Westin CreCraw

[Werbung] Die Westin CreCraw war für mich persönlich ein großer Wendepunkt in meinem Blickwinkel auf die sakndinavische Firma mit dem Wikinger Helm im Logo. Vor der CreCraw wäre es mir nie in den Sinn gekommen mir einen Westin Köder zu besorgen um gezielt auf barschartige Fische zu angeln. Meine Leidenschaft sind Flussbarsche und Bass und beide ärgere ich am liebsten mit allen möglichen Craws und Creatures. Mit der CreCraw wurde Westin für mich plötzlich interessant.

Mir macht es einfach Freunde Fische mit einem Köder zu fangen der nicht ein 0815 Gummifisch ist. Auch wenn Gummifisch gefaulenzt am Jigkopf läuft, suche ich immer eine für mich spannendere Methode mit einem Köder der ein bisschen anders ist als das was alle tun.

Die Optik der Westin CreCraw

Die CreCraw ist auf jeden Fall ein ganz spezieller Gummikrebs, besonders wenn man bedenkt, dass sie kein JDM Köder ist. Mir fällt aktuell kein Krebs – der für den Europäischen Markt designt wurde – ein der eine so krasse Menge an Details und Features eingearbeitet hat. Bei der Entwicklung der Gussform hat sich Westin auf jeden Fall auf die Hinterfüße gestellt.

Der Körper der CreCraw hat abwechselnd glatte und genoppte Segmente. Unterhalb der ersten kleinen Scheren sind auf beiden Seiten winzige Beinchen mit Kügelchen am Ende angebracht. Selbst bei der kleinsten Bewegung im Wasser kommen diese winzigen Beinchen in Schwingung. Darüber sind ein etwas massiveres Paar Beine und große Scheren angebracht. Auch diese Beinchen haben schöne Details wenn man den Köder genau ansieht.

Die großen Scheren haben viele kleine Noppen und am Rand sind winzige Dörnchen angebracht. Am Ende der Schweren befinden sich recht aggressiv gestaltete Paddel, die für wilde Bewegungen sorgen. Zwischen den zwei großen Scheren sind noch vier Fühlerchen mit winzigen Paddelschwänzchen am Ende vorhanden. Westin hat hier wirklich alles gegeben und wir sind noch nicht fertig mit der Aufzählung.

Natürlich sind auch Augen vorhanden, damit auch der Kopf zum restlichen sehr aufwändigen Design passt. Im Rücken ist zudem noch ein Hook Slot vorhanden, damit man die Westin CreCraw schön Weedless am Offset Haken anbieten kann.

Die CreCraw Gummimischung

Bei der Gummimischung ist Westin den, wie ich ihn nenne, allgemein europäischen Weg gegangen und hat auf Salz verzichtet. Das ist aber nicht unbedingt etwas Schlechtes. Da kein Salz vorhanden ist, ist die angenehm weiche Gummimischung trotzdem recht haltbar. Die Westin CreCraw hat dadurch ein geringes spezifisches Gewicht und sinkt daher nicht so schnell wie ein stark gesalzener Krebs.

Zum Glück ist aber ein Flavour in der Gummimischung, da ich sehr davon überzeugt bin, dass sich das positiv auswirkt. Sobald man die Packung öffnen wird man von einem angenehmen Anis Geruch begrüßt. Schön ist auch, dass Westin auf giftige Phthalate verzichtet.

Westin CreCraw Varianten

Zum Glück hat Westin nicht nur ein Modell ihres Krebses auf den Markt gebracht. Die CreCraw gibt es in 6,5 cm, 8,5 cm und 10 cm Länge. Dabei empfehle ich für Flussbarsche am ehesten das kleinste Modell, außer dein Gewässer beherbergt richtig dicke Barsche. Für Bass sind alle drei Modell sehr gut geeignet.

Die CreCraw am Wasser

Nicht nur auf dem Papier oder Bildschirm, sondern auch am Wasser, macht die Westin CreCraw einen sehr guten Eindruck. Die Gummimischung des super weichen Krebses ist erstaunlich haltbar und kann durchaus ein paar Fische an Land befördern bevor der Köder in Pension gehen muss.

Auch das Anis Aroma scheint den Fischen zu gefallen, da sie den Krebs schön lange im Maul behalten und ausreichend Zeit für einen guten Anhieb geben. Das ist besonders für Finesse Techniken bei denen der Köder an schlaffer Schnur angeboten wird ein riesiger Vorteil.

Da kein Salz vorhanden ist sinkt der Köder recht langsam. Die Mischung an sich ist zwar auftreibend, aber wenn man einen passenden Haken verwendet ist der Westin Gummikrebs nicht mehr schwimmend, sondern langsam sinkend. Darum verwende ich den Bait besonders gerne für das Free Rig, weil das Free Rig von einer möglichst langsamen und verzögerten Absinkphase profitiert. Das gilt natürlich auch für das Carolina Rig. Das sind natürlich nicht alle Finesse Rigs die gut funktionieren, aber es sind die beiden die mir besonders gefallen.

Außerdem ist die Westin CreCraw ein super Trailer für Rubber Jigs. An den stark ausgeprägten Rippen im Körper kann man die CreCraw ein bisschen kürzen, wenn der Körper für die oft sehr kurzen Rubber Jig Haken zu lang ausfällt. Während der Köder zum Grund durchfällt sorgen die aggressiv geformten Scheren für enorm viel Bewegung. Weil das Material prinzipiell auftreibt sinken die Scheren später aber nur sehr langsam zu Boden, wenn der Rubber Jig am Grund aufkommt und imitieren so perfekt einen Krebs der aus der Angriff Stellung kommt und sich langsam beruhigt.

Westin CreCraw kaufen: amzn.to/34fhfIE

Mein Fazit zur Westin CreCraw

Westin und Craw hat bei mir gleich eine gewisse Skepsis ausgelöst, aber Westin hat mit der CreCraw wirklich ein Zeichen gesetzt. Auch europäische Firmen die nicht für solche Köder bekannt sind können einen Weltklasse Krebs mit sehr innovativem Design auf dem Markt bringen. Ich werde auf jeden Fall nicht zum letzten mal mit der Westin CreCraw am Wasser gewesen sein. Es ist schön so positiv überrascht zu werfen!


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

MH Tackle

Lurenatic

A-Game Fishing

RL-Angelrollentuning

Köder Laden

AngelSchuppen

Welche ist die beste Baitcaster?

Welche ist eigentlich die beste Baitcaster? Welche Baitcaster empfehlt ihr? Solche oder ähnliche Fragen liest man in diversen Foren oder in sozialen Medien fast täglich. Was darauf folgt ist meistens eine Liste von mehr oder weniger zweifelhaften...

Lurefans Airfang A7

[Werbung] Lurefans ist mittlerweile schon lange kein Geheimtipp mehr, wenn es um hochwertige Hardbaits für einen fairen Kurs geht. Deshalb habe ich mich darum bemüht, dass Lurenatic ein Review über den Lurefans Airfang A7 sponsert. Wie du siehst,...

Richtig angeln mit Swimbaits und Glidebaits

[Werbung] Das richtige Angeln mit Swimbaits und Glidebaits ist kein Buch mit sieben Siegeln, aber ein paar Tipps helfen auf jeden Fall den Einstieg möglichst glatt laufen zu lassen. Auch erfahrenere Swimbait und Glidebait Angler können hier ein...