Walk The Dog Angeln leicht gemacht

[Werbung] Walk The Dog bezeichnet eine besondere Art eine bestimmte Art Topwater Köder zu führen. Falls du eine spannende Art zu Angeln kennenlernen willst und auf spektakuläre Bisse stehst, dann solltest du unbedingt weiter lesen. Sobald man sich ein bisschen mit dem Thema beschäftigt ist klar was gemeint ist und wie man zum gewünschten Erfolg am Wasser kommt.

Es ist kein Zufall, dass Perch Pro bei ihrem Wettbewerb einen extra Punkt für den größten Topwater Fisch eingeführt hat. Die Bisse auf diese Köder sind so spektakulär, dass man es für die Zuschauer einfach nur der Hammer ist. Was für die Zuschauer cool ist, ist auch für den Angler super. Klar ist ein Walker nicht der einzige Topwater Köder, aber er ist einer der Köder die sich besonders dafür eignen Fische zu finden.

Warum Walk The Dog?

Viele Angler haben als ersten Topwater Köder einen Popper am Band. Allerdings eignet sich ein Popper nicht um aktiv Fische zu suchen und viel Strecke zu machen. Wenn man etwas Strecke machen will eignet sich ein Walker deutlich besser. Ein klassischer Walker sieht aus wie eine Zigarre. Walker schwimmen und haben keine Tauchschaufel. Beim Walk The Dog Führungsstil lässt man den Köder abwechselnd nach links und rechts gleiten. Das funktioniert relativ zügig und der Köder macht Strecke. So kann man Fische finden und extrem krasse Attacken an der Oberfläche erleben. Außerdem kann man einen Köder so über Krautfelder und Hindernisse führen ohne Hänger zu haben.

Barsch auf Taktik Dog

Durch den krassen Zick Zack Lauf imitiert ein Walker einen fliehenden Fisch an der Wasseroberfläche. So eine Szene lässt die wenigsten Räuber kalt.

Kontrollierter Kontrollverlust

Damit der Köder nach links und rechts ausbrechen kann braucht es eine lockere Führung. Die Schnur ist beim Angeln mit einem Walker nur dann gespannt wenn man einen Fisch an der Leine hat. Der Köder wird durch Schläge in die lockere Schnur geführt. Diese Schläge in den Schnurbogen kann man entweder seitlich oder nach unten machen, alles dazwischen funktioniert auch.

Rapala Skitter V

Man muss dabei nicht krass prügeln. Bei den allermeisten Walkern reicht es aus dem Handgelenk in die lockere Schnur zu schlagen. Dabei muss man sich nicht überanstrengen. Wenn man es richtig macht, kann man einen Walker ohne großen Aufwand aber dafür mit riesigem Spaßfaktor führen.

Rhythmus Gefühl

Damit der Köder schön im Zick Zack Kurs läuft und einen weit ausladenden Walk hat braucht es eine bestimmten Rhythmus. Bei den allermeisten Ködern kann man diesen Rhythmus beim ersten Wurf finden. Komplizierte Köder brauchen manchmal zwei oder drei Würfe, bis man die passende Führung gefunden hat. Manche Walker sind sogar so gutmütig, dass man kaum etwas falsch machen kann.Es gibt aber durchaus Walker die sehr schnell aus dem Takt kommen und dann überhaupt nicht schön laufen. Durch die unterschiedlichen Rhythmen eignen sich unterschiedliche Walker für verschiedene Situationen. Wenn man ein bisschen Taktgefühl und Erfahrung hat kann man fast jedem Walker einen schönen Lauf entlocken.

Die passende Ausrüstung für Walk The Dog

Keine Angst, es braucht nicht viel und nichts weltbewegendes um einen Walk The Dog Köder optimal anbieten zu können. Die Chance ist hoch, dass du außer dem Köder nichts kaufen musst um das zu versuchen.

Einfache Köder zum Walk The Dog Angeln

Es gibt immer wieder Köder die super sind wenn man sie beherrscht, aber für Anfänger nicht geeignet sind. Deshalb habe ich mir jetzt zwei Köder für dich herausgesucht die absolut easy zu walken sind. Selbst wenn man den Rhythmus nicht ganz trifft kann mit diesen Ködern nichts schief gehen.

Strike King KVD Sexy Dawg jr

Einer der beiden Köder ist der KVD Sexy Dawg von Strike King. In der Junior Größe ist er perfekt für Barsche geeignet. Die größeren Sexy Dawgs sind dann eher für Bass und Hecht. Der zweite Köder ist der Heddon Zara Puppy, falls es noch ein bisschen kleiner sein soll als der Sexy Dawg Jr. Je kleiner der Walker wird, desto anfälliger werden sie meistens für Anwenderfehler. Dennoch sollte man auch als Anfänger gut mit dem kleinen Puppy, dem kleinen Bruder des legendären Zara Spook, klasse zurechtkommen. Mit dem Puppy lassen sich auch Döbel super fangen.

Zara Puppy

Wer dann ein bisschen aufsteigen möchte und ein bisschen etwas haben möchte das weiter gleitet greift vielleicht zu einem Rapala Skitter V. Der Skitter V hat einen speziellen Kiel am Bauch der ihn weiter gleiten lässt. Allerdings muss man den Rhythmus schon halbwegs treffen um diesen Köder schön laufen zu lassen. Wenn man es kann läuft er aber grandios! Von der Größe her ist er für große Barsche, Bass und Hechte geeignet.

Strike King KVD Sexy Dawg kaufen: amzn.to/3zm7t2o
Heddon Zara Puppy kaufen: amzn.to/3xjOsfb
Rapala Skitter V kaufen: amzn.to/2Slqlho

Die richtige Schnur

Du solltest auf keinen Fall Fluorocarbon nehmen, da es sinkt und die Nase eines Walkers mehr nach unten ziehen kann als du willst. Ein kurzes Vorfach mit einem bis eineinhalb Meter Länge ist aber kein Problem und sogar sehr hilfreich falls du nicht mit durchgehend Mono angelst.

Ob du Mono oder Geflecht nimmst ist reine Geschmackssache, wie da auch schon im Artikel über das richtige Führen von Poppern erklärt wurde. Falls du eher ein Problem mit Rhythmus hast würde ich zu Geflecht tendieren, da du durch die fehlende Dehnung mehr Kontrolle über den Köder hast. Falls du oft zu früh anschlägst beim Angeln mit Oberflächenködern würde ich dir Mono empfehlen. Durch die relativ große Dehnung gibt man dem Fisch minimal mehr Zeit der Köder ordentlich zu nehmen und hat so eine besser Bissausbeute. Zudem wird der Lauf des Köders geschmeidiger, da alles ein bisschen abgepuffert wird durch die Schnur.

Sufix Advance Mono

Wenn ich Mono verwende entscheide ich mich in den allermeisten Fällen für eine Sufix Advance Mono, weil sie sich extrem gut werfen lässt. Bei Geflecht verwende ich entweder eine Sufix X8 Braid oder eine Sunline Siglon PEX4, wenn ich nicht gerade eine andere neue Schnur teste. Ich lande dann aber immer wieder bei diesen drei Schnüren.

Sufix X8 Braid bestellen: amzn.to/3i2pQTA
Sunline Siglon PEX4 bestellen: amzn.to/2SGRtqC

Sufix Advance Mono kaufen: amzn.to/34voE3f

Die richtige Rolle

Wie schon beim Artikel über die Richtige Führung von Poppern erklärt ist eine Baitcaster einfach die absolut beste Wahl. Die Handhaltung ist einfach tausend Mal natürlicher und fühlt sich dementsprechend besser an. Außerdem lassen sich die Köder damit perfekt werfen. Solange die Baitcaster Rolle zum Ködergewicht passt, wirst du damit viel mehr Spaß haben als mit einer klassischen Stationär Rolle. Wenn ich so einen Köder mit einer Stationär Rolle anbiete fühlt es sich für mich einfach absolut falsch an, seit ich die Vorzüge einer Baitcaster kenne.

Shimano 20 Metanium

Wenn du noch keine Baitcaster hast gibt es hier auf der Seite einen Baitcaster Guide mit den Mindestwurfgewichten und einen Ratgeber zum Kauf deiner ersten Baitcaster.

Die richtige Rute

Die richtige Rute zum Walk The Dog Angeln ist nicht zu lang und nicht zu hart. Alles unter 2,20 m ist gut, wenn eine kürzere verwenden will ist das auch möglich. Je kürzer die Rute ist, desto leichter fällt die exakte Animation des Köder die viele Walker brauchen.

Sakura CDPM 6101 M

Sie sollte nicht zu hart sein, damit man den Köder nicht unnatürlich im Wasser herumreißt, sondern der Walk auch relativ natürlich aussieht. Außerdem unterstützen dich weiche Ruten beim Werfen sehr gut und verzeihen auch im Drill recht viel. Sie sollte allerdings nicht so wabbelig sein, dass du nicht genau merkst was du tust. Du kannst die gleichen Ruten verwenden die du auch für Popper verwendest. Falls du eine speziell designte Topwater Rute möchtest wäre da zum Beispiel die Sakura CDPM 6101 M Topwater aber auch eine Favorite White Bird oder eine Daiwa Powermesh sind wirklich angenehm.


Mehr Beiträge zu diesem Thema:

MH Tackle

Lurenatic

A-Game Fishing

RL-Angelrollentuning

AngelSchuppen

SPRO Hardbaits Box

[Werbung] Ich habe mit die SPRO Hardbaits Box in zwei Ausführungen geholt weil man prinzipiell nie genug Hardbait Boxen haben kann. Außerdem ist es gar nicht so einfach eine gute, günstige und auch verfügbare Box für schlanke Hardbaits zu finden....

Das Wurfgewicht einer Baitcaster richtig einschätzen

[Werbung] Oft ist es, gerade für Anfänger, nicht einfach, das Wurfgewicht einer Baitcaster richtig einzuschätzen. Woher soll man wissen, mit welchen Wurfgewichten eine Baitcaster klar kommt und ab wann sie überfordert ist? Ist es möglich...

Viva Mazzy Popper

[Werbung] Ich habe mir den Viva Mazzy Popper im Zuge des Nippon-Tackle Partner Programms zu einem sehr guten Kurs gekauft und möchte die jetzt den Bait mit Tauchschaufel am Kopf und Popper im Namen etwas genauer vorstellen. Etwas das Popper heißt,...