der Sufix Advance Mono schon sehr begeistert war. Wäre ich das nicht gewesen, hätte ich mir das Advance Fluorocarbon vermutlich nicht besorgt. Was mich wirklich sehr überrascht hat ist wie schön weich und sauber das Advance Fluorocarbon von der Baitcaster fliegt. Das hat mich eher an einen gute Mono erinnert als an eine Fluorocarbon Schnur. Mittlerweile bin ich so weit, dass ich zwischen meinen Wurfweiten mit Fluorocarbon und Mono oder Geflecht keine bedeutenden Unterschiede mehr feststellen kann. Mit einer so gutmütigen Fluorocarbon Schnur kannst auch du auf jeden Fall sehr gute Wurfweiten erzielen, denn ich bin kein Koordinations-Wunderkind. Wenn ich das kann, dann kannst du das auch!

Sufix Advance Fluorocarbon

Beim Angreifen und auch wenn man hört welches Geräusch die Schnur macht, wenn sie beim Fahrradfahren gegen den Blank der Rute stößt merkt man, dass es Fluorocarbon ist und kein Mono. Das Versprechen, dass die Fluorocarbon Schnur so gut wie keinen Memory Effekt hat ist auf jeden Fall gehalten worden. Nach dem Werfen ist sie erstaunlich glatt und sie braucht auch keine “Gewöhnungsphase” nach dem Aufspulen. Einfach aufspulen und angeln gehen, man muss dieses Fluorocarbon, entgegen der weit verbreiteten Meinung, nicht erst zwei oder drei Tage auf der Rolle ruhen lassen.

Sufix Advance Fluorocarbon bestellen: amzn.to/36IdcCD

Fluorocarbon Schnüre sind ja im Allgemeinen abriebfester als Mono oder Geflecht, das ist auch hier so. Trotz der vielen Muscheln und scharfen Steine am Bodensee hatte ich noch keine Probleme mit der Schnur. Die Dehnung ist auf jeden Fall mehr als Geflecht, aber deutlich geringer als bei einer Mono.

Spürt man genug?

Interessant ist auch wie gut man spürt was unter dem Wasser passiert. Ich bin von früher her und noch das extrem feinfühlige von der geflochtenen Schnur gewohnt. Allerdings kann ich nicht behaupten, dass man mit der Sufix Advance Fluorocarbon wesentlich weniger spürt. Das Spüren passiert halt anders. Ich bekomme immer noch jeden Biss und jeden Stein mit, nur halt ein bisschen dumpfer. Man muss das spüren einfach ein bisschen umgewöhnen, denn die Rückmeldung ist definitiv da, sie ist nur ein bisschen “weicher”. Nach einer kurzen Gewöhnungsphase finde ich aber, dass man auf jeden Fall genug spürt um sich unter der Wasseroberfläche orientieren zu können.

Meine Kritik

Falls man wirklich etwas kritisieren muss, dann würde ich die Spulengröße kritisieren. Ich finde, dass es cool wäre größere Spulen mit 1,2 km kaufen zu können wie in den USA, da man die Spule dann immer genau so weit füllen kann wie man möchte und am Schluss nur ein paar Meter Verschnitt hat. Für meinen Geschmack gut gefüllt ist ist mit den aktuell angebotenen 91 m Spulen in 0,205 mm eine Alphas CT VS und mit 0,235 mm eine Tatula SV TW 2020 und eine SLX MGL 71 ohne zu unterfüttern. Zum Angeln reichen 91 m auf jeden Fall, ich hatte noch nie einen Fisch der mehr Schnur gebraucht hätte.

Die besten Einsatzgebiete

Aufgrund der Eigenschaften ist das Advance Fluorocarbon nicht für Topwater Köder geeignet, da Fluorocarbon recht schnell sinkt. Für Twitchbaits, aber besonders auch für Crankbaits und Rigs wirkt sich diese Eigenschaft positiv aus. Man kann die Hardbaits mit einer sinkenden Schnur tiefer hinunter bringen als mit einer Mono oder mit Geflecht.

Sufix Advance Fluorocarbon

Da die Schnur nicht schwimmt ist auch der Schnurbogen geringer und der Kontakt somit direkter als bei einer schwimmenden Schnur. Gerade Rigs die durch dichtes Gestrüpp geschleift werden können ohne Angst vor Abrieb geführt werden. Ich finde aus auch angenehm, dass man nicht immer das mit der Zeit zu kurz werdende Vorfach austauschen muss, da die Hauptschnur einfach schon das Vorfach ist, solange es nicht auf Hecht geht.

Mein Fazit zur Advance Fluorocarbon

Ich bin höchst begeistert von der Sufix Advance Fluorocarbon. Bei meiner ersten Bestellung dachte ich, dass das vermutlich wieder einer der Tests wird die ein unbefriedigendes Ergebnis liefern, aber ich lag falsch. Ich habe mittlerweile schon nachbestellt und werde die Schnur auf jeden Fall dauerhaft in mein Arsenal aufnehmen. Meine hauptsächlich verwendeten Durchmesser sind 0,205 und 0,235 mm, das ist für Barsche perfekt!


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

2 Kommentare

  1. Wie immer schönes Review.
    Wieviel Tragkraft entspricht denn 0,205 und 0,235 mm? Die Amazon-Seiten bieten zur Auswahl nur Tragkräfte, keine Durchmesser an.

    Danke Doc

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.